Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: Metal Gear - Die Geschichte der Metal-Gear-Reihe

Metal Gear 2: Solid Snake (1990)

In Metal Gear 2: Solid Snake (MSX2), welches erstmals 2005 als Teil von Metal Gear Solid 3: Subsistenceim Westen erschien, wurde Solid Snake aus seinem Ruhestand geholt. Obwohl die Weltmächte sich zu einer nuklearen Abrüstung entscheiden, gibt es für Solid Snake genug zu tun.

Er wird nach Zanzibarland in Zentralasien geschickt, um den tschechischen Wissenschaftler Dr. Kio Marv aus seiner Gefangenschaft zu befreien. Dieser hatte nämlich ein Mittel entwickelt, welches das mittlerweile sehr knapp gewordene Erdöl in einen hochwertigen Brennstoff umwandelte. Solids Gegner planen mit dem Monopol auf Erdöl und der Stellung als letzte verliebende Nuklearmacht die Weltordnung auf den Kopf zu stellen. Der titelgebende Roboter taucht in Form von Metal Gear D wieder auf, der von niemand anderem als Big Boss gesteuert wird.

Erstmals ist es auch möglich zu kriechen und die Gegner auf einem Radar zu sehen, der über den aktuellen Spielbildschirm hinausgeht. Mit Schlägen gegen Gegenstände kann man außerdem die Aufmerksamkeit der Gegner auf sich ziehen, die diesmal auch Geräusche von Snake wahrnehmen. Und das abhängig vom jeweiligen Untergrund auf dem sich Solid Snake bewegt.

Besonders die Musik mit der ohrwurmträchtigen Hauptmelodie ist in diesem Titel hervorragend und auch an der Grafik wurden spürbare Verbesserungen vorgenommen.

Metal Gear 2: Solid Snake (MSX2) - Screenshots ansehen

3 von 17

nächste Seite


zu den Kommentaren (8)

Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.