CoD-Bug macht Warzone plötzlich zum Third-Person-Shooter

Call of Duty Warzone kann dank einem Fehler aus der Third-Person-Perspektive gespielt werden, wie ein Streamer in einem Videoclip beweist.

von Jonathan Harsch,
30.12.2021 13:00 Uhr

In Warzone kann man dank Glitch aus der Third-Person-Ansicht zielen. In Warzone kann man dank Glitch aus der Third-Person-Ansicht zielen.

Für Call of Duty Warzone hat eine neue Zeitrechnung begonnen. Verdansk ist Geschichte, und wir bekriegen uns jetzt auf der Pazifik-Map Caldera. Die großen Neuerungen haben aber auch einen unschönen Nebeneffekt, denn der Battle-Royale-Modus wird von einer neuen Welle an Bugs heimgesucht. Zumindest einer dieser Fehler ist aber ziemlich cool, denn er versetzt euch in eine Third-Person-Ansicht.

Achtung, der junge Mann in dem Video freut sich ein wenig zu sehr über den Glitch, also dreht besser eure Lautstärke herunter. Der Bug passierte offenbar während eines Turniers mit einem Preisgeld von 20.000 Dollar.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Warzone noch ohne echten Third-Person-Modus

Es ist erstaunlich, dass der Streamer trotz ausgelöstem Glitch offenbar normal weiterspielen konnte. Das bedeutet wohl, es wäre für das Entwicklerstudio kein allzu großes Problem, tatsächlich einen Third-Person-Modus in Warzone zu integrieren.

Die Konkurrenz macht es vor: Dass Warzone irgendwann aus der Third-Person-Ansicht gespielt werden kann, ist durchaus möglich. Immerhin scheint es aus der Community eine große Nachfrage zu geben. Und andere Battle-Royale-Shooter wie Fortnite und PUBG bieten bereits eine solche Perspektive. In PUBG können wir sogar zwischen den beiden Kamera-Ansichten hin und her schalten.

Alles Wichtige zur neuen Warzone-Map erfahrt ihr hier:

Neue Map in CoD Warzone: Alles zu Release, Update, Inhalten und mehr   4     0

Mehr zum Thema

Neue Map in CoD Warzone: Alles zu Release, Update, Inhalten und mehr

Bisher nur Zuschauermodus: Warzone hat zudem vor einigen Monaten einen Spectator-Mode erhalten, in dem wir aus der Third-Person-Perspektive das Geschehen auf dem Schlachtfeld beobachten können. In diesem befand sich übrigens auch der Streamer, bevor es zu dem Bug kam – hier gibt es offenbar einen Zusammenhang.

Hier seht ihr den Trailer zur Caldera-Map:

CoD Warzone: Launch Trailer zeigt die neue Pazifik-Map 1:46 CoD Warzone: Launch Trailer zeigt die neue Pazifik-Map

Nützliche Tipps zu CoD Warzone:

Der Krampus geht in Warzone um

Neben den vielen Bugs sind Warzone-Fans im Moment auch von einer anderen Sache genervt: Noch bis zum 5. Januar geht in CoD der Krampus um und bestraft unartige Spieler*innen. Das stört vor allem in Warzone, denn hier scheint es zufällig Leute zu erwischen, unabhängig von ihrem Spielverhalten. Leider lässt sich das Weihnachtsmonster auch nicht abschalten, da es im regulären Spielmodus auftaucht. Zumindest haben wir es bald überstanden.

Was ist euer Lieblings-Bug in Warzone?

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.