Skyrim: Bethesda will uns die Anniversary Edition mit Aquarien für unsere neuen Fische schmackhaft machen

Das beste Argument für die Skyrim Anniversary Edition noch einmal in die Tasche zu greifen, ist die Integration der vielen Mods. Mit dabei: Ein Zuhause für geangelte Fische.

von Jonathan Harsch,
22.10.2021 15:21 Uhr

Zum Geburtstag von Skyrim gibts Fisch statt Torte. Zum Geburtstag von Skyrim gibt's Fisch statt Torte.

Es existieren dutzende Ports zu The Elder Scrolls: Skyrim. Inzwischen dürfte so ziemlich jeder Rollenspiel-Fan zumindest eine Version des Bethesda-Klassikers gespielt haben. Und in wenigen Tagen erscheint schon wieder eine neue Variante. Aber lohnt sich denn noch ein Durchgang? Ja, zumindest wenn ihr Fische als Haustiere mögt.

Skyrim Anniversary Edition bietet Angeln und Aquarien

Unter all den neuen Inhalten der Anniversary Edition hat sich Bethesda die Fische als größtes Kaufargument herausgesucht. Schon bei der Ankündigung spielte das Angel-Feature eine große Rolle. Die hier gefangenen Fische könnt ihr natürlich über einem Feuer braten und essen – oder ihr nehmt sie eben mit nach Hause und steckt sie in ein Aquarium. Wie das dann aussehen kann, zeigt Bethesda selbst auf Twitter:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Die Skyrim Anniversary Edition enthält die drei großen Erweiterungen Dawnguard, Hearthfire und Dragonborn. Hearthfire fügte dem RPG damals Häuser hinzu, die ihr kaufen und einrichten könnt. Nur, dass es da noch keine Aquarien gab, um eure Hütte noch heimeliger zu machen.

Feature auch in der Special Edition enthalten: Wer die Special Edition von Skyrim besitzt, kann kostenlos auf die Anniversary Edition upgraden. Allerdings gibt es die Aquarien auch ohne Upgrade ab dem Launch der AE im Spiel. Nur wer die Ur-Version von Skyrim besitzt, schaut in die Röhre statt ins Aquarium.

500 Mods: Neben den Aquarien gibt es noch viele weitere Mods aus dem Creation Club, in dem die Community neue Inhalte erstellen und in das Spiel einfügen kann. Insgesamt hat Bethesda die besten 500 Kreationen herausgesucht und der Anniversary Edition hinzugefügt. Darunter befinden sich neue Quests, Dungeons, Bosse, Waffen, Zauber und Spielmechaniken.

Die Skyrim Anniversary Edition erscheint am 11. November für PS4, PS5, Xbox One und Xbox Series X/S.

Skyrim könnt ihr sogar auf Alexa spielen:

Skyrim: Very Special Edition - Witziger Trailer zeigt Portierung für Alexa, Smart-Kühlschränke und Co. 1:55 Skyrim: Very Special Edition - Witziger Trailer zeigt Portierung für Alexa, Smart-Kühlschränke und Co.

Weitere News zu The Elder Scrolls:

Mods machen Skyrim zu neuem Spiel

Natürlich gibt es massig Mods, die es nicht in die Anniversary Edition geschafft haben. Dazu gehören vor allem solche, die das Rollenspiel technisch auf ein neues Niveau heben. Als Skyrim 2011 für PS3 und Xbox 360 erschien, sah es für ein Spiel mit großer Open World recht ordentlich aus. Inzwischen ist die Grafik ziemlich veraltet, auch die der Special Edition. Mit den richtigen Modifikationen sieht der zehn Jahre alte Titel aber besser aus als so manches Current Gen-Spiel.

Werdet ihr mit der Anniversary Edition erneut durch Skyrim ziehen und Drachen bekämpfen?

zu den Kommentaren (43)

Kommentare(43)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.