PlayStation Store – Japan-Sale mit 318 Angeboten für PS4 & PS5 gestartet [Anzeige]

Der PS Store hat einen PSN Sale mit großen PS4- und PS5-Spielen aus Japan gestartet, darunter Hits wie NieR: Automata, Scarlet Nexus oder Bloodborne.

von Sponsored Story ,
24.02.2022 15:05 Uhr

Im PlayStation Store läuft ein großer Sale mit PS4- und PS5-Hits aus Japan. Im PlayStation Store läuft ein großer Sale mit PS4- und PS5-Hits aus Japan.

Der PlayStation Store hat einen neuen PSN Sale namens Big in Japan gestartet, in dem ihr viele große und auch einige kleinere Spiele von japanischen Studios und Publishern günstiger bekommt. Insgesamt gibt es 318 Sonderangebote für PS4 und PS5. In diesem Artikel stellen wir euch ein paar der Highlights vor. Die Übersicht über die Aktion, die noch bis 1 Uhr morgens am 10. März läuft, findet ihr hier:

PS Store: 318 Angebote für PS4 & PS5 im Big in Japan Sale

Scarlet Nexus

Das richtige Spiel für: Alle, die ein JRPG mit spektakulären, actionreichen Kämpfen wollen.

Nicht so gut für: Alle, die gerne eigene Entscheidungen treffen.

GamePro-Wertung: 86 Punkte

Das im Sommer 2021 erschienene Rollenspiel Scarlet Nexus gibt es jetzt für 29,39 Euro statt 69,99 Euro. Ihr bekommt zugleich die PS4- und die PS5-Version.

Scarlet Nexus: Launch-Trailer stimmt auf das Action-Rollenspiel ein 1:38 Scarlet Nexus: Launch-Trailer stimmt auf das Action-Rollenspiel ein

Spektakuläre Kämpfe: Das Highlight von Scarlet Nexus sind die spannenden Hack&Slash-Kämpfe. In diese ziehen wir steht gemeinsam mit mehreren anderen Kämpfern, deren Spezialfähigkeiten, welche von Unsichtbarkeit bis hin zu Elementarzaubern reichen, wir uns im Gefecht ausborgen können. Dadurch kommt etwas Taktik ins Spiel, da wir unser Team klug zusammenstellen sollten. Besonders spektakulär sind übrigens die Telekinese-Fähigkeiten, durch die wir Feinde mit schweren Fahrzeugen bewerfen können.

Gefährliche Wissenschaft: Um die übermenschlichen Fähigkeiten dreht sich auch die Story von Scarlet Nexus. Wir befinden uns nämlich in einer alternativen Gegenwart, in der die Wissenschaft den Menschen zwar unglaubliche Kräfte verliehen, aber auch zu furchterregenden Mutationen geführt hat. Als Mitglied einer Spezialeinheit ist es unsere Aufgabe, die Menschheit vor gefährlichen Mutanten zu schützen. Story und Setting sind recht spannend. Schade ist allerdings, dass wir keine eigenen Entscheidungen treffen dürfen.

Fazit: So interessant das Szenario auch ist: Wenn es um Story und Dialoge geht, kann Scarlet Nexus mit JRPG-Größen wie beispielsweise Persona 5 nicht mithalten. Wenn es hingegen um die Kämpfe geht, braucht es sich vor keinem anderen Spiel des Genres zu verstecken. Allein schon die Vielfalt der Fähigkeiten sorgt für genügend Abwechslung und taktischen Tiefgang, um während der gesamten Spielzeit keine Langeweile aufkommen zu lassen. Die spektakuläre Inszenierung kommt noch hinzu.

Scarlet Nexus statt 69,99€ für 23,39€ im PS Store

Bloodborne

Das richtige Spiel für: Alle, die düstere Spielwelten und Herausforderungen mögen.

Nicht so gut für: Alle, die schnell frustriert aufgeben.

GamePro-Wertung: 88 Punkte

Bloodborne gibt es zum halben Preis und somit für 9,99 Euro statt 19,99 Euro. Falls ihr PS Plus abonniert habt, bekommt ihr noch zwei Euro Rabatt zusätzlich.

Bloodborne Test Review 6:51 Bloodborne Test / Review

Schwere Strafen, schnelles Tempo: Bloodborne stammt von From Software, dem Studio hinter Dark Souls, und wird dessen Ruf gerecht: Der Schwierigkeitsgrad ist stellenweise frustrierend hoch. Das liegt auch daran, dass Versagen hart bestraft wird, unter anderem durch die teils weit auseinanderliegenden Speicherpunkte. Allerdings sind die Kämpfe zwar schwer, fühlen sich aber trotzdem fair an. Das Tempo ist übrigens deutlich höher als in der eher schwerfälligen Souls-Reihe, Ausweichen und schnelle Angriffe sind wichtiger.

Geheimnisvolle Spielwelt: Für unsere Mühen werden wir in Bloodborne reichlich belohnt, und zwar nicht nur durch das Glücksgefühl, das sich nach einem hart erkämpften Sieg gegen einen Bossgegner ganz automatisch einstellt. Es ist vor allem die hervorragend in Szene gesetzte, düstere Spielwelt mit ihrer an eine albtraumhafte Version des viktorianischen Londons erinnernden Architektur, die uns allen Frustmomenten zum Trotz weiterspielen lässt. Die von einer mysteriösen Seuche heimgesuchte Stadt Yharnam hält zudem eine Menge faszinierender Geheimnisse bereit.

Fazit: Bevor man sich an Bloodborne heranwagt, sollte man sich darüber im Klaren sein, dass das Durchspielen eine Menge Schweiß und Tränen kosten kann. Falls man aber harte Herausforderungen mag und vielleicht schon Erfahrungen mit Dark Souls gesammelt hat, bekommt man hier ein Spiel, das nicht nur durch seine spannenden Kämpfe, sondern auch durch seine tolle, düstere Spielwelt und sein hervorragendes Artdesign von der ersten bis zur letzten Sekunde fesselt.

Bloodborne statt 19,99€ für 9,99€ (7,99€ mit PS Plus) im PS Store

NieR: Automata Game of the YoRHa Edition

Das richtige Spiel für: Alle, die ein spannendes Rollenspiel wollen, das spielerische Experimente wagt.

Nicht so gut für: Alle, die eine detaillierte Spielwelt erwarten.

GamePro-Wertung: 87 Punkte

NieR: Automata bekommt ihr für 19,99 Euro statt 39,99 Euro, und zwar in der Game of the YoRHa Edition mit dem DLC 3C2C1D119440927 und weiteren Bonusinhalten.

Nier: Automata - Gameplay-Szenen vom DLC 3C3C1D119440927 im Launch-Trailer 1:32 Nier: Automata - Gameplay-Szenen vom DLC 3C3C1D119440927 im Launch-Trailer

Experimentierfreudig: Das von Platinum Games (Bayonetta, Metal Gear Rising) stammende NieR: Automata ist ein Action-Rollenspiel, das vor allem auf Nahkämpfe setzt. Zusätzlich zu den dreißig Nahkampfwaffen gibt es allerdings auch noch mit Fernkampfwaffen ausgestattete Drohnen, was genügend Raum für unterschiedliche Taktiken lässt. So richtig auf ein Genre festlegen lässt sich NieR: Automate jedoch nicht. Vielmehr zeichnet es sich gerade dadurch aus, dass es ständig neue Gameplay-Elemente bietet und beispielsweise vorübergehend zu einem Shoot ’em up oder einer Visual Novel wird.

Spannende Geschichte, nicht so spannende Welt: Um all diese Ideen und Elemente zu Gesicht zu bekommen, müsst ihr die Geschichte von Nier: Automata übrigens mehrmals durchspielen, wobei sich Story und Gameplay mit jedem Durchgang deutlich verändern. Es geht um menschenähnliche Kampfandroiden, die auf einer leblosen Erde gegen Alien-Maschinen antreten. Die Geschichte ist komplex und spannend, die Spielwelt kann damit aber leider oft nicht mithalten. Ihr fehlt es stellenweise an Details.

Fazit: So viel Freude am Experimentieren mit Gameplay-Elemtenten wie bei Nier: Automata sieht man selten, vor allem nicht bei einer so großen Produktion. Allein das macht das Rollenspiel schon interessant genug, um den Kauf zu rechtfertigen. Die spannende Story und das gelungene Kampfsystem kommen noch dazu. Bei der Spielwelt wäre zwar mehr drin gewesen, aber ein paar öde Umgebunden sind letztendlich nicht genug, um den Gesamteindruck signifikant zu trüben.

NieR: Automata Game of the YoRHa Edition statt 39,99€ für 19,99€ im PS Store

Dragon Ball Z: Kakarot

Das richtige Spiel für: Alle Dragon-Ball-Fans, die die gesamte Geschichte der Vorlage selbst spielen wollen.

Nicht so gut für: Alle, die eine lebendige Welt erkunden möchten.

GamePro-Wertung: 75 Punkte

Das Anime-RPG Dragon Ball Z: Kakarot gibt es für knapp ein Drittel des Normalpreises, nämlich für 23,09 Euro statt 69,99 Euro.

Dragon Ball Z: Kakarot - Launch-Trailer zum Action-RPG führt uns in unsere Kindheit zurück 2:16 Dragon Ball Z: Kakarot - Launch-Trailer zum Action-RPG führt uns in unsere Kindheit zurück

Das ganze Paket: Mit Dragon Ball Z: Kakarot spielt ihr die ganze Geschichte der Serie nach, vom Anfang in Radditz bis hin zum finalen Kampf. Dabei spielt ihr zumeist allerdings nicht Son Goku, sondern andere Charaktere wie Son Gohan und Piccolo, wodurch ihr die Story aus neuen Blickwinkeln kennenlernt. Optisch wurde die Vorlage stilsicher umgesetzt, vor allem die Charaktere sind gut animiert und in Szene gesetzt. Die Spielwelt wirkt hingegen stellenweise etwas leblos, führt euch aber immerhin an fast alle bekannten Orte.

Komplexes Kampfsystem: Das Kampfsystem von Dragon Ball Z: Kakarot ist recht komplex und erfordert deshalb etwas Einarbeitungszeit. Hat man diese Hürde erst überwunden, macht es dafür desto mehr Spaß. Trotzdem können die normalen Gefechte im Verlauf der etwa 40 Stunden Spielzeit etwas eintönig werden. Lediglich die Bosskämpfe bleiben bis zum Schluss fesselnd. Außerdem gibt es ein motivierendes Fortschrittssystem, das nicht nur aus den üblichen Levelaufstiegen besteht, sondern uns auch durch das Erledigen von Nebenaufgaben Vorteile freischalten lässt.

Fazit: Für alle Dragon-Ball-Fans ist Dragon Ball Z: Kakarot ein Muss, allein schon deshalb, weil es uns die gesamte Geschichte nacherleben und all die bekannten Orte besuchen lässt. Falls ihr hingegen mit der Vorlage überhaupt nichts anfangen könnt und einfach nur ein gutes Rollenspiel wollt, werdet ihr im Big in Japan Sale anderswo besser bedient. Das motivierende Kampfsystem allein reicht letztendlich nicht, um mit einem kreativen und abwechslungsreichen JRPG wie NieR: Automata konkurrieren zu können.

Dragon Ball Z: Kakarot statt 69,99€ für 23,09€ im PS Store

Weiter Angebote im Sale (Auswahl):

PS Store: 318 Angebote für PS4 & PS5 im Big in Japan Sale

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Sponsored Story, die im Auftrag eines Werbepartners von Webedia entstanden ist. Sie wurde von einem freien Autor erstellt, der kein Mitglied der Redaktion von GamePro ist. Die aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen.