Zelda Breath of the Wild 2: Release, Gameplay & mehr: Alle Infos & Gerüchte

Hier findet ihr alle Infos und Gerüchte zum kommenden Nintendo Switch-Exclusive The Legend of Zelda: Breath of the Wild 2.

von Dennis Michel,
13.05.2020 17:45 Uhr

Hier findet ihr alle Infos und Gerüchte zu Zelda: Breath of the Wild 2. Hier findet ihr alle Infos und Gerüchte zu Zelda: Breath of the Wild 2.

Mit einem ersten Trailer hat Nintendo während der E3 2019 die Entwicklung an The Legend of Zelda: Breath of the Wild 2 offiziell bestätigt. Damit erhält eines der beliebtesten und besten Spiele des abgelaufenen Jahrzehnts eine Fortsetzung. Wir haben für euch alle bislang bekannten Informationen zusammengetragen. Auch werden wir hier im Artikel auf Gerüchte zum Sequel eingehen.

  • Release: Wann erscheint Breath of the Wild 2?
  • Story: Was erwartet uns inhaltlich?
  • Gameplay: Was bietet Breath of the Wild 2 spielerisch?
  • Spielwelt: Wird BotW 2 deutlich linearer?
  • Atmosphäre: Was der Trailer über die Stimmung verrät
  • Koop: Werden wir auch Zelda spielen?

Disclaimer: Diesen Artikel werden wir nach Erhalt neuer Informationen updaten. So seid ihr immer auf dem aktuellen Stand.

Release: Wann erscheint Breath of the Wild 2?

Ein exaktes Release-Datum oder gar einen Release-Zeitraum hat Nintendo noch nicht kommuniziert. Fest steht, dass Breath of the Wild 2 wohl nicht vor März 2021 erscheint.

Während einer Investoren-Konferenz im Mai hat Nintendo über die Spiele-Veröffentlichungen für das Fiskaljahr 2021 gesprochen, dabei bekanntgegeben, welche Spiele bis zu diesem Zeitpunkt erscheinen. Laut der Seite gamerant.com befand sich BotW 2 nicht unter den genannten Titeln.

Einschätzung: Ein Release 2020 war trotz vermehrter Gerüchte sehr unwahrscheinlich. Wir gehen von einem frühst möglichen Release im 3. Quartal 2021 aus.

Story: Was erwartet uns inhaltlich?

Offiziell hat sich Nintendo noch nicht zur Handlung von Breath of the Wild 2 geäußert. In den vergangenen Monaten sind jedoch vermehrt Gerüchte über die Handlung aufgetaucht. Demnach soll das Sequel direkt an das Ende des Vorgängers anknüpfen. Das Ziel von Link und Zelda sei der Wiederaufbau Hyrules.

Eine neue Bedrohung: Laut Gerücht werden es unsere Helden diesmal nicht mit Ganondorf zu tun bekommen. Vielmehr müssen sie sich gegen einen neuen, noch unbekannten Bösewicht zur Wehr setzen.

Woher stammt das Gerücht? Die Quelle bezieht sich auf einen bekannten Leaker, der bereits in der Vergangenheit vorab Informationen zum Nintendo-Exclusive Xenoblade Chronicles 2 veröffentlicht hat.

Bereits kurz nach Erscheinen des Trailers sind vermehrt Fan-Theorien aufgetaucht, die sich auf die Mumie und den grün leuchtenden Skelettarm im Clip beziehen. Vermutet wird unter anderem (Spoiler zu Teil 1), dass der besiegte Calamity Ganon nicht der echt Ganon war, dieser sich die ganze Zeit über im Keller unter dem Schloss befand. Die kompletten Theorien könnt ihr hier nachlesen:

Zelda BotW 2 - Link könnte laut Theorie ein düsteres Schicksal ereilen   20     1

Mehr zum Thema

Zelda BotW 2 - Link könnte laut Theorie ein düsteres Schicksal ereilen

Gameplay: Was bietet Breath of the Wild 2 spielerisch?

Auch in diesem Punkt hält sich Nintendo noch bedeckt. Der oben genannte Leaker soll jedoch herausgefunden haben, dass wir es in Breath of the Wild mit einem neuen Gameplay-Feature zu tun bekommen.

Zurück in die Vergangenheit: So soll es spielbare Flashback-Sequenzen von Link geben, die noch vor seinem 100-jährigen Schlaf stattfinden. Bedeutet: In BotW 2 könnten wir Abschnitte spielen, die zeitlich vor Beginn des Vorgängers angesiedelt sind. Diese Flashbacks sollen sich am Stil von Der Pate 2 orientieren. Hier wurde in Rückblenden die Vergangenheit der Corleone-Familie gezeigt.

Spielwelt: Wird BotW 2 deutlich linearer?

Mit Blick auf den Trailer und der Aussage von Zelda-Director Eiji Aonuma, kehren wir auch in der Fortsetzung in die uns bekannte Spielwelt Hyrule zurück. Nach Informationen von Twitch-Streamer Tyler McVicker, der in erster Linie für Insider-Informationen zu Valve bekannt ist, werden wir im Sequel die Weltkarte jedoch nicht wie zuvor durch das Erklimmen von Türmen entdecken.

Seinen Aussagen zufolge, soll sich die dunkle Macht Ganons über Hyrule gelegt haben. Ist sie präsent, können wir die Areale nicht betreten. Haben wir die Bereiche vom Bösen befreit, können wir sie erkunden. Das soll auch der Grund sein, warum BotW 2 speziell zu Spielbeginn deutlich linearer ist.

Trailer-Hinweis: Unterfüttert wird das Vorkommen der dunklen Macht Ganons durch von Fans entschlüsselte Gerudo-Schriftzeichen aus dem Trailer. Übersetzt sollen diese "Versiegle Ganon" bedeuten.

Orientierung an Red Dead Redemption 2: Laut Aussage der Entwickler diente Rockstars Western-Spiel als waschechte Inspirationsquelle für das Sequel. Die Spielwelt soll dank RDR 2 als Vorbild deutlich mehr Details bieten, welche die Open World "bevölkern". Dabei sind nicht unbedingt mehr NPCs gemeint, vielmehr soll die eher karge Map aus dem Vorgänger lebendiger werden.

Zelda BotW 2: Wie das Sequel den Vorgänger übertrumpfen kann   52     3

Mehr zum Thema

Zelda BotW 2: Wie das Sequel den Vorgänger übertrumpfen kann

Mehr Dungeons: Laut Tyler McVicker soll sich Nintendo noch an einem weiteren, nicht benannten Spiel orientieren, das für seine Dungeons bekannt ist, die organisch in die Spielwelt eingebunden sind. Die Abwesenheit klassischer Dungeons gilt als einer der größten Kritikpunkte des Vorgängers, dem sich die Entwickler wohl annehmen wollen.

Dass in Breath of the Wild 2 klassische Dungeons ein Comeback feiern, darauf lässt auch eine Stellenanzeige schließen. Hier wird ein Designer gesucht, der neben Game Events und dem sogenannten Field Planning auch an Dungeons arbeitet.

Atmosphäre: Was der Trailer über die Stimmung verrät

Während wir uns in Breath of the Wild trotz der harten, trostlosen Geschichte meist in hellen, farbenfrohen Gebieten aufhalten, könnte uns im Nachfolger eine gänzlich andere Stimmung erwarten. Zumindest wenn wir uns am Trailer orientieren.

Hier sind Link und Zelda wohl in einem dunklen Gewölbe unterhalb des Schlosses unterwegs. Das ganze Video vermittelt eine durchweg düstere Atmosphäre, die von der schaurigen Musik untermalt wird. Auch das Gezeigte in Form eines zunächst leblosen Untoten, der durch einströmende Korruption und eine mysteriöse Geisterhand zum Leben erwacht, ist alles andere als heiter.

Abzuwarten bleibt, ob die generelle Stimmung in Breath of the Wild 2 dem Trailer entspricht. Laut Director Aonuma soll das bisher Gezeigte "ein wenig düsterer" sein als der Rest des Spiels. Ob wir also eine ähnlich gruselige Atmosphäre wie zuvor in Majora's Mask erleben, das bleibt abzuwarten.

Koop: Werden wir auch Zelda spielen?

Abseits vom Spin-Off Hyrule Warriors oder den Koop-Zeldas Four Swords und Tri Force Heroes mussten wir uns stets mit Held Link als spielbaren Charakter begnügen. Geht es nach dem Wunsch vieler Fans, ist jetzt endlich Prinzessin Zelda an der Reihe.

Spoiler-Warnung zum Ende vom Vorgänger!

Mit Blick auf das Ende von Breath of the Wild und der Befreiung Zeldas können wir es uns aber gut vorstellen, dass sowohl Link als auch die Prinzessin spielbar sind. Auch der Trailer gibt reichlich Raum für Spekulationen, schließlich sind hier beide Charaktere gemeinsam unterwegs. Kommt vielleicht sogar ein Koop-Modus?

Nintendo über eine spielbare Zelda: Der ehemalige Kotaku-Autor Jason Schreier konnte in einem Interview Director Aonuma zum Wunsch der Fans befragen. Auf Schreiers Aussage, Zelda könnte nach ihrer Befreiung jetzt ebenfalls Protagonistin sein, konnte Aonuma jedoch keine weitere Antwort verraten.

Colin Stevens von IGN jedoch, entlockte dem Director wiederum eine sehr spannende Aussage:

""Ich finde das irgendwie spannend, dass du das ansprichst, denn in Breath of the Wild sieht man Zelda und Link sehr oft zusammen, also ist die Idee, da gleich an Koop zu denken, sehr interessant für mich.""

Geht es nach uns, ist aber die Zeit reif, dass Link zwischendurch mal eine kleine Verschnaufpause bekommt - oder zumindest Unterstützung auf seinen Reisen:

Breath of the Wild 2 sollte Zelda endlich zur spielbaren Heldin machen   55     2

Mehr zum Thema

Breath of the Wild 2 sollte Zelda endlich zur spielbaren Heldin machen

Bislang lässt uns Nintendo bei Breath of the Wild 2 noch bei vielen Punkten im Ungewissen. Dennoch wollten wir euch bereits jetzt anhand von coolen Theorien und durchaus glaubwürdigen und spannenden Gerüchten auf den aktuellen Stand bringen. Sobald wir neue Infos zum Spiel erfahren, werden wir den Artikel für euch aktualisieren. Wir sind jedenfalls gespannt, wohin uns die Reise in BotW 2 führt.

zu den Kommentaren (9)

Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen