Doch kein Resident Evil 4 Remake - Mysteriöser Countdown enthüllt Street Fighter 6

Capcom stachelt mit gleich zwei Teasern die Hoffnungen auf eine große Ankündigung zu Resident Evil an. Das erhoffte Resident Evil 4-Remake blieb aber aus.

von Jonathan Harsch,
21.02.2022 12:49 Uhr

Steht die Enthüllung von RE 4 Remake unmittelbar bevor? Steht die Enthüllung von RE 4 Remake unmittelbar bevor?

Update vom 21. Februar: Der Countdown bezog sich nicht auf ein Remake zu Resident Evil 4, sondern auf ein neues Street Fighter. Capcom veröffentlichte nach Ablauf des Countdowns einen Teaser-Trailer zu Street Fighter 6, den ihr hier seht:

Street Fighter 6 - Capcom kündigt neues Beat em Up mit erstem Teaser an 0:39 Street Fighter 6 - Capcom kündigt neues Beat 'em Up mit erstem Teaser an

Der Teaser zeigt Ryu und Luke vor einem Kampf. Letzterer soll im neuen Street Fighter eine wichtige Rolle einnehmen.

Darüber hinaus wurde die Capcom Fighting Collection angekündigt. Dabei handelt es sich um eine Sammlung von zehn Spielen. Mit dabei sind unter anderem Hyper Street Fighter 2 und Darkstalkers: The Night Warriors. Die Collection erscheint am 24. Juni 2022.

Originalmeldung vom 15. Februar: Capcom liebt offenbar Teaser, Countdowns und Fan-Spekulationen. Mit einem Tweet zu Resident Evil schlug der Publisher gestern auf das Hornissennest der Community ein. Doch was steckte dahinter? Bei vielen Fans und auch bei mir ploppten natürlich sofort Gedanken an die Ankündigung von Resident Evil 4 Remake auf. Am Ende handelte es sich jedoch nur ein Update für die offizielle Seite Resident Evil Portal, auf der ihr die Geschichte der ersten Teile der Serie einsehen könnt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Die Hoffnung stirbt zuletzt: Doch das ist noch nicht alles, denn parallel hat Capcom auch noch einen nebulösen Countdown gestartet, der am Montag, dem 21. Februar, um 7 Uhr deutscher Zeit endet. Handelt es sich dabei endlich um den Reveal von RE 4 Remake? Die aufwendige Aufmachung lässt zumindest auf eine größere Ankündigung hoffen.

Steckt wirklich Resident Evil 4 Remake hinter dem Teaser?

Vieles ist möglich: Stand jetzt können wir genau wie die Community nur spekulieren. Zwei Neuankündigungen werden von Capcom in den kommenden Wochen und Monaten erwartet: RE 4 Remake und Street Fighter 6. Für einen neuen Ableger des Kampfspiels spricht, dass Capcom momentan die Pro Tour abhält, deren Finale ungefähr mit der Auflösung des Countdowns zusammenfällt.

Da der erste Teaser aber mit Resident Evil zu tun hatte, glauben die meisten Fans, dass dies auch auf den Countdown zutreffen könnte. Schon vor über einem halben Jahr wurde DLC für Resident Evil Village angekündigt, von dem noch immer jede Spur fehlt. Gut möglich, dass dieser vor einer Neuankündigung in dem Franchise erst einmal veröffentlicht werden soll. Deutlich heißer wird aber trotzdem eine Enthüllung von Resident Evil 4 Remake gehandelt.

Darum sind wir uns sicher, dass RE 4 Remake existiert: Inzwischen haben sich so viele Quellen zur Existenz des Remakes geäußert, dass es ein Wunder wäre, wenn Capcom nicht an dem Spiel arbeitet. Hinzu kommen eine Erwähnung im Daten-Leak von Nvidia und ein Easter Egg in einem Werbespot für die PS5. Rechnet also damit, dass es irgendwann kommt.

Resi 4 HD sieht auch heute noch gut aus:

Resident Evil 4 Ultimate HD Edition - Gameplay-Szenen aus dem HD-Remake 3:30 Resident Evil 4 Ultimate HD Edition - Gameplay-Szenen aus dem HD-Remake

Darum nehme ich das Resi 4 Remake mit Kusshand

Braucht RE 4 überhaupt ein Remake? Diese Frage hört man immer wieder. Immerhin spielt sich der Titel ja bereits so ähnlich wie Resident Evil 2 Remake und Resident Evil 3 Remake, da er seiner Zeit damals weit voraus war und viele noch heute gültige Standards setzen konnte. Das Gameplay wird also wohl nicht wie bei den vorhergehenden Resi-Remakes komplett umgekrempelt werden.

Weitere Artikel zum Thema Resident Evil:

So viel Potenzial: Ganz ehrlich, ich zählte mich zunächst auch zum Lager der Skeptischen, als die Gerüchte aufkamen. Inzwischen sehe ich die Sache aber ein wenig anders. Da das Gameplay nicht neu erfunden werden muss, kann sich das Team auf andere Aspekte konzentrieren.

Zum einen sollte das Remake mehr Horror-Elemente beinhalten und sich im Spielverlauf nicht zu schnell zu einem Action-Spektakel entwickeln. Lasst uns länger nur mit Pistole und wenigen Patronen um unser Leben kämpfen. Zum anderen könnten Story und Charaktere eine Modernisierung vertragen. Den B-Movie-Charme des Originals in allen Ehren, ein wenig Tiefgang könnte dem Remake einen Platz an der Seite eines der besten (Horror-)Spiele aller Zeiten sichern. Und siehe da: Laut eines Leaks soll genau das der Fall sein.

Wie sehr wünscht ihr euch das Remake von Resident Evil 4? Und glaubt ihr, es wird in wenigen Tagen angekündigt?

zu den Kommentaren (44)

Kommentare(44)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.