Red Dead Redemption-Remake? - RDR2-Glitch lässt Fans aufhorchen

Ein seltsamer Glitch in Red Dead Redemption 2 lässt uns mit einer anderen Stimme sprechen. Und das schürt die Hoffnungen auf ein Remake von Red Dead Redemption.

von Hannes Rossow,
13.12.2018 10:33 Uhr

Plant Rockstar Games eine Neuauflage des ersten Red Dead Redemption?Plant Rockstar Games eine Neuauflage des ersten Red Dead Redemption?

Wer Red Dead Redemption gespielt hat, stößt im Prequel aus dem Hause Rockstar Games auf viele unterschiedliche Anspielungen.

Neben wiederkehrenden Charakteren und Orten, verstecken sich in Red Dead Redemption 2 auch jede Menge Easter Eggs, die auf den Open World-Hit von 2010 verweisen.

Womöglich kommt die dicke Überraschung aber erst noch.

Haben Fans einen Hinweise auf ein Red Dead Redemption-Remake gefunden?

YouTuber Elemeno Peah ist nämlich auf einen interessanten Glitch gestoßen, der vielleicht mehr andeuteten könnte, als den Entwicklern lieb ist.

Achtung, Spoiler!: Da ich hier aber gleich Spoiler-Gebiet betrete, hier noch eine Warnung: Wer Red Dead Redemption 2 noch nicht durchgespielt hat, sollte vielleicht die Beine in die Hand nehmen.

Red Dead Redemption 2
Fan entdeckt das wohl traurigste Detail des Spiels

Ok, los geht's!

Der erwähnte Glitch tritt im Epilog des Spiels auf, also wenn wir für die letzten Spielstunden in die Rolle von John Marston schlüpfen.

Hört, hört: Aus einem unerfindlichen Grund spricht Marston in Elemeno Peahs Clip aber nicht mit seiner normalen Stimme, sondern klingt nach einem anderen Charakter, der Red Dead-Fans bekannt vorkommen könnte:

Die Stimme von Marston klingt nämlich plötzlich deutlich jünger und klarer als das eher rauchige Original. Und wer könnte das sein?

Richtig: Jack Marston, dessen Sohnemann.

Nur ist Jack Marston in Red Dead Redemption 2 aber noch ein kleines Kind. Im ersten Red Dead Redemption jedoch nicht mehr, dort nimmt er ebenfalls im Epilog des Spiels die Rolle des Protagonisten ein.

Red Dead Online
Geht's doch bald nach Mexiko? Neuer Hinweis von Rockstar

Was hat der Red Dead-Glitch zu bedeuten?

Nur ein nichtssagender Bug?: Natürlich könnte das ganz einfach ein Bug sein, der Diaglogfetzen an den falschen Stellen wiedergibt. Allerdings bezieht sich die Stimme klar auf die Ansprech-Funktion des Protagonisten also eben die Aktion, die nur spielbare Charaktere haben.

Vor allem im Hinblick auf Mexiko, das in Red Dead Redemption 2 nur via Glitch betreten werden kann, scheint ein Remake von Red Dead Redemption Fanwünsche erfüllen zu können. Die entsprechenden Gerüchte kochen bereits hoch. Auch die betretbaren RDR-Gebiete in Red Dead Redemption 2 wirken im direkten Vergleich zu neueren Arealen verdächtig inhaltsarm.

Was haltet ihr von diesem Glitch?

Red Dead Redemption 2 - Schadet der Realismus dem Spielspaß? (Video) 10:27 Red Dead Redemption 2 - Schadet der Realismus dem Spielspaß? (Video)


Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen