Xbox Series X - Alle Infos zum erweiterbaren Speicher der Konsole

Der interne Speicher lässt sich sowohl mit herkömmlichen Festplatten als auch neuen Memory Cards erweitern. Wir listen alle Infos auf.

von Tobias Veltin,
01.07.2020 09:00 Uhr

Der Speicher der Xbox Series X lässt sich auf zwei Arten erweitern. Der Speicher der Xbox Series X lässt sich auf zwei Arten erweitern.

Die Xbox Series X wird standardmäßig mit einer 1 TB großen Festplatte ausgeliefert. Wem das nicht reicht, kann den Speicher der Konsole auf mehrere Arten erweitern. Eine wichtige Rolle kommt dabei einer extra für das System entwickelten Lösung zu.

Hinweis
Wir werden diesen Artikel regelmäßig erweitern, sobald neue Informationen zum erweiterbaren Speicher der Xbox Series X bekannt sind.

Erweiterung über Expansion Cards

Zusammen mit dem Speicherhersteller Seagate hat Microsoft ein proprietäres Speichermedium entwickelt, das äußerlich in Form einer kleinen schwarzgrauen Speicherkarte daher kommt und frappierend an Memory Cards von älteren Konsolengenerationen erinnert.

Diese werden über einen Schacht an der Rückseite per besonders schneller PCI Express 4.0-Schnitte mit der Konsole verbunden.

Der Anschluss für die Expansion Cards befindet sich auf der Rückseite der Konsole. Der Anschluss für die Expansion Cards befindet sich auf der Rückseite der Konsole.

Was ist der Vorteil der Cards? Sie sind deutlich schneller als externe USB-Festplatten und geschwindigkeitstechnisch exakt auf einem Level mit der verbauten NVME-SSD der Xbox Series X. Diese Einheitlichkeit war laut Microsofts Jason Ronald übrigens auch der Kerngedanke hinter den Expansion Cards.

Diese Geschwindigkeit ist allerdings auch Grundvoraussetzung dafür, dass für die Xbox Series X entwickelte und/oder optimierte Spiele überhaupt laufen. Dementsprechend müssen diese Titel entweder von der internen SSD oder eben einer Expansion Card abgespielt werden.

Wie teuer sind die Expansion Cards? Microsoft hat bislang noch keine Preise für die Karten bekannt gegeben. Es ist allerdings davon auszugehen, dass sie teurer sein werden als herkömmliche USB-Festplatten. Vergleichbare NVME-SSDs mit ähnlicher Kapazität bewegen sich preislich im Bereich um die 200 Euro.

Welche Speichergrößen gibt es? Anfangs soll es lediglich Karten mit einer Speichergröße von 1 TB geben. Damit lässt sich der interne Speicher der Series X also verdoppeln. Es ist allerdings nicht ausgeschlossen, dass Microsoft zukünftig weitere Größen (z.B. 2 oder 4 TB) anbieten wird.

Klein, aber - offenbar - fein. So sehen die Expansion Cards im Detail aus. Klein, aber - offenbar - fein. So sehen die Expansion Cards im Detail aus.

Erweiterung über externe Festplatten/SSDs

Natürlich lässt sich der Speicher der Xbox Series X aber auch mit "normalen" externen USB-Festplatten oder SSDs beliebiger Größe erweitern. Allerdings gibt es zwei Einschränkungen:

  1. Die Festplatten müssen mindestens den USB 3.1-Standard unterstützen.
  2. Auf diesen Festplatten können lediglich abwärtskompatible Xbox One, Xbox 360 und Original Xbox-Spiele gespeichert werden. Für Xbox Series X-Titel werden die oben beschriebenen Expansion Cards benötigt.

Xbox Series X: SSD-Festplatte austauschen?

Schon jetzt fragen sich viele, ob sich die Xbox Series X-SSD-Festplatte austauschen und auf diese Weise erweitern lässt. Bislang gibt es allerdings keine Informationen, ob - und wenn ja - wie, dieser Austausch tatsächlich möglich ist.

Erstes Fazit: Es gibt einen klaren Favoriten

Xbox Series X - Release, Preis, Specs: Alle Infos & Gerüchte in der Übersicht   285     5

Mehr zum Thema

Xbox Series X - Release, Preis, Specs: Alle Infos & Gerüchte in der Übersicht

Aufgrund der bislang verfügbaren Informationen zum erweiterbaren Speicher der Xbox Series X kristallisiert sich ein eindeutiger Favorit heraus, was selbstverständlich von Microsoft so beabsichtigt ist.

Denn die reine Geschwindigkeit der neuen Expansion Cards und die Einschränkungen bei der Festplatten-Option werden viele Xbox Series X-Käufer mit zusätzlichem Speicherplatzbedarf eindeutig in Richtung des neuen proprietären Speichermediums drängen. Bleibt nur zu hoffen, dass diese Möglichkeit der Speichererweiterung nicht allzu teuer ausfällt. Auch wenn diese auf Geschwindigkeit optimierte Lösung für 2 TB Gesamtspeicher vermutlich seinen Preis wert ist.

zu den Kommentaren (65)

Kommentare(65)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen