God of War - Droht im nächsten Teil die Götterdämmerung?

Orientieren wir uns an der nordischen Mythologie, könnte es im nächsten God of War ziemlich frisch werden.

von Ann-Kathrin Kuhls,
24.04.2018 16:00 Uhr

Kratos' Zukunft sieht düster aus.Kratos' Zukunft sieht düster aus.

Wer God of War zu Ende gespielt hat weiß: Das Ende der Story bedeutet noch lange nicht das Ende des Spiels. Neben den zahlreichen Aufgaben, die in Midgard auch nach der Kampagne noch auf uns warten, finden wir aber auch einen Haufen Anzeichen auf das, was uns im nächsten God of War erwarten könnte.

Spoilerwarnung

An dieser Stelle wollen wir euch warnen: Auch wenn wir sie unkenntlich machen werden, enthält dieser Artikel Informationen über das Ende von God of War. Wenn ihr das Spiel noch nicht durchgespielt oder gar nicht erst angefangen habt, es aber noch spielen wollt, solltet ihr diesen Artikel nicht weiterlesen.

God of War im Test
Gott sei Dank generalüberholt

In unseren Spekulationen stützen wir uns übrigens nicht nur auf das, was wir im Spiel erfahren, sondern auch auf überlieferte nordische Mythologie. Zusammengenommen lässt sich ein sehr klares Bild davon zeichnen, was Kratos und Atreus in den nächsten Jahren erwartet. Alles beginnt nach dem offiziellen Ende des Spiels mit einer denkbar unschuldigen Sache: Schnee.

Als wir nach dem großem Finale nämlich wieder in Midgard ankommen, ist der See der Neun auf einmal sehr viel weißer als vorher. Die Zwerge, die unsere Waffen schmieden, haben das ebenfalls bemerkt. Einer der beiden hält den Wintereinbruch für den Beginn des Fimbulwinters und scheint sich darüber ganz und gar nicht zu freuen.

Game of Thrones lässt grüßen

Kein Wunder. Fimbulwinter ist auch nicht irgendein Winter, sondern wortwörtlich übersetzt, "der große Winter". Der ist, ähnlich wie bei Game of Thrones, sehr viel länger und ist sehr viel härter als normale Winter. Anders als bei Game of Thrones folgt dann aber keine laue Sommerzeit, sondern Ragnarök, die Götterdämmerung.

Noch verstehen sich Kratos und die Midgardschlange super.Noch verstehen sich Kratos und die Midgardschlange super.

Genauer folgen auf drei Jahre heftigen Kämpfens drei Jahre heftiger Winter, dem wiederum das Ende der Welt folgt. Beziehungsweise, wenn wir es ganz genau nehmen, das Ende der Götter. Ragnarök bedeutet wörtlich übersetzt nämlich "Das Schicksal der Götter". "Götterdämmerung" ist auf einen Übersetzungsfehler in einer der ältesten Übersetzungen zurückzuführen. Aber egal, wie wir es nennen, schön wird es jedenfalls nicht.

Da sich God of War in weiten Teilen an die nordische Mythologie gehalten hat, können wir davon ausgehen, dass auch der Untergang der Welt mit auf dem Plan der Entwickler steht. Im Zuge von Ragnarök bricht Chaos in den Welten aus, Kratos dürfte dabei jedoch das ein- oder andere Déja-Vu erleben.

Wenn die Wölfe Skalli und Hati die Sonne und den Mond verfolgen, um sie zu verschlingen, versinkt die Welt in Dunkelheit. Das hat Kratos mit seinem Sieg über Helios in Griechenland auch schonmal geschafft. Und die Überflutung der Welt, die durch die Midgardschlange ausgelöst werden soll, kennt er ebenfalls noch von seinem Sieg über den Meeresgott Poseidon. Wer genau wissen will, welche der griechischen Götter Kratos' Rache überlebt haben, für den hat unser Kollege Michi alles in einem Video zusammengefasst:

God of War - Video: 5 Dinge, die man über Kratos' Vorgeschichte wissen muss 5:58 God of War - Video: 5 Dinge, die man über Kratos' Vorgeschichte wissen muss

Jeder für sich

Für den Rest der Götter sieht es ebenfalls nicht besonders gut aus: Thor tötet zwar die Midgardschlange, aber ihr Gift tötet ihn im Nachgang ebenfalls. Tyr wird von Garm, dem Wächter der Unterwelt, getötet. Und Odin wird vom Fenriswolf verschlungen.

