Animal Crossing im Microsoft Store? Bizarrer Fake-Eintrag für PC und Mobile aufgetaucht

Ihr könnt im Moment Animal Crossing: New Horizons für 3 Dollar im Microsoft-Store kaufen. Dabei handelt es sich aber lediglich um ein umbenanntes Crossy Roads-Rip-off.

von Jonathan Harsch,
04.05.2021 18:31 Uhr

Deprimierende Zeiten für Tom Nook. Deprimierende Zeiten für Tom Nook.

Richtigstellung: In der ursprünglichen Meldung hieß es, dass es sich bei dem fälschlicherweise als Animal Crossing: New Horizons ausgegebenen Titel eigentlich um Crossy Roads vom Entwicklerstudio Hipster Whale handelt. Dem ist aber nicht so: Bei dem Fake-Animal Crossing handelt es sich um ein Rip-Off von Crossy Roads. Die Entwickler:innen von Hipster Whale haben damit nichts zu tun.

GamePro hat den Artikel dahingehend angepasst.

Fake-Shops und dubiose Angebote sind für uns Spielende nichts Neues. Aber wenn offensichtlich falsche Angaben oder Lizenz-Diebstähle in einem offiziellen Store auftauchen, wird es kurios. Momentan könnt ihr "Animal Crossing: New Horizons" bei Microsoft für 2.99 Dollar kaufen. Gespielt werden kann der Titel auf PC, HoloLens und mobilen Geräten. Selbstverständlich handelt es sich dabei nicht um das Original von Nintendo.

Link zum Twitter-Inhalt

Animal Crossing bei Microsoft

In der Beschreibung steht: "In Animal Crossing New Horizons hat ein Tierhof seine Tiere entkommen lassen. Hilf ihnen die Stadt zu durchqueren ohne überfahren zu werden." Tiere (Animals) durchqueren (Crossing) also eine Stadt. Der Titel ergibt absolut Sinn. Nur wie das Entwicklerteam auf New Horizons kommt, bleibt wohl für immer ein Geheimnis.

Als Features werden aufgelistet:

  • 5 verschiedene Charaktere
  • Ansteigender Schwierigkeitsgrad
  • Liste mit High-Scores

Das falsche AC: NH ist eigentlich ein Rip-Off von Crossy Roads: Bei dem Spiel von HugoStudioLab handelt es sich um eine Nachahmung des Free to Play-Mobilespiels Crossy Roads vom Entwicklerstudio Hipster Whale. Ein Endless-Runner, der an Frogger erinnert. Die Rip-Off-Version des Mobile-Titels ist im Microsoft Store allerdings für 2,99 US-Dollar erhältlich.

Weitere Artikel zum echten Animal Crossing: New Horizons:

Wie konnte es zu dem Angebot kommen?

Als Boxart und Banner haben die Verantwortlichen originale Artworks von Nintendo übernommen, die mit dem Spiel absolut keine Ähnlichkeit aufweisen. Die große Frage ist, wie es der Titel überhaupt in den Microsoft-Store schaffen konnte. Immerhin kann nicht einfach jeder seine Spiele auf der Plattform anbieten.

Die Geschichte wirft die Frage auf, ob Plattform-Inhaber:innen einen zu groben Filter ansetzen. Ein ähnlicher Vorwurf wird auch immer wieder an Nintendo, Sony (Stichwort: Life of Black Tiger) und Steam (Valve) gerichtet, deren Stores von copy-and-paste Billigware überschwemmt werden.

Im eShop der Switch befinden sich manche Spiele dauerhaft im Angebot, um bei den Sales oben auf der Liste angezeigt zu werden. Gute Titel, die ihr Geld auch wert sind, werden deshalb häufig verdrängt oder übersehen.

Findet ihr, Spiele sollten nicht so einfach auf den jeweiligen Plattformen angeboten werden können?

zu den Kommentaren (8)

Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.