Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 12: Metal Gear - Die Geschichte der Metal-Gear-Reihe

Metal Gear Acid (2004)

Den ersten Auftritt auf Sonys PSP hatte Solid Snake in Metal Gear Acid (auch AC!D geschrieben). Doch wer damals darauf hoffte, ähnlich wie in Metal Gear Solid frei durch die Gänge zu schleichen, wurde enttäuscht.

In Acid geht es nämlich mit Sammelkarten und einem rundenbasierten Spielprinzip zur Sache. Laut Producer Masahiro Hinami steht Acid dabei sowohl für den chemischen Stoff, den die Terroristen im Spiel verwenden, als auch für den abweichenden Stil des Spiels, was durch die Metall zersetzende Wirkung von Säure verdeutlicht werden sollte. Achja, und nebenbei hieß es noch »Active Command Intelligence Duel«, was das Kernelement des neuen Spielprinzips beschrieb.

Die von den Konsolentiteln abweichende Story dreht sich diesmal um die Entführung eines Flugzeugs mit 317 Passagieren, unter denen sich auch der US-Präsidentschaftskandidat Senator Hach befindet. Die Terroristen wollen für die Freilassung den Virus »Pythagoras« von der US-Regierung. Snake kümmert sich auch hier Pflichtbewusst um die Befreiung des Senators.

2008 erschien eine für Mobilfunkgeräte angepasste Version unter dem Titel Metal Gear Acid Mobile.

Metal Gear Acid - Screenshots ansehen

12 von 17

nächste Seite


zu den Kommentaren (8)

Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.