Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: Top 25 PS1-Spiele - Das Beste, was die erste PlayStation zu bieten hat

Platz 18: Need for Speed 3: Hot Pursuit

Erscheinungsjahr: 1998
Entwickler: EA Kanada, EA Seattle

In Need for Speed 3: Hot Pursuit liefern wir uns zum ersten Mal Rennen mit der Polizei.In Need for Speed 3: Hot Pursuit liefern wir uns zum ersten Mal Rennen mit der Polizei.

Der dritte Teil der Rennspielreihe Need for Speed Reihe erschien 1998 und enthielt zum ersten Mal die Möglichkeit, sich in den Sportflitzern Rennen mit der Polizei zu liefern. Dabei machen die Polizisten uns auch in einigen Rennmodi das Leben schwer, indem sie beispielsweise versuchen, unsere Wagen von der Straße zu drängen oder mit auf der Straße ausgelegten Nadelstreifen die Reifen zu plätten.

Auf der Konsole hatten Spieler die Möglichkeit, zwischen einer arcadigen und einer eher simulationslastigeren Steuerung zu entscheiden, was die PC Version nicht erlaubte. Dafür konnten Spieler in der PC-Version die Rennen aus Sicht der Polizei spielen.

Neben den vielen unterschiedlichen Autos variierten auch die Rennstrecken stark. Neben Rennen durch verschlafene Dörfer rasten wir bisweilen auch Wüstencanyons. Wie oft in der Reihe gibt es auch auf den Strecken von Hot Pursuit Abkürzungen, die Insidern im Rennen einen enormen Vorteil bieten.

Außerdem wurde zum ersten Mal das Autotuning eingeführt, zusammen mit der Möglichkeit, in einem Editor eigene Designs zu erstellen und damit herumzufahren.

Platz 17: Xenogears

Erscheinungsjahr: 1998
Entwickler: Squaresoft

Xenogears sieht bisweilen aus wie ein Daft Punk-Video. Aber auch die sind leider nicht mehr allen ein Begriff.Xenogears sieht bisweilen aus wie ein Daft Punk-Video. Aber auch die sind leider nicht mehr allen ein Begriff.

Wenn es um die goldene PS1-Ära der JRPGs geht, dann gehört Xenogears mit Sicherheit zu den kultigsten Vertretern aus dieser Zeit.

Das komplexe Rollenspiel verschlang locker mehr als 60 Stunden und entführte uns in eine fremdartige Welt, in der ein großer andauernder Krieg durch die Hilfe einer geheimnisvollen KI-Armee zu kippen drohte. Als Fei Wong Wong, der keinerlei Erinnerung an seine Kindheit hat, werden wir in den Konflikt geworfen und nehmen den Kampf gegen ein Maschinenwesen auf, das als Gott verehrt wird.

Während das allgemeine Gameplay mit 2D-Sprites und 3D-Hintergründen auskam, zeigte die PlayStation in dem rundenbasierten Kampfsystem ihre Muskeln. Dort konnten wir unsere Scharmützel nämlich auch mit der Hilfe von riesigen Kampfrobotern ausfechten, die mit detaillierten Polygon-Modellen dargestellt wurden.

Platz 16: Driver

Erscheinungsjahr: 1999
Entwickler: Reflections Interactive, Gameloft

Driver bringt uns in eine kompromittierende Situation. Driver bringt uns in eine kompromittierende Situation.

Auf der ersten PlayStation kam Driver im Jahr 1999 zunächst noch unter dem Namen Driver: You are the Wheelman auf den Markt. Der Name ist in dem Action-Rennspiel Programm. Als Undercover-Cop und Ex-Rennfahrer John Tanner mogeln wir uns im Undercover-Modus (dem Story-Modus des Spiels) in die Reihen einer kriminellen Organisation.

Hierfür müssen wir eine Reihe von Fahraufträgen für verschiedene Gangster annehmen, um die Bande letztendlich von innen heraus zu zerschlagen.

Das Besondere an Driver: Mit Miami, San Francisco, Los Angeles und New York dürfen wir im Freie Fahrt-Modus gleich vier Open World-Städte frei erkunden, indem wir durch die Straßen brausen, uns strikt an Verkehrsregeln halten oder jegliche Gesetze komplett ignorieren und uns mit den Cops anlegen. Sehr bemerkenswert zu dieser Zeit.

Platz 15: Suikoden 2

Erscheinungsjahr: 2000
Entwickler: Konami

Suikoden 2Suikoden 2

Zählte bereits der Vorgänger 1995 zu einem der besten JRPGs der 90er Jahre, legte Konami 2000 mit Suikoden 2 noch eine Schippe drauf. Neben klassischen rundenbasierten Kämpfen, hebt sich die Reihe vor allem durch seine strategischen Elemente von anderen Rollenspielen seiner Zeit ab.

So könnt ihr in Suikoden 2 über 100 Charaktere rekrutieren, euer eigenes Schloss aufbauen und zusammen mit euren neu gewonnenen Freunden in strategische Schlachten ziehen. Das Feature bot bereits in Teil 1 einen großen Mehrwert und wurde für Teil 2 nochmal verbessert. Zudem bietet das Spiel eine der spannendsten Geschichten des Rollenspiel-Genres voller Freundschaft, Schicksal, Krieg und Intrigen.

Besonders cool: Suikoden 2 lässt euch den Spielstand des Vorgängers importieren. Anspielungen und Geschehnisse werden so an das Spiel angepasst und bereits gestorbene Charaktere tauchen nicht mehr auf. Dank der wunderschönen handgezeichneten 2D-Pixeloptik ist Konamis Rollenspiel ein zeitloses Meisterwerk und ein Muss für jeden Genre-Fan.

Platz 14: Tenchu: Stealth Assassins

Erscheinungsjahr: 1998
Entwickler: Acquire

Heimlich, still und leise.Heimlich, still und leise.

Aktuell feiert das feudale Japan als Setting in Videospielen Hochkonjunktur. Doch schon lange vor Nioh, Ghost of Tsushima und Sekiro: Shadows Die Twice durften wir in Tenchu: Stealth Assassins durch das japanische Mittelalter ziehen. In den Rollen von Rikimaru oder wahlweise auch Ayame schlichen wir als angehende Ninjas durch die Schatten und töteten lautlos.

Das besondere an Tenchu war der große Fokus auf Stealth-Action, die aber niemals zur nervigen Pflicht wurde, sondern spannend inszeniert wurde. Mit einem Kletterhaken konnten sich Rikimaru und Ayame in den insgesamt 10 verschiedenen Leveln auch auf die Dächer schwingen und das vertikale Gameplay für einfallsreichere Taktiken einsetzen.

Mit der Hilfe eines Level-Editors konnten wir sogar eigene Missionen zusammenzimmern, die voller Gegner und Fallen steckten. Perfekt dafür geeignet, um Freunde mit den eigenen Kreationen herauszufordern.

3 von 6

nächste Seite



Kommentare(69)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen