GamePro wünscht euch ein großartiges 2022!

Ein neues Jahr steht in den Startlöchern. Wir sagen einmal mehr Danke und wünschen euch ein umwerfendes 2022!

von Rae Grimm,
30.12.2021 10:00 Uhr

Wir sehen uns nächstes Jahr! Wir sehen uns nächstes Jahr!

“Sagt mal, was ist dieses Jahr eigentlich alles passiert?”, war vor ein paar Tagen die Frage im täglichen Redaktionscall als wir über unseren traditionellen Jahresrückblick gesprochen haben. Nicht etwa, weil dieses Jahr nichts geschehen wäre, sondern vielmehr, weil sich 2021 einfach so viel länger angefühlt hat als nur 12 Monate.

Die Antwort auf meine Frage ist natürlich: jede Menge. 

Zu viel, um alles noch einmal in einem einzelnen Artikel zusammenzufassen und der emotionalen Achterbahn der letzten Monate tatsächlich gerecht zu werden. Immerhin sprechen wir über das Jahr, in dem uns schon im Januar der GameStop-Aktien-Irrsinn auf Trapp gehalten hat, GTA 6 noch immer nicht angekündigt und das Thema NFTs immer größer wurde. Und wir erfahren haben, dass es Nintendogs-Speedrunner gibt – um nur ein paar Dinge zu nennen.

Wir sprechen aber auch über ein Jahr, in dem die Wachstumsschmerzen der Videospielbranche unter anderem dank Activision und Ubisoft unübersehbar groß wurden und einen beträchtlichen Teil der Schlagzeilen dominierten. Etwas, das uns auch über dieses Jahr noch lange begleiten wird.

Daher will dieser Rückblick gar keinen allgemeinen Blick auf das Gaming-Jahr 2021 werfen. Vielmehr kehren wir noch einmal den Blick nach innen, bevor wir erneut die Ärmel hochkrempeln und uns 2022 neuen Abenteuern und Herausforderungen widmen.

Was hinter den Kulissen geschah

Ähnlich wie letztes Jahr war Team GamePro – wie der Rest unserer Webedia Kolleg*innen – auch 2021 vollständig im Home Office. Die ein oder andere mutige Seele wanderte zwar mal ins Büro, um unseren leeren Schreibtischen einen sehnsüchtigen Blick zuzuwerfen, großteilig sah sich das Team allerdings nur in den täglichen Videokonferenzen  – und das nicht gerade wenig.

Die anhaltende Home Office-Situation hat allerdings auch ihre Vorteile, denn so war es uns möglich für die Erweiterung des Teams unsere Fühler nicht nur in den Standorten Berlin und München auszustrecken. Neben jeder Menge neuer freier Autor*innen durften wir dieses Jahr Noch-Trainee-und-bald-Redakteurin Annika, Redakteurin Eleen und Social Video Producerin Irina im Team begrüßen. Und zwei GamePro-Babys, die allerdings noch ein bisschen zu jung sind, um selbst in die Tasten hauen zu können. Das machen unterdessen einfach ihre Papas, Tobi und Hannes. 

Ebenfalls nicht unerwähnt bleiben darf Kevin aka Aldred, der seit diesem Jahr Tobi und Dennis im Community Management unterstützt und gemeinsam mit unserem fantastischen Moderatorenteam dabei hilft, die GP-Community zu einem noch besseren Ort für alle zu machen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Im Home Office waren wir natürlich nicht untätig, sondern haben immer daran gearbeitet, GamePro.de und unsere Berichterstattung für euch zu verbessern. Trotz der Release-Flaute sind in den letzten 12 Monaten über 5.000 Artikel bei uns online gegangen: Egal ob News, Guides, Kolumnen, Listen, Previews, Specials, Reports oder Tests, es war hoffentlich für alle etwas dabei.

Zu unseren größten Projekten gehörten dieses Jahr nicht nur das mittlerweile traditionelle Find Your Next Game-Event, das dieses Jahr erstmals mit FYNG-Hardware an den Start ging, sondern auch unsere Held*innen-Themenwochen, in denen wir drei Wochen über unsere liebsten Videospielcharaktere geschrieben haben. Außerdem präsentierten wir euch endlich die lange versprochenen 150 besten Nintendo-Spiele aller Zeiten, um nur ein paar unserer größeren Projekte zu nennen.

Highlights und Lowlights

Während wir 2020 einige große Kracher wie The Last of Us: Part 2 oder Animal Crossing und natürlich mehrere neue Konsolen hatten, die euch und uns schwer beschäftigt haben, zeigte sich 2021 eher zurückhaltend, was die Releases anbelangt. Nichtsdestotrotz waren wir natürlich in Sachen Tests trotzdem nicht untätig. 

Daher durften sich dieses Jahr acht Spiele über eine Wertung über 90 freuen, allen voran das fantastische Disco Elysium: The Final Cut für Nintendo Switch, das mit einer 92 die Pole Position einnahm. Aber auch Spiele wie It Takes Two, Mass Effect: Legendary Edition, F1 2020 oder Ratchet & Clank: Rift Apart kassierten eine glatte 90. Wer mehr über unsere persönlichen Highlights 2021 lesen will, kann das übrigens hier machen.

Am unteren Ende der Wertungsskala tummelten sich zum Glück recht wenige Spiele: Aliens: Fireteam Elite mit einer 48 und das erst kürzlich aufgewertete Biomutant (55), das zuvor mit einer 45 der Flop des Jahres war – zumindest wenn wir für GTA Trilogy auf Nintendo Switch auslassen, für das wir eine Kaufwarnung ausgesprochen haben.

Wer wissen möchte, was dieses Jahr noch für Enttäuschung in der GamePro-Redaktion gesorgt hat, kann einen Blick auf unsere Flops 2021 werfen. 

Was euch 2022 auf GamePro.de erwartet

Um es kurz zu machen: jede Menge. Und nein, natürlich werden wir euch nicht spoilern, was das alles sein wird. Wir haben euch versprochen, besser in Sachen Spoilern zu werden und daran versuchen wir uns zu halten. Einen kleinen Teaser gibt es aber natürlich trotzdem: Auch 2022 werden wir wieder spannende Themenwochen für euch haben und natürlich kehrt auch “Find Your Next Game” zurück. Außerdem gibt es nächstes Jahr etwas zu feiern: GamePro wird 20 Jahre alt! Wie wir das feiern werden, bleibt aber erstmal noch geheim. 

Danke an euch, die GamePro-Community

Und ja, wie jedes Jahr darf dieser Artikel nicht ohne den wahrscheinlich wichtigsten Part erscheinen: ein Danke an euch, unsere Community.

Danke, dass ihr uns dieses Jahr so zahlreich besucht und unterstützt habt. Danke für euer Feedback, eure Kritik, eure Kommentare, eure Mails und eure Leserbriefe. Danke, dass euch genau wie uns daran gelegen ist, GamePro immer besser zu machen und gemeinsam Videospiele zu feiern und zu kritisieren. Danke, dass ihr Teil von GamePro.de seid, denn für euch stehen wir jeden Tag auf und hauen in die Tasten.

2022 wird ein spannendes Jahr voller großer Blockbuster, kleiner Geheimtipps und jeder Menge Überraschungen, die wir jetzt vielleicht noch nicht einmal erahnen können. 2021 hatte einige Höhen und Tiefen und auch nächstes Jahr wird davon genug haben. Trotzdem freuen wir uns darauf, diese gemeinsam mit euch anzugehen und zu diskutieren und euch vielleicht dabei zu helfen, euer nächstes Lieblingsspiel zu finden. 

Lasst es euch gutgehen, bleibt gesund und wir sehen uns 2022.

Bis nächstes Jahr, euer GamePro-Team

zu den Kommentaren (47)

Kommentare(47)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.