Adventskalender 2019

Cyberpunk 2077 - Mikrotransaktionen im separaten Multiplayer möglich

Cyberpunk 2077 bekommt auch einen Multiplayer-Teil, der allerdings nicht zum Singleplayer-Release erscheint. Die Entwicklung nimmt Fahrt auf und es gibt auch erste Aussagen zum Finanzierungsmodell.

von David Molke,
25.11.2019 11:59 Uhr

Der Cyberpunk 2077-Release soll nächstes Jahr im April erfolgen, wann der Multiplayer nachgereicht wird, steht noch nicht fest. Der Cyberpunk 2077-Release soll nächstes Jahr im April erfolgen, wann der Multiplayer nachgereicht wird, steht noch nicht fest.

Cyberpunk 2077 erscheint zunächst erstmal als reines Singleplayer-Spiel. Dass ein Multiplayer-Modus kommt, steht aber schon eine Weile fest. Auf den müssen wir lediglich etwas länger warten. Aber jetzt gibt es einige neue Aussagen zu dem Projekt. Die Arbeit daran nehme erst jetzt so richtig Fahrt auf und der Multiplayer entstehe bei einem kleineren Team. Das experimentiere viel, unter anderem auch mit der Finanzierung.

Cyberpunk 2077: Multiplayer-Projekt ist noch in frühem Stadium

Noch am Anfang: Die Entwicklung des Multiplayer-Teils von Cyberpunk 2077 befindet sich laut den Entwicklern noch in einem sehr frühen Stadium. Die Arbeit an dem kleineren Projekt gehe gerade erst so richtig los.

Das klingt im Hinblick auf den Singleplayer-Teil vielversprechend. Der bekommt offensichtlich die meiste Aufmerksamkeit und wird auch zunächst beendet, bevor der Mulitplayer-Teil dann später erscheint. Dass er kommt, ist bereits klar.

Wann ist es soweit? Dazu hält sich CD Projekt RED noch bedeckt. Das Hauptspiel Cyberpunk 2077, also der Singleplayer, feiert am 16. April 2020 seinen Release. Wie lange wir danach dann noch auf den Multiplayer warten müssen, wird nicht verraten.

Cyberpunk 2077 könnte spannende Multiplayer-Akzente setzen. Cyberpunk 2077 könnte spannende Multiplayer-Akzente setzen.

Cyberpunk 2077-Entwickler experimentieren im Multiplayer mit Mikrotransaktionen

Was kostet der Spaß? Aktuell sieht es ganz danach aus, als würde der Multiplayer-Teil von Cyberpunk 2077 als eine Art kostenloses Update nachgeliefert werden. Möglicherweise könnte auch eine Art Free to Play-Standalone-Spiel daraus werden. Für die Monetarisierung kommen auch Mikrotransaktionen in Frage.

CD Projekt RED weiß es selbst noch nicht. Fest steht dahingehend aktuell wohl noch nichts. Das Multiplayer-Team experimentiere aktuell sehr viel und probiere die verschiedensten Dinge aus.

"Wir experimentieren weiter. Es ist unser erstes Multiplayer-Spiel."

Piotr Nielubowicz von CD Projekt Red hat in einem Quartalsbericht erklärt, dass verschiedene Optionen und Möglichkeiten getestet würden. Die Zeit sei noch nicht reif, sich auf eine bestimmte Richtung festzulegen.

Keine Angst: An der generellen Ausrichtung und Herangehensweise von CD Projekt RED habe sich allerdings nichts geändert, wenn es um Monetarisierung gehe.

"Ihr könnt davon ausgehen, dass wir unsere generelle Politik im Hinblick auf Deals mit Spielern nicht ändern werden. Also erwartet eine vernünftige Monetarisierung und immer einen Gegenwert für das Geld."

Wir haben bei CD Projekt RED nachgefragt, wie es mit den Mikrotransaktionen im Multiplayer aussieht und bekamen noch einmal die Bestätigung, dass Cyberpunk 2077 als Singleplayer-Rollenspiel ohne Mikrotransaktionen erscheinen wird. Der Multiplayer-Modus entstehe komplett separat und habe keinen Einfluss auf die Inhalte des Singleplayer-Spiels.

Mehr News zu Cyberpunk 2077 findet ihr hier:


Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen