Battlefield 2042 stellt drei riesige neue Maps vor und schickt euch ins ewige Eis

EA und DICE stellen drei der riesigen Maps aus Battlefield 2042 in einem neuen Video näher vor. Neben den Umgebungen gibt es auch beim Aufbau extreme Unterschiede.

von Jonathan Harsch,
29.10.2021 11:03 Uhr

Vertikalität ist ein wichtiger Aspekt von BF 2042. Vertikalität ist ein wichtiger Aspekt von BF 2042.

Inzwischen kennen wir alle Specialists und Spielmodi, die es zum Launch in Battlefield 2042 geben wird. Von den Maps haben wir aber bisher noch nicht allzu viel gesehen. Das ändert sich jetzt, denn EA hat einen neuen Trailer veröffentlicht, in dem Schlachten auf drei der Multiplayer-Karten gezeigt werden. Dabei fällt besonders auf, wie horizontal und vertikal ausladend die Areale sind.

Aber verschafft euch selbst einen Eindruck des Trailers:

Battlefield 2042 - Neues Gameplay-Video stellt euch drei weitere Maps vor 1:25 Battlefield 2042 - Neues Gameplay-Video stellt euch drei weitere Maps vor

Diese drei Karten werden gezeigt

Die Maps haben natürlich jeweils einen anderen Schwerpunkt, letztendlich bieten sie aber alle horizontales Gameplay, vertikales Gameplay, Schusswechsel auf die Ferne und in engen Räumen sowie die für die Serie bekannten Fahrzeuge und Flugzeuge.

Das gezeigte Material stammt aus dem Spielmodus All-Out Warfare, der die Varianten Conquest and Breakthrough beinhaltet. Hier bekriegen sich bis zu 128 Spieler*innen in klassischen Battlefield-Schlachten. Das sind die drei Karten aus dem Trailer:

  • Renewal, Ägypten: Die erste Karte zeigt uns direkt, was das neue Battlefield ausmacht. Wir sehen einerseits weitläufige Areale in einer relativ leeren Wüste. Andererseits beinhaltet die Map aber auch eine moderne Stadt, die durch hohe Gebäude und ihre üppige Bepflanzung auffällt. Hier ist die Infanterie überlegen, die von allen Seiten in die Hochhäuser eindringen kann. Beide Areale sind durch eine Mauer getrennt, die mehrere Durchgänge bietet.
  • Breakaway, Antarktis: Hier spielt Vertikalität eine noch größere Rolle. Direkt zu Beginn sehen wir jemanden mit einem Wingsuit von einem Berg springen und sich kurz darauf mit einer Zipline zu einer Ölplattform abseilen. Fahrzeuge sind in dieser unebenen Umgebung fehl am Platz. Stattdessen werden Flugzeuge und Helikopter eine große Rolle dabei spielen, die hoch gelegenen Punkte zu erreichen, einzunehmen und zu verteidigen.
  • Discarded, Indien: Die dritte Map im Bunde scheint sich perfekt für den Einsatz von Fahrzeugen zu eignen, denn das Areal ist weitläufig und es gibt nur wenige Gebäude. Allerdings ist das überflutete Dorf voller Müll - sogar ein altes Schiff steht in der Gegend herum -, zwischen dem man sich gut verstecken kann, um Hinterhalte zu planen. Neben euren Menschlichen Feinden müsst ihr auch immer auf das Wetter achten, das jeden Moment umschlagen und zu einem weiteren Gegner werden kann.

Weitere aktuelle News zu Battlefield 2042:

So funktionieren die Schlachten in Battlefield 2042

DICE hat uns einen Einblick gewährt, wie sich die Partien in Battlefield 2042 spielen werden. Damit wir uns nicht wie wilde Hühner über die kompletten Maps verteilen, werden diese in sogenannte Cluster eingeteilt, ineinanderlaufende Areale, die jeweils von einer anderen Art der Kriegsführung geprägt sein sollen. Diese Cluster sollen uns auf einem natürlichem Weg zusammenführen.

Battlefield 2042 erscheint am 19. November 2021 für Xbox One, Xbox Series X/S, Playstation 4, Playstation 5 und PC. Der Early Access startet eine Woche vorher, am 12. November.

Wie gefallen euch die riesigen Maps in Battlefield 2042 bisher?

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.