Und mitten in dem ganzen Trubel könnten Kratos und Atreus sein. Daraus ergeben sich mehrere Möglichkeiten: Entweder schlagen sich Kratos und Atreus auf die Seite derjenigen, mit denen sie bis jetzt auch gekämpft haben. In der Kurzfassung also alle, die nicht auf Odins Seite stehen. Das würde die beiden automatisch dem Heer des Fenriswolfs, der Midgardschlange (mit der sie sich ja sowieso gut verstehen), Loki und Hels Gefolge zuordnen.

Das unterstützt eine unerwartete Wendung am Ende des Spiels, die wir aus Spoilergründen unkenntlich machen:

Warnung: der folgende Absatz enthält Spoiler

Da Atreus's ursprünglich von seiner Mutter Loki genannt wurde, würde es Sinn machen, dass er sich mit der Schlange und ihrem Gefolge verbündet. Was mit seinem Vater passiert, ist hingegen noch unklar. Auf den Wandmalereien in Jötunheim sah es schließlich nicht so aus, als ob Kratos die gesamte Story überleben würde.

Was auch passieren könnte, wäre eine Trennung der trauten Familie. Atreus und Kratos lagen sich im Spiel mehrmals in den Haaren, da wäre es kein Wunder, wenn sie sich zu irgendeinem späteren Zeitpunkt komplett zerstritten hätten und sich vielleicht sogar im Kampf gegenüberstünden. Der Vater im Duell gegen den Sohn hat in Kratos' Familie schließlich Tradition.

Götter-Remake

Auf eine (unfaire) Wendung möchten wir noch hinweisen: Ragnarök ist für Odin und Konsorten nicht das Ende. Vielmehr ist es ein Neubeginn. Nachdem die Welt in Flammen, Chaos und Tod unterging, ist das Gleichgewicht wiederhergestellt. Odin wird wiedergeboren, die übriggebliebenen Asen (das Göttergeschlecht) vertragen sich und alles wird wieder gut in der Welt.

Ob irgendwann auch Kratos' und Atreus' Geschichte auf einer der Tafeln steht?Ob irgendwann auch Kratos' und Atreus' Geschichte auf einer der Tafeln steht?

Außerdem sehen wir noch eine weitere Figur wieder, die wie nach dem Finale des Spiels eigentlich für tot gehalten haben.

Warnung: der folgende Absatz enthält Spoiler

Im Spiel wie in der Mythologie stirbt Balder noch vor Ragnarök durch Lokis Hand. Der eigentlich unbesiegbare Sohn von Odin wird durch einen Mistelzweig tödlich verletzt. Nach dem Ende der Welt kehrt Balder jedoch zurück, und das sogar als Lichtgestalt, die mit ihrem Glanz das neue Zeitalter erhellen soll. Vielleicht sehen wir unseren Widersacher aus dem Hauptspiel also noch mal wieder.

Wenn jedoch nach dem Ende der Welt wieder Frieden und Eintracht herrschen, was machen dann Kratos und Atreus? Nach dem, was wir im Spiel gesehen haben, könnten sie sich vielleicht in eine ganz andere Welt aufmachen. In einer Schatzkammer findet Kratos nicht nur eine Vase mit einem Bild von ihm, sondern auch Artefakte vieler anderer Kulturen. Das und Kratos Existenz in der skandinavischen Sagenwelt liefern einen Anhaltepunkt dafür, dass Reisen in andere Götterwelten ebenfalls möglich wären. Vielleicht klappt es ja dort mit dem friedlichen Familienleben.

Wanderlust
In diese Welten könnte es Kratos und Atreus verschlagen

Eine weitere Begegnung, die als relativ sicher angesehen wird, wird im versteckten Ende von God of War angekündigt. So wie es aussieht, findet Kratos wohl nie ein ruhiges Plätzchen.

Was glaub ihr wird im nächsten God of War passieren?


Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen