Pokémon-Legenden Arceus: Fliegende Pokémon mit Federball fangen, so gelingt's

Pokémon-Legenden Arceus führt komplett neue Fangtechniken ein. Wir helfen euch dabei, fliegende Pokémon per Federball zu fangen.

von Sebastian Zeitz,
02.02.2022 18:31 Uhr

Pokémon-Legenden Arceus hat fliegende Pokémon und so fangt ihr sie. Pokémon-Legenden Arceus hat fliegende Pokémon und so fangt ihr sie.

In Pokémon-Legenden Arceus ist nicht nur die Hisui-Region mit ihren großen Gebieten, den frei umherlaufenden Pokémon und der offenen Missionsstruktur ein neuer Weg für die Reihe. Auch beim Fangen hat Game Freak einiges geändert und ihr müsst auf mehr achten. Wir helfen euch dabei, die fliegenden Pokémon wie Garados oder Togetic einzufangen. (via GameRanx)

Mit Federbällen ganz einfach die fliegenden Pokémon fangen

Game Freak hat auch an der Fangmechanik viel geändert in Pokémon-Legenden Arceus. So bekommen die unterschiedlichen Pokébälle eine besonders wichtige Rolle. Denn manche von ihnen könnt ihr weiter und schneller werfen für entfernte Pokémon, während andere eher aus der Nähe effektiver sind. Bei den fliegenden Pokémon, die meistens sehr weit weg von euch sind, kommt der Federball zum Einsatz.

So kommt ihr an den Federball: Wie auch andere Pokébälle, müsst ihr die Federbälle selbst herstellen. Das Rezept dafür erhaltet ihr als Belohnung dafür, dass ihr euren Mitgliedrang in der Galaktik-Expedition auf Level 2 erhöht. Folgt dafür einfach der Story, füllt euren Pokédex und dann sollte das automatisch passieren. Habt ihr das geschafft, könnt ihr Federbälle jederzeit im Camp oder mit der Handwerkskiste herstellen.

Mit der Handwerkskiste könnt ihr jederzeit wichtige Items herstellen. Mit der Handwerkskiste könnt ihr jederzeit wichtige Items herstellen.

Für einen Federball benötigt ihr folgendes:

  • 1 Aprikoko
  • 1 Azurglanzstein

So findet ihr Azurglanzsteine: In den offenen Gebieten könnt ihr viele Ressourcen sammeln, indem ihr auf bestimmte Sammelpunkte wie Kristalle eure Pokémon schmeißt, die dann einen Gegenstand für euch erhalten. Vor allem in Höhlen befinden sich immer wieder blaue Kristalle. Schmeißt ihr auf diese ein Pokémon, dann bekommt ihr mindestens einen Azurglanzstein. Ihr könnt diese im späteren Verlauf auch für 100 Pokédollar das Stück kaufen.

So nutzt ihr den Federball bei fleigenden Pokémon: Ihr müsst euch kaum Gedanken darum machen, wie die Kurve beim Federball-Wurf ist. Dieser bewegt sich so schnell, dass ihr eigentlich nur das fliegende Pokémon anvisieren müsst. Sucht euch einen möglichst hohen Aussichtspunkt nah am Pokémon und werft danach den Ball. Nach wenigen Versuchen solltet ihr das Monster euer nennen können.

Den gleichen Effekt könnt ihr auch nutzen, wenn ihr ein Pokémon mit einem Federball gefangen habt. So könnt ihr aus einer größeren Entfernung heraus einen Kampf starten.

Hier sind einige der fliegenden Pokémon im Überblick und wo ihr sie finden könnt:

  • Garados: Obsidian-Grasland: Obsidian-Wasserfall
  • Togetic: Rotes Sumpfland: Wollgraswiese
  • Staraptor: Obsidian-Grasland: Waldesküche

Mehr Guides zu Pokémon-Legenden Arceus:

Alle Pokémon finden: Die fliegenden Pokémon sind aber nicht die einzigen Monster, die ihr auf eurem Abenteuer findet. Insgesamt gibt es 242 Pokémon in der Hisui-Region. Damit ihr den Überblick nicht verliert, zeigen wir euch in unserer Übersicht den gesamten Hisui-Pokédex.

Gefallen euch die neuen Fangmechaniken in Pokémon-Legenden Arceus?

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.