Pokémon-Legenden Arceus: So bekommt ihr das einzige Alola-Vulpix geschenkt

In Pokémon-Legenden Arceus bekommt ihr irgendwann die Mission 'Weiße Vulpix im Schnee'. Hier findet ihr die Alola-Vulpix im Weißen Frostland.

von Sebastian Zeitz,
03.02.2022 17:41 Uhr

Ihr wollt ein Alola-Vulpix? Wir zeigen euch, wo es das gibt! Ihr wollt ein Alola-Vulpix? Wir zeigen euch, wo es das gibt!

Seit einigen Pokémon-Generationen ist es mittlerweile üblich, dass gewisse Regionen besondere Formen eines bereits alten Pokémon haben. Normalerweise können die aber dann auch nur in der jeweiligen Region gefunden werden. Bei Pokémon-Legenden Arceus hat sich aber ein kleines Rudel Alola-Vulpix in Hisui verirrt und ihr müsst sie finden, um ein eigenes Exemplar zu bekommen.

So löst ihr die Nebenmission 83 ''Weiße Vulpix im Schnee''

Im Rahmen der Geschichte schaltet ihr immer weiter Orte auf der Karte frei. In diesen Gebieten wartet auf euch auch ein verschneites Gebirge namens "Weißes Frostland" und hier startet unsere Mission für das Alola-Vulpix.

So startet ihr die Nebenaufgabe: Wenn ihr in das Gebiet kommt, müsst ihr zunächst an der Schneefeldbasis vorbei. Dort steht ein NPC mit einem Alola-Vulpix, der darauf wartet, dass ihr mit ihm sprecht. Habt ihr das getan, dann könnt ihr die Mission 83 "Weiße Vulpix im Schnee" erfüllen. Dazu müsst ihr die verlorenen Vulpix finden.

Mit diesem NPC fängt alles an. Mit diesem NPC fängt alles an.

Geht zum Lawinenhügel: Wenn ihr in das Gebiet kommt, dann befindet sich die Basis am südöstlichen Rand. Um zu den Alola-Vulpix zu kommen, müsst ihr komplett in den Westen zu den Lawinenhügeln wandern. Wie auf der Karte unten eingezeichnet, gibt es dort dann fünf Punkte, an denen ihr je ein Alola-Vulpix finden könnt.

Das sind die Fundorte auf der Karte. Das sind die Fundorte auf der Karte.

Schaut genau hin: Falls ihr Probleme habt, diese zu finden, dann könnte das an der Fellfarbe liegen. Denn die Alola-Vulpix können sich im Schnee durch ihr weißes Fell gut tarnen. Vier der fünf Pokémon findet ihr auf einer kleinen Anhöhe, das fünfte ist hinter einem Stein versteckt. Um sie letztlich für die Mission einzufangen, müsst ihr lediglich hinlaufen und mit ihnen interagieren. Ihr könnt keine Pokébälle auf sie schmeißen.

Schließt die Mission ab für eine Belohnung: Habt ihr alle fünf Alola-Vulpix gefunden, dann geht es wieder zurück zum NPC. Dieser wartet schon ungeduldig darauf, euch endlich die Belohnung zu geben. Denn er hat für euch ein einzigartiges Alola-Vulpix, das ihr ab sofort euer Eigen nennen dürft.

Am Ende gehört euch eins der wenigen Alola-Vulpix in der Hisui-Region. Am Ende gehört euch eins der wenigen Alola-Vulpix in der Hisui-Region.

Natürlich kann sich dieses auch in ein Alola-Vulnona entwickeln. Dafür braucht es anders als für die normale Form keinen Feuerstein, sondern einen Eisstein. Normale Vulpix und Vulnona findet ihr im Spiel übrigens im Schleierkap (Kobalt-Küstenland).

Wie wir das Abenteuer in der Hisui-Region finden, fassen wir in unserem Video-Test zusammen:

Pokémon Legenden Arceus ist nicht schön, aber verdammt gut - Testvideo zur Poké-Revolution 8:50 Pokémon Legenden Arceus ist nicht schön, aber verdammt gut - Testvideo zur Poké-Revolution

Mehr Guides zu Pokémon-Legenden Arceus:

Noch mehr Pokémon finden: Insgesamt gibt es in Pokémon-Legenden Arceus 242 Monster, die ihr komplett verteilt im Spiel finden könnt. Wahrscheinlich werden per DLC auch noch weitere nachgereicht. Bis dahin findet ihr aber in unserer Übersicht jetzt schon heraus, ob eure Lieblinge bereits dabei sind oder nicht.

Habt ihr schon alle Alola-Vulpix entdeckt?

zu den Kommentaren (1)

Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.