Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: Nintendo NX - Hardware-Analyse

Fazit der Redaktion

News: Nintendo NX mit Nvidia-Chip und abnehmbarem Controller - Pokémon GO Plus wird verschoben 3:40 News: Nintendo NX mit Nvidia-Chip und abnehmbarem Controller - Pokémon GO Plus wird verschoben

Florian Klein: Nintendo scheint mit dem Nintendo NX seiner Linie treu zu bleiben und weiterhin nicht am Rennen um möglichst schnelle Hardware teilzunehmen, sondern lieber auf innovative und individuelle Spiele und Einsatzmöglichkeiten zu setzen. Schon allein aufgrund der Ausrichtung des NX als mobiler Handheld statt stationärer Spielekonsole kann Nintendo in Sachen reiner 3D-Leistung nicht mit Sony und Microsoft mithalten.

Nvidias Tegra-Chip bietet für Nintendos Vorhaben aber die vermutlich derzeit beste Kombination aus Grafik-Power und Energieverbrauch. Sollte Nintendo gar auf den mit Pascal-Architektur ausgestatteten kommenden Tegra X2 (oder wie auch immer er letztendlich heißen wird) warten, steht uns vermutlich eine größere Überraschung in Sachen mobiler Grafikqualität ins Haus – die Desktop-Modelle der GTX-1000-Serie für den PC überzeugen jedenfalls auf ganzer Linie (Preis außen vor).

In einer Zeit, in der es den Konkurrenten nur um möglichst hohe stationäre Spiele-Performance geht, bin ich für meinen Teil jedenfalls sehr gespannt auf Nintendos mobil wie stationär einsetzbares NX und die in der Regel erfrischenden Spielkonzepte, die sich damit umsetzen lassen.

» Mehr zum Thema: PlayStation 4 Neo analysiert

3 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (18)

Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.