Xbox Game Pass doch ohne Resident Evil Village: Microsoft erklärt falschen Leak

Es ist ein Gerücht aufgetaucht, dass Resident Evil Village im Game Pass erscheint. Das hat Microsoft jetzt ganz klar verneint.

von David Molke,
30.03.2022 11:10 Uhr

Der Xbox Game Pass bekommt wohl schon sehr bald eines der besten Horrorspiele der letzten Zeit. Der Xbox Game Pass bekommt wohl schon sehr bald eines der besten Horrorspiele der letzten Zeit.

Update am 30. März: Microsoft beziehungsweise Major Nelson hat sich zu dem Gerücht geäußert und klar bestätigt, dass es derzeit keine Pläne für Resident Evil Village gibt. Somit ist klar, dass das Spiel zumindest für die kommenden Monate im Xbox Game Pass eher unwahrscheinlich sein wird.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Grund für den "Leak": Wie Major Nelson bestätigt, handelte es sich bei der Anzeige von Resident Evil Village um einen Fehler beim Einstellen einer Rabattaktion. Mittlerweile wurde der Fehler korrigiert und der Hinweis auf den Game Pass entfernt.

Originalmeldung: Microsoft baut den Xbox Game Pass weiter aus. Das bedeutet, dass stetig neue Spiele hinzugefügt werden (allerdings verschwinden auch immer wieder welche aus dem Abo-Angebot). Ab und zu läuft dabei etwas schief, dann kann es passieren, dass ein Neuzugang zu früh ausgeplaudert wird.

Das scheint jetzt der Fall gewesen zu sein, weil ein entsprechender Hinweise kurzzeitig zu sehen war und dann aber ganz schnell wieder entfernt wurde. Wenn es dabei bleibt und das kein komplettes Versehen, sondern einfach nur zu früh war, kommt bald ein echter Horror-Hit in den Game Pass.

Xbox Game Pass hat wohl selbst verraten, dass Resident Evil ins Abo kommt

Darum geht's: Resident Evil Village stößt womöglich schon bald zum Abo-Lineup des Xbox Game Pass hinzu. Das könnte ein Hinweis im Xbox-Dashboard verraten haben. Dort wurde kurzzeitig offenbar nämlich darauf hingewiesen, dass Resident Evil Village "im Game Pass enthalten" sei. Was bisher aber nicht der Fall ist und der Hinweis wurde auch direkt wieder entfernt (via: XGP.pl).

Wie wahrscheinlich ist das? Ziemlich. Resident Evil 7 war auch im Game Pass spielbar, dementsprechend könnte gut und gerne auch der nächste Teil der Reihe ins Microsoft-Abo wandern.

Dass hier etwas falsch gelaufen ist, steht fest. Die Frage ist nur, ob das Ganze ein Versehen war und Resident Evil Village gar nicht in den Game Pass kommt oder ob der Fauxpas einfach nur ein falscher, zu früher Zeitpunkt war. Mit etwas Glück haben wir bald Gewissheit.

Echter Horror-Hit: Ähnlich wie sein Vorgänger konnte auch Resident Evil Village die meisten Fans und Kritiker*innen überzeugen. Darum gilt das Spiel als einer der besten Horror-Titel der letzten Jahre. Im GamePro-Test hat Resident Evil 8 eine satte Wertung von 87 Punkten erhalten:

Resident Evil: Village-Testvideo - Ist es der erhoffte Hit? 13:37 Resident Evil: Village-Testvideo - Ist es der erhoffte Hit?

Mehr zum Thema:

Sonys Reaktion auf den Game Pass kommt wohl bald

Die Konkurrenz schläft nicht: Sony hat wahrscheinlich eine eigene Antwort auf Microsofts Xbox Game Pass in der Hinterhand. Wenn die Gerüchte und Insider-Aussagen stimmen, handelt es sich dabei um Spartacus, ein mehrstufiges Abo-Angebot, das PS Plus und PS Now kombiniert. Diese Woche könnte es so weit sein und eventuell werden gleich noch zwei andere Überraschungen enthüllt.

Würdet ihr Resident Evil Village gern im Game Pass haben? Welche Spiele wünscht ihr euch sonst noch?

zu den Kommentaren (13)

Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.