PS Store – Mega-März: 427 Angebote für PS4 und PS5 gestartet [Anzeige]

Der PlayStation Store hat gerade seinen großen März-Sale gestartet, mit Hunderten von Angeboten für PS4 und PS5.

von Sponsored Story ,
17.03.2021 11:03 Uhr

Mega-März Im PlayStation Store läuft seit heute der Mega-März, in dem es so einige große Titel für PS4 und PS5 günstiger gibt.

Der PlayStation Store hat heute einen neuen Sale namens Mega-März gestartet, in dem es Hunderte Spiele für PS4 und PS5 günstiger gibt. Die Angebote laufen bis zum 1. April. In diesem Artikel stellen wir euch ein paar der Highlights vor. Die komplette Liste der 427 Deals findet ihr hier:

Mega-März im PlayStation Store: Zu den Angeboten für PS4 & PS5

Crash Bandicoot 4: It's About Time

Das richtige Spiel für: Alle, die ein buntes, abwechslungsreiches 3D-Jump&Run mit vielen kreativen Einfällen wollen.

Nicht so gut für: Alle, die schnell frustriert aufgeben.

GamePro-Wertung: 87 Punkte

Erst im letzten Oktober ist Crash Bandicoot 4 erschienen, jetzt bekommt ihr den neuen Teil der legendären Jump&Run-Reihe für 45,49 Euro statt 69,99 Euro, und zwar in der PS4-Version inklusive kostenlosem PS5-Upgrade.

Crash Bandicoot 4 - Test-Video zum Jump-&-Run-Hit für PS4 & Xbox One 10:35 Crash Bandicoot 4 - Test-Video zum Jump-&-Run-Hit für PS4 & Xbox One

Von Piraten zur Postapokalypse: Nach dem 2017 erschienenen Remake der ersten drei Teile in der Crash Bandicoot N. Sane Trilogy bekommen wir mit It's About Time endlich ein komplett neues Crash Bandicoot, das direkt an die Story des ursprünglich 1998 erschienenen dritten Teils anschließt. Erzählt wird eine witzige Geschichte rund ums Zeitreisen, die uns an die verschiedensten Orte und in die verschiedensten Epochen führt, von der Karibik zur Zeit der Freibeuter bis in die postapokalyptische Zukunft. Für optische Abwechslung ist also gesorgt.

Einfallsreich: Auch spielerisch zeigt sich Crash Bandicoot 4 sehr vielseitig. Das liegt unter anderem an den sogenannten Quantum-Masken, die uns mit besonderen Kräften ausstatten und uns beispielsweise die Zeit verlangsamen oder die Schwerkraft manipulieren lassen. Außerdem spielen wir neben Crash und seiner Schwester Coco auch noch andere Charaktere mit ganz eigenen Fähigkeiten. Der Kern des Spiels bleibt aber natürlich das Platforming und dieses ist mal wieder recht anspruchsvoll geraten. Man sollte also auf häufiges Scheitern gefasst sein.

Fazit: Spaß an Herausforderungen solltet ihr für Crash Bandicoot 4 schon mitbringen, sonst könnten euch ein paar der härtesten Stellen zur Verzweiflung treiben. Davon abgesehen hat die altehrwürdige Jump&Run-Reihe mit It's About Time aber einen rundum gelungenen neuen Teil bekommen. Auf der einen Seite wurde Crash Bandicoot mit Teil 4 technisch wie spielerisch sinnvoll modernisiert und mit vielen neuen Ideen ausgestattet, auf der anderen Seite ist das altbekannte Spielgefühl erhalten geblieben.

Crash Bandicoot 4: It's About Time statt 69,99€ für 45,49€ im PlayStation Store

Assassin's Creed Odyssey

Das richtige Spiel für: Alle, die zu einer langen Reise durch das antike Griechenland aufbrechen wollen.

Nicht so gut für: Alle, die ein traditionelles Assassin's Creed erwarten.

GamePro-Wertung: 88 Punkte

Assassin's Creed Odyssey gibt es in der Deluxe Edition mit zusätzlichen Ingame-Inhalten für 21,24 Euro statt 84,99 Euro und somit 75 Prozent günstiger. Alternativ könnt ihr die Ultimate Edition inklusive Season Pass, Assassin's Creed 3 Remastered und Assassin's Creed Liberation Remastered für 34,49 Euro statt 114,99 Euro bekommen.

Assassin's Creed: Odyssey - Testvideo: Riesige Open World, riesiger Spaß? 14:51 Assassin's Creed: Odyssey - Testvideo: Riesige Open World, riesiger Spaß?

Das ganze antike Griechenland: Assassin's Creed Odyssey beeindruckt vor allem durch seine riesige Spielwelt: Ubisoft hat das gesamte antike Griechenland mit all seinen Inseln in verkleinertem Maßstab nachgebaut. Die Welt ist aber nicht nur groß, sondern auch angefüllt mit Sehenswürdigkeiten, historischen Persönlichkeiten und mythologischen Kreaturen. Zu den Inseln reisen wir übrigens wie in Black Flag mit unserem eigenen Schiff.

Kampfbetontes Gameplay: Mit den Schiffen sind auch die Schiffskämpfe zurückgekehrt, die sich trotz der fehlenden Kanonen sehr ähnlich wie in Black Flag spielen. An Land sind die Nahkämpfe nochmal deutlich spannender und fordernder geworden. Die Schleichmechaniken hingegen sind zwar noch immer da, aber nicht mehr so zentral wie in früheren Teilen. Außerdem bewegt sich Odyssey mit seinem Multiple-Choice-Dialogen und seinem Beutesystem noch weiter in Richtung Rollenspiel.

Fazit: Auch wenn das Stealth-Gameplay früherer Teile noch da ist, hat sich Assassin's Creed Odyssey mit seinem kampfbetonten Gameplay und den Rollenspielmechaniken deutlich von den Wurzeln der Serie entfernt. Das dürfte nicht allen Fans gefallen, aber gerade das Kampfsystem hat sich jedenfalls sehr verbessert. Das Highlight ist aber sowieso die Spielwelt. Das riesige Griechenland mit all seinen Sehenswürdigkeiten ist ein guter Ersatz für ausgefallene Urlaubsreisen.

Assassin's Creed Odyssey Deluxe Edition statt 84,99€ für 21,24€ im PlayStation Store

Uncharted: The Lost Legacy

Das richtige Spiel für: Alle, die ein toll inszeniertes Action-Adventure voll uralter Geheimnisse wollen.

Nicht so gut für: Alle, die an Uncharted vor allem die Action und Nathans Sprüche mögen.

GamePro-Wertung: 90 Punkte

Den Exklusivhit Uncharted: The Lost Legacy gibt's im Mega-März für 12,99 Euro statt 19,99 Euro.

Uncharted: The Lost Legacy - Testvideo zur Schatzsuche in Indien 3:51 Uncharted: The Lost Legacy - Testvideo zur Schatzsuche in Indien

Neue Protagonistinnen: The Lost Legacy ist ein Spin-Off der berühmten Uncharted-Reihe, in dem wir nicht den Draufgänger Nathan Drake, sondern die bereits aus früheren Teilen bekannten Chloe Frazer und Nadine Ross spielen. Die beiden Abenteurerinnen gehen etwas vorsichtiger zu Werke als Nathan, dementsprechend steht die Action nicht ganz so sehr im Vordergrund wie in der Hauptreihe. Es gibt aber trotzdem noch eine Menge Schießereien. Ansonsten besteht das Gameplay wie gehabt aus Klettern, Rätseln und der Erkundung der Umgebung.

Konzentriertes Abenteuer: Neu ist, dass uns unser Abenteuer nicht einmal rund um den Globus führt, sondern sich ganz auf ein Land konzentriert, nämlich auf Indien. Außerdem ist die Spielzeit mit etwa 8 bis 9 Stunden ein Stück kürzer als in Uncharted 4. Dafür bekommen wir ein packendes Abenteuer ohne den kleinsten Durchhänger, das deutlich konzentrierter und weniger weitschweifig wirkt. Die Inszenierung von der Grafik über den Sound bis zur Gestaltung der Schauplätze befindet sich durchgehend auf einem ähnlich hohen Niveau wie in der Hauptreihe.

Fazit: Die Zutaten sind bei The Lost Legacy im Wesentlichen dieselben wie in anderen Teilen der Uncharted-Reihe, nur das Mischverhältnis ist ein anderes. Wenn für euch das Erkunden uralter Ruinen und Geheimnisse schon immer wichtiger war als Schusswechsel und Explosionen, dann ist das Spin-Off genau euer Spiel. Auch wenn der Umfang mit Uncharted 4 nicht ganz mithalten kann, bekommt man für den Preis eine Menge geboten, zumal die Präsentation abermals höchste Ansprüche erfüllt.

Uncharted: The Lost Legacy statt 19,99€ für 12,99€ im PlayStation Store

Control

Das richtige Spiel für: Alle, die gute Mystery-Geschichten lieben.

Nicht so gut für: Alle, die ein AAA-Spiel erwarten.

GamePro-Wertung: 79 Punkte

Die Control Standard Edition für die PS4 bekommt ihr im aktuellen PSN Sale für 17,99 Euro statt 29,99 Euro.

Control - Test-Video 10:13 Control - Test-Video

Packende Mystery-Erzählung: Control ist der jüngste Third Person Shooter der Genre-Veteranen von Remedy (Max Payne, Alan Wake). Als Jesse Faden sind wir auf der Suche nach ihrem verschwundenen Bruder und geraten dabei in eine seltsame Behörde, die sich mit übernatürlichen Phänomenen beschäftigt. Kaum haben wir sie betreten, bricht dort das Chaos aus. Nicht nur greift eine fremde Macht an, auch die Realität verändert sich und plötzlich ist Jesse die Direktorin der Behörde.

Zähe Präsentation, temporeiches Gameplay: Die Geschichte von Control ist faszinierend, allerdings verstehen wir sie nur dann, wenn wir die vielen herumliegenden Dokumente aufmerksam studieren. Ein paar amüsante Live-Action-Videos gibt es zwar auch, insgesamt ist die Präsentation der Story aber ernüchternd. Dafür passt das Gameplay: Wir kämpfen nicht nur mit Schusswaffen, Jesse erwirbt auch eine Menge übernatürlicher Fähigkeiten. Zum Beispiel schleudert sie Gegner quer durch Räume oder verwirrt sie und lässt sie für sich kämpfen.

Fazit: Es ist recht offensichtlich, dass Remedy diesmal nicht das ganz große Entwicklungsbudget zur Verfügung stand. Das merkt man sowohl an der teils recht biederen Präsentation der Story als auch an der Tatsache, dass fast das ganze Spiel in einem einzigen (wenn auch sehr großen und vielfältigen) Gebäude spielt. Wenn man die Geduld aufbringt, die Informationsschnipsel zusammenzusuchen, entfaltet sich jedoch eine packende Mystery-Erzählung. Ein guter Third Person Shooter ist Control sowieso.

Control statt 29,99€ für 17,99€ im PlayStation Store

Weitere Angebote (Auswahl):

Mega-März im PlayStation Store: Zu den Angeboten für PS4 & PS5