Alte Xbox-Spiele auf der Series X/S: Alles zur Abwärtskompatibilität

Die Xbox Series X und die Xbox Series S sind zu einer ganzen Reihe von älteren Xbox-Spielen abwärtskompatibel. Hier findet ihr alle Details zum AK-Feature.

von Tobias Veltin,
05.11.2020 16:00 Uhr

Xbox Series X und Series S bieten eine umfangreiche Abwärtskompatibilität. Xbox Series X und Series S bieten eine umfangreiche Abwärtskompatibilität.

Zu den Features der Xbox Series X und der Xbox Series S gehört eine Abwärtskompatibilität (AK). Das bedeutet, dass die neuen Konsolen von Microsoft auch Spiele von älteren Xbox-Generationen abspielen können, dafür also kein größerer zusätzlicher Aufwand notwendig ist. In diesem Artikel findet ihr alle wichtigen Infos zum Umfang und den Verbesserungen der Abwärtskompatibilität.

Ist die Abwärtskompatibilität standardmäßig verfügbar?

Ja. Wenn ihr eine Xbox Series X oder Series S kauft, ist eure Konsole sofort in der Lage, ältere Xbox-Spiele abzuspielen. Ihr müsst für das Feature also kein zusätzliches Geld bezahlen oder Xbox Live Gold-Abonnent*in sein.

Wie umfangreich ist die Abwärtskompatibilität der Xbox Series X/S?

Auf der Xbox Series X und S könnt ihr Spiele sämtlicher bisheriger Xbox-Generationen abwärtskompatibel spielen. Damit gemeint sind Titel für:

  • Xbox Original/Classic
  • Xbox 360
  • Xbox One

Allerdings: Nicht alle Spiele, die jemals für diese Konsolen erschienen sind, werden funktionieren. Insbesondere bei der Xbox Original und der Xbox 360 müsst ihr Abstriche machen.

Nicht alle Xbox 360-Spiele werden auf der Series X/S spielbar sein. Aber sehr viee. Nicht alle Xbox 360-Spiele werden auf der Series X/S spielbar sein. Aber sehr viee.

Welche Spiele sind auf der Xbox Series X/S abwärtskompatibel?

Die Bibliothek der verfügbaren Spiele ist sehr groß, Microsoft hatte bereits vor Monaten gesagt, dass "mehrere tausend" Spiele zum Launch zur Verfügung stehen werden. Die Abwärtskompatibilität für Xbox Original und Xbox 360 wird alle Titel umfassen, die bereits auf der Xbox One abwärtskompatibel spielen waren.

Liste aller AK-Spiele: Eine genaue Auflistung sämtlicher abwärtskompatibler Titel für Xbox Series X und Xbox Series S findet ihr auf der offiziellen Xbox-Seite.

Wird die Liste noch erweitert? Mitte 2019 hatte Microsoft die Liste von abwärtskompatiblen Xbox Original und Xbox 360-Spelen vorerst als abgeschlossen erklärt und nicht mehr vergrößert. Es könnte sein, dass zukünftig noch weitere Titel ins AK-Programm rutschen, Microsoft ist dieser Idee gegenüber jedenfalls sehr aufgeschlossen.

Xbox Series X/S - Weitere 360/OG-Xbox-Spiele für Abwärtskompatibilität geplant   66     3

Mehr zum Thema

Xbox Series X/S - Weitere 360/OG-Xbox-Spiele für Abwärtskompatibilität geplant

Wie funktioniert die Abwärtskompatibilität (Disc, Digital)?

Das grundlegende Prinzip ist bei allen abwärtskompatiblen Spielen identisch, allerdings wird unterschieden, ob ihr einen Titel auf Disc oder digital besitzt:

Wichtig: Die Xbox Series S hat kein Laufwerk, unterstützt also ausschließlich digitale Spiele!

Xbox Original/Classic und Xbox 360

Disc-Spiele: Habt ihr ein kompatibles Spiel als Disc-Version, schiebt ihr die Scheibe einfach ins Laufwerk der Series X. Danach bekommt ihr eine Benachrichtigung, dass der entsprechende Titel ein Update benötigt. Genauer gesagt handelt es sich hier aber um die digitale Version des Spiels, die noch einmal auf die SSD der Xbox Series X geschrieben wird (Xbox Original-Spiele ca. 2-3 GB, Xbox 360-Spiele bis zu 8 GB). Ist die Installation abgeschlossen, könnt ihr loslegen, die Disc muss dafür aber im Laufwerk sein.

Digitale Spiele: Sind die entsprechenden Spiele mit eurem Xbox-Account verknüpft, werden sie automatisch in eurer Bibliothek (im Dashboard unter "meine Spiele und Apps") angezeigt und ihr könnt sie direkt installieren. Ist der Prozess abgeschlossen, wählt ihr das Spiel an und es geht los.

Selbst bereits optimitierte Xbox One-Titel wie Forza Horizon 3 profitieren von den automatischen Verbesserungen der Series X/S-AK. Selbst bereits optimitierte Xbox One-Titel wie Forza Horizon 3 profitieren von den automatischen Verbesserungen der Series X/S-AK.

Xbox One

Disc-Spiele: Schiebt die Disc des Xbox One-Spiels ins Laufwerk der Series X. Je nach Titel müssen anschließend einige Dateien oder aktuelle Updates installiert werden, eine komplette Neuinstallation wie bei Original- und 360-Titeln entfällt jedoch.

Digitale Spiele: Dasselbe Prinzip wie bei den Original- und 360-Digitalspielen: Erworbene One-Spiele werden automatisch in eurer Bibliothek angezeigt und können direkt installiert werden. Tendenziell dauert es im direkten Vergleich wegen der teils deutlich größeren Dateien etwas länger, bis ihr anfangen könnt, zu spielen.

Welche Verbesserungen bringen Xbox Series X und Xbox Series S für AK-Spiele?

Abwärtskompatible Spiele laufen nativ auf der Series X/S, nutzen also sämtlichen CPU-, GPU- und SSD-Kapazitäten der neuen Konsolen. Es gibt keinen separaten Boost-Modus oder andere Einschränkungen, was die Performance der Spiele deutlich anhebt - falls möglich. Das bedeutet:

  • Höhere Framerates: Sofern die Spiele keinen softwareseitigen Framelock haben, wird die Bildrate der Titel deutlich nach oben geboostet, sofern möglich auf konstante 60 FPS.
  • Schnellere Ladezeiten: Durch die SSD werden Ladezeiten in AK-Spielen merkbar reduziert, teilweise auf nur wenige Sekunden.

Darüber hinaus laufen für viele verfügbare abwärtskompatible auch automatisierte Verbesserungen ab - systemseitig, ohne dass sie nachträglich von den Entwicklern eingefügt werden müssen.

  • Auto-HDR: Über High Dynamic Range-Effekte (HDR) lassen sich unter anderem besonders helle oder besonders dunkle Bildbereiche nuancierter darstellen, außerdem verbessern HDR-Effekte unter anderem auch die Farbdarstellung. Auf der Series X und S ist die Hardware in der Lage, automatisch HDR-Effekte zu AK-Spielen hinzuzufügen - auch, wenn diese Spiele ursprünglich nicht damit entwickelt wurden.

Xbox Series X - So funktioniert das Auto-HDR-Feature   52     2

Mehr zum Thema

Xbox Series X - So funktioniert das Auto-HDR-Feature

  • Framerate-Verdopplung: Nicht alle AK-Spiele sind für eine Framerate-Verdopplung (z.B. von 30 auf 60 FPS ausgelegt), unter anderem durch die Physikengine oder Animationen im Spiel. Dennoch werden ausgewählte Titel (zum Beispiel Fallout 4) auf Series X und S genau dieses Verdopplung der ursprünglichen Bildrate bieten.
  • Höhere Auflösungen: Während Original-Xbox-Spiele oft in 360p und Xbox 360-Titel in 720p ausgegeben wurden, werden viele dieser abwärtskompatiblen Spiele auf Microsofts Next Gen-Konsolen in wesentlich höheren Auflösungen laufen, nämlich 1440p (Xbox Series S) und 4K (Xbox Series X)
  • 16-faches anisotropes Filtering: Anisotrope Filterung schärft blickwinkelabhängige Texturen mit zunehmender Entfernung nach, zum Beispiel bei Gitterstäben. Je weiter weg und desto flacher der Blickwinkel, desto mehr Details bleiben durch anisotrope Filterung erhalten, es kommt zu weniger Treppchenbildung und Artefakten.

Übrigens: Das Quick Resume-Feature der Xbox Series X und S, also das Wechseln zwischen mehreren, gleichzeitig laufenden Spielen, ist natürlich auch bei allen abwärtskompatiblen Spielen nutzbar. Wie genau das funktioniert und unsere Einschätzungen zur Abwärtskompatibilität lest ihr hier:

Xbox Series X hebt Abwärtskompatibilität auf ein neues Level   430     14

Mehr zum Thema

Xbox Series X hebt Abwärtskompatibilität auf ein neues Level

Mehr zur Xbox Series X/S

Alle wichtigen Informationen zur Xbox Series X und Xbox Series S haben wir in unseren Test-Artikeln zusammengefasst:

Xbox Series X im Test: Ein starkes Stück   247     15

Mehr zum Thema

Xbox Series X im Test: Ein starkes Stück
Xbox Series S im Test: Next Gen-Gefühl mit harten Einschnitten   136     4

Mehr zum Thema

Xbox Series S im Test: Next Gen-Gefühl mit harten Einschnitten

Der Release der beiden neuen Konsolen ist am 10. November 2020.

zu den Kommentaren (45)

Kommentare(45)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.