Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 7: Metal Gear - Die Geschichte der Metal-Gear-Reihe

Metal Gear Solid: The Twin Snakes (2004)

The Twin Snakes kam mit besserer Grafik und neuen Zwischensequenzen daher. The Twin Snakes kam mit besserer Grafik und neuen Zwischensequenzen daher.

Obwohl die Metal Gear-Reihe inzwischen fest mit Sonys PlayStation verbunden war, konnte Nintendo 2004 mit Metal Gear Solid: The Twin Snakeseinen Auftritt für Solid Snake auf dem GameCube arrangieren.

Für die Umsetzung war Silicon Knights zuständig, die auch schon den Geheimtipp Eternal Darknessfür den Würfel entwickelt hatten. Als besonderes Feature wurde der japanische Regisseur Ryuhei Kitamura (»Versus«) engagiert, um die nicht ganz unumstrittenen Zwischensequenzen neu zu gestalten.

Auch die Dialolge wurden komplett neu eingesprochen, um die neuen technischen Möglichkeiten des GameCubes zu nutzen. Dabei griff man bis auf den Sprecher von Grey Fox auf die ursprüngliche Besetzung zurück.

Zu den Änderungen gehörte auch eine komplett überarbeitete Grafik-Engine, die auf Metal Gear Solid 2: Sons of Liberty beruhte. Neu war außerdem die Möglichkeit aus der ersten Person heraus zu zielen und so die Feinde auszuschalten. Auch der künstlichen Intelligenz der Gegner verpasste man ein Update, so dass sie nun miteinander kommunizierten und den Spieler schneller entdeckten.

Metal Gear Solid: The Twin Snakes GameCube ansehen

7 von 17

nächste Seite


zu den Kommentaren (8)

Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.