PS5: Playstation-Chef macht es traurig, dass ihr keine Konsole bekommt

Sony entschuldigt sich für Knappheit an PS5-Konsolen. Trotz eines Rekords gibt es noch immer nicht genügend Konsolen.

von Jonathan Harsch,
29.07.2021 10:49 Uhr

Die Knappheit der PS5 hält weiterhin an. Die Knappheit der PS5 hält weiterhin an.

Sony hat mit der Playstation 5 gerade die 10-Millionen-Marke geknackt - und das in weniger als einem Dreivierteljahr. Damit ist sie Sonys am schnellsten verkaufte Konsole aller Zeiten. Trotzdem sitzen noch immer viele Spieler*innen auf dem Trocknen und warten sehnsüchtig auf eines der begehrten Geräte. Deshalb entschuldigte sich jetzt Playstation-Chef Jim Ryan bei den Fans.

Sony würde gerne mehr PS5-Konsolen liefern

Gegenüber dem Nachrichtendienst Reuters drückte Jim Ryan sein Bedauern aus, die hohe Nachfrage im Bezug auf die PS5 noch immer nicht bedienen zu können:

"Wir haben schneller mehr Playstation-Geräte produziert als jemals zuvor, und das macht mich glücklich. Andererseits sind wir weit davon entfernt, die hohe Nachfrage da draußen befriedigen zu können, und das macht mich traurig. Unsere Partner geben alles für uns, aber die Chip-Knappheit ist definitiv eine Herausforderung für uns alle."

Das hat es mit den Chips auf sich: Nicht zuletzt die Corona-Pandemie hat einen Mangel an Halbleiter-Chips auf dem Weltmarkt ausgelöst. Zwar liegen die schlimmsten Monate für die Elektro- und Logistik-Industrie bereits hinter uns, aber die Situation wird nur langsam besser. Das Problem: Zum einen kaufen wir seit Beginn der Corona-Pandemie deutlich mehr Fernseher, Konsolen und Computer, und zum anderen erscheinen momentan sehr viele Produkte, die Elektro-Chips benötigen.

Laut Intel könnte sich die Problematik noch über das komplett nächste Jahr und bis weit in das übernächste ziehen. Konsolen wie die PS5 und Xbox Series X könnten also noch eine ganze Weile Mangelware bleiben.

Ihr wollt eine PS5 kaufen? Dann findet ihr alle Infos zur aktuellen Verfügbarkeit im GamePro-Ticker:

PS5: Playstation-Chef macht es traurig, dass ihr keine Konsole bekommt   29     1

Mehr zum Thema

PS5: Playstation-Chef macht es traurig, dass ihr keine Konsole bekommt

Weitere Artikel zur PS5:

So geht es mit der PS5 weiter

Eine neue Wasserstandsmeldung gibt Ryan nicht ab. Dank Sonys Prognosen wissen wir aber, dass das Unternehmen für 2022 relativ zuversichtlich ist, trotz dem Mangel an Halbleiter-Chips. Für das Fiskaljahr 2022 (1. April 2022 bis 31. März 2023) plant Sony, mehr Playstation-Konsolen zu verkaufen als jemals zuvor. Den Rekord hält bisher die PS One mit 22,6 Millionen verkaufter Einheiten im Jahr 1998.

Habt ihr inzwischen eine PS5 bekommen oder wartet ihr noch immer?

zu den Kommentaren (29)

Kommentare(29)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.