Nach GTA Trilogy: Auch GTA 4-Mods werden jetzt entfernt und das könnte auf Remaster hindeuten

Vor dem Release von GTA Trilogy machte Rockstar bereits Jagd auf Fan-Mods zu GTA Vice City und GTA San Andreas. Die neuste Mod-Jagd könnte deshalb mit einem neuen Remaster zusammenhängen.

von Jasmin Beverungen,
15.11.2021 11:35 Uhr

GTA 4 könnte die nächste Remaster-Version spendiert bekommen. GTA 4 könnte die nächste Remaster-Version spendiert bekommen.

Rockstar hat sich mit GTA Trilogy erstmals in neue Gefilde gewagt und Remaster-Versionen altbekannter GTA-Klassiker veröffentlicht. Schon im Vorfeld wurden beliebte Fan-Mods von GTA Vice City und GTA San Andreas entfernt, um auf den Release der Remaster-Versionen vorzubereiten.

So wie es scheint, könnten die Verantwortlichen tatsächlich auf den Geschmack gekommen sein und weitere Remaster-Versionen planen. Denn die jüngste Jagd nach von Fans erstellten Mods umfasst nun einen weiteren Teil von GTA, der nicht in der GTA Trilogy enthalten ist.

Drei Mods im Zielkreuz von Take-Two

Was ist passiert? Wie die GTA Mod-Seite LibertyCity berichtet, hat Take-Two der Webseite angeordert, dass einige Mods permanent entfernt werden sollen. Insgesamt mussten drei Mods von der Seite entfernt werden, die verschiedenen GTA-Titeln angehören.

Welche Mods wurden entfernt? Ein betroffener Mod ist ein Fan-Remake zu GTA Advance, das für den Game Boy Advance erschien und mit dem Mod ein Fan-Remake für GTA 3 erhielt. Viel interessanter sind jedoch die beiden anderen Mods, die ursprünglich für GTA 4 entwickelt wurden.

Die Entfernung der beiden GTA 4-Mods wirft einige Fragen auf. The Lost and Damned Unlocked ist ein Mod, der es nach dem Download erlaubt, auf den gleichnamigen GTA 4-DLC zuzugreifen. Das Kuriose hierbei ist, dass der DLC seit dem neusten Update sowieso in der offiziellen Complete Edition von GTA 4 enthalten ist, wie Ash_735 auf Twitter berichtet:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Der GTA IV EEFLC (65%)-Mod ist noch nicht einmal ein Mod, sondern einfach nur ein gespeicherter Spielstand, bei dem bereits 65 Prozent des Spiels durchgespielt sind. Demnach bleibt die Frage, wieso Take-Two diesen Mod entfernen lassen will.

GTA 4 könnte das nächste Remaster sein

Was könnte das bedeuten? Die Jagd nach GTA-Mods erinnert an die Zeit vor dem Launch von GTA Trilogy. Deshalb könnte es sein, dass mit dem Entfernen der GTA 4-Mods auf einen kommenden Release einer Remaster-Version von GTA 4 vorbereitet werden soll.

Schon vor einigen Tag bekräftigte ein Insider, dass ein GTA 4-Remaster auf dem Weg zu uns sein soll. Das Spiel soll allerdings erst in 2023 für PS4, PS5, Xbox One und Xbox Series X/S erscheinen, enthält dafür aber den Zusatzinhalt „Episodes from Liberty City“. Nur der Multiplayer soll fehlen.

Weitere News zu GTA Trilogy im Überblick:

Entwicklerteam könnte es sich versaut haben

Schon bei den ersten Gerüchten zu einem möglichen Remaster von Red Dead Redemption wurde berichtet, dass weitere Remaster von Rockstar und Take-Two nur folgen sollen, wenn die GTA-Remaster erfolgreich sein werden.

Doch in ersten User-Wertungen zeichnet sich bereits ein äußerst schlechtes Bild von GTA Trilogy ab. Die Fangemeinschaft ist unzufrieden und betreibt Review-Bombing auf Wertungsseiten wie Metacritic. Demnach bleibt abzuwarten, inwieweit sich die Gemütslage beruhigt und weitere Remaster wie GTA 4 folgen werden.

Was würdet ihr euch von einem GTA 4-Remaster wünschen?

zu den Kommentaren (23)

Kommentare(23)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.