Zelda BotW 2: Nintendo-Patente bestätigen Gameplay-Details aus dem Trailer

Nintendo hat sich einige Gameplay-Elemente aus dem Sequel zu Zelda Breath of the Wild offenbar schon vorab patentieren lassen. Das bestätigt die Features wohl und erklärt sie etwas näher.

von David Molke,
16.12.2021 14:00 Uhr

Zelda: Breath of the Wild 2 zählt zu den Spielen, die derzeit am sehnlichsten erwartet werden. Kein Wunder beim Erfolg des Vorgängers und den bisher gezeigten Gameplay-Szenen, die voller neuer Möglichkeiten stecken. Einige davon wurden jetzt offenbar nicht nur bestätigt und etwas genauer erklärt, sondern von Nintendo anscheinend sogar bereits patentiert. Das bedeutet, dass wir nun zumindest etwas genauer wissen, was uns da erwartet und wie das Ganze funktioniert.

Drei neue Gameplay-Mechaniken aus Zelda BotW 2 offenbar patentiert

Wie wo was? Zelda Breath of the Wild bekommt ein Sequel, das sich schon geraume Zeit in der Entwicklung befindet und 2022 erscheinen soll, wenn alles gut geht. Zu der Fortsetzung gibt es auch schon einige Informationen, vor allem aber zwei Trailer, die richtig viel Lust auf den nächsten großen Zelda-Titel machen.

Seht euch am besten direkt den Gameplay-Trailer von der E3 2021 an, damit ihr wisst, worum es hier geht:

Zelda: Breath of the Wild 2 - Erster Gameplay-Trailer zeigt viele Neuerungen 1:38 Zelda: Breath of the Wild 2 - Erster Gameplay-Trailer zeigt viele Neuerungen

Der Trailer zeigt einige neue Gameplay-Mechaniken, die offenbar im Spiel Einzug halten. Neben neuen Ausrüstungsgegenständen wie dem feuerspuckenden Schild-Aufsatz und Links mysteriösen Arm haben besonders die Rückspul-Mechanik und das "durch-Oberflächen-hindurch-gleiten" für hochgezogene Augenbrauen gesorgt. Wir haben den Trailer selbstverständlich zum Release schon genauer unter die Lupe genommen:

Zelda BotW 2-Traileranalyse: Das könnten die neuen Fähigkeiten, Gegner und Areale bedeuten   3     0

Mehr zum Thema

Zelda BotW 2-Traileranalyse: Das könnten die neuen Fähigkeiten, Gegner und Areale bedeuten

Neue Fähigkeiten wurden patentiert: Wie einige frisch veröffentlichte Nintendo-Patente jetzt andeuten, hat sich das Unternehmen bestimmte Gameplay-Mechaniken offenbar patentieren lassen. Und zwar drei Stück, die allesamt in dem oben eingebundenen Trailer zu sehen sind. Es geht dabei um die folgenden drei Aktionsmöglichkeiten (via Gamereactor).

1. Die Zurückspul-Funktion

Ein Patent dreht sich darum, wie mit Hilfe von Spieler*innen-Eingaben Objekte zu Orten zurück bewegt werden können, an denen sie kurz vorher waren. Dafür müssen die Orte und zurück gelegten Wege natürlich erst einmal gespeichert werden und es braucht eine entsprechende Eingabe. Außerdem muss das Ganze mit dem restlichen Physik-System des Spiels harmonieren. Das klingt alles genau so wie das, was hier zu sehen ist:

Allem Anschein nach können wir in Zelda BotW 2 die Zeit oder zumindest einzelne Gegenstände zurückspulen. Allem Anschein nach können wir in Zelda BotW 2 die Zeit oder zumindest einzelne Gegenstände zurückspulen.

2. Durch Oberflächen nach oben gleiten

Als weiteres Patent gibt es eine Gameplay-Mechanik, die sich darum dreht, wie eine Spielfigur durch Oberflächen über ihr hindurch auf deren Oberseite transportiert werden kann. Das klingt in dem Patent nicht danach, als wäre es nur an bestimmten, vorher festgelegten Stellen möglich, sondern quasi überall, wo es das Terrain erlaubt (die Plattformen müssen wohl einigermaßen gerade und dünn genug sein). So, wie es im Trailer zu sehen war:

Hier sehen wir, wie sich Link durch eine Plattform hindurch auf deren Oberseite bewegt. Hier sehen wir, wie sich Link durch eine Plattform hindurch auf deren Oberseite bewegt.

3. Skydiving/Freefall-Mechanik

Das dritte Patent dreht sich um Link im freien Fall. Offenbar stürzen wir nicht einfach nur ab oder so, das Ganze scheint deutlich ausgefeilter zu funktionieren. So sollen verschiedene Positionen möglich sein, wie Link durch die Lüfte segelt (beispielsweise rückwärts) und wir können währenddessen wohl auch mit unserem Bogen oder anderweitig schießen.

Mehr zu Zelda BotW 2:

Da bei den Game Awards 2021 leider gar nichts zu Zelda BotW 2 gezeigt wurde, bleibt uns nichts anderes übrig, weiterhin auf mehr Neuigkeiten zum Open World-Nachfolger zu hoffen. Immerhin rückt das Jahr, in dem das Sequel erscheinen soll, jetzt in greifbare Nähe. Allerdings gehen wir davon aus, dass es frühestens Ende des Jahres veröffentlicht wird.

Was sagt ihr zu den Patenten? Worauf hofft ihr noch bei Zelda BotW 2?

zu den Kommentaren (24)

Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.