Seite 3: GamePro wird 100 - Ein Rückblick - Die Redaktion erinnert sich

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Markus Schwerdtel (Chefredakteur)

1. Wann und wie hast du bei der GamePro angefangen?
Ich bin seit der Ausgabe 01/2007 an Bord, habe also im November 2006 bei der GamePro angefangen. Das war eine spannende Zeit, Nintendos Wii war gerade brandneu und aus Japan haben wir uns vom dortigen IDG-Mann eine nigelnagelneue PlayStation 3 schicken lassen, die auch heute noch ihren Dienst in der Redaktion tut. Gleich meine erste Ausgabe war ziemlich turbulent: Wir mussten nicht nur über zwei neue Konsolen (Wii & PS3) berichten. Nein, zugleich war da noch dieses Spiel mit der Kettensäge, Gears of War. Da war der Testartikel schon fertig, da wurde das Ding blöderweise indiziert -- und wir hatten vier leere Seiten im Heft, die nun irgendwie gefüllt werden mussten. Ach so, das "Wie" in der Frage: Ich bin ja schon seit April 2000 bei uns im Verlag, angefangen habe ich in der Redaktion von GameStar. Und von da weg hat mich André damals einfach rekrutiert. Angelockt durch die Aussicht auf neue Konsolen-Hardware habe ich zugesagt -- und da bin ich jetzt.

2. Und was machst du jetzt?
Mittlerweile bin ich Chefredakteur von GamePro, genau genommen seit Anfang 2008. Hört sich nach dramatisch schnellem Aufstieg an: Bei GamePro seit Ende 2006, ein Jahr später schon Chef. Aber ich hatte ja schon als Stellv. Chefredakteur angefangen, da war der Sprung dann nicht mehr soooo groß, als mein Vorgänger André seinen Stuhl räumte um Verlagsleiter zu werden.

» Galerie: Alle 100 GamePro-Cover ansehen

Meine Lieblings-Ausgabe: 08/2008 - Auf unsere Coverstory zu Dead Space bin ich immer noch ein bisschen stolz. Schließlich waren wir damals das erste Magazin das es gewagt hat, diesem noch unbekannten Spiel gleich eine Titelstory zu widmen. Meine Lieblings-Ausgabe: 08/2008 - Auf unsere Coverstory zu Dead Space bin ich immer noch ein bisschen stolz. Schließlich waren wir damals das erste Magazin das es gewagt hat, diesem noch unbekannten Spiel gleich eine Titelstory zu widmen.

3. Ein witziges Erlebnis aus deiner GamePro-Historie?
Puh... viele, viele, viele. Witzig war zum Beispiel eine von Ubisoft veranstaltete Party im Playboy Mansion in Los Angeles, bei der André und ich eingeladen waren. Allerdings hat uns das dort servierte fantastische Sushi deutlich mehr interessiert als die Damen dort oder gar das präsentierte (ziemlich grottige) Spiel. Überhaupt sind die vielen Reisen immer für ein lustiges Erlebnis gut -- und man kommt auch mal aus dem Büro raus.

4. Welches ist das schlechteste Spiel mit dem du in deiner Zeit hier zu tun hattest?
Ha, da gibt es keins! Ich habe ja schon in der komfortablen Position hier bekommen, schlechte Spiele einfach "weiter delegieren" zu können. Mit dem Schrott muss ich mich nicht beschäftigen, den gebe ich an die Kollegen ab. Und für mich selbst picke ich die Perlen raus wie Red Dead Redemption oder Mafia 2... Muahahaaaa!

5. Und an welches Spiel denkst du am liebsten zurück?
An ganz viele. Wenn es um die Titel geht, die ich quasi beruflich bearbeitet habe, dann ist sicher die Splinter Cell-Serie ganz vorn dabei. Bei einem Besuch bei Ubisoft Montreal wurde uns damals eine sehr frühe Techdemo des ersten Splinter Cell gezeigt, das damals noch unter dem Namen Third Echelon lief. Seit dem habe ich alle Titel der Reihe mit großer Freude durchgespielt. Aber das ist wirklich nur ein Ausschnitt, zu sagen "Splinter Cell ist meine Lieblingsserie" würden den ganzen anderen Spielen die ich mag -- darunter auch Indie-Zeug wie Osmos für das iPad oder aktuell Minecraft -- einfach nicht gerecht.

6. Wie hat sich dein Arbeitsalltag verändert seit du hier angefangen hast?
Tatsächlich arbeiten wir heute ganz anders als etwa noch vor vier oder fünf Jahren. Die Heft-typische zyklische Arbeitsbelastung ist jetzt quasi weg, dafür gibt es einen konstanten Termindruck, weil man ja Tests und Videos rechtzeitig zum Release eines Spiels auf der Website haben möchte. Videos ist ohnehin ein gutes Stichwort, denn die werden einfach immer wichtiger. Zum Glück haben wir da durch unsere Heft-DVDs schon viel Erfahrung, die wir jetzt auch bei Videos fürs Web brauchen können. Völlig neu ist für uns -- wie für alle Spielejournalisten -- aber das Phänomen Handyspiele. Das war früher mit Snake fürs Nokia kein Thema, aber mit echt ansprechenden Titeln für iPhone und iPod Touch wird die Sache auch für uns interessant. Von iPad-Spielen ganz zu schweigen, die vor allem grafisch erstaunlich viel können.

7. Mit welchem Kollegen würdest du am liebsten auf einer einsamen Insel ausgesetzt werden und wieso?
Hm, vermutlich mit Kai. Ich gehe mal davon aus, dass wir auf unserer Insel keinen Strom und somit keinen Fernseher haben. Also lasse ich mir von Kai bei unseren einsamen Abenden am Lagerfeuer einfach die Handlung eines jeden Films erzählen, den er jemals gesehen hat. Das dauert locker ein paar Jahrzehnte. Obwohl, die Handlung ist in Kais Lieblingsfilmen ja immer relativ schnell erzählt.... "und dann kommt Steven rein und gibt den Bösen voll eins auf die Omme"...

» Auf der nächsten Seite: Stellv. GamePro-Chef Henry Ernst

3 von 8

nächste Seite


zu den Kommentaren (9)

Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.