FIFA 22 Ones to Watch: So holt ihr euch die speziellen OTW-Karten von Ronaldo, Messi und Co.

Das erste Ones to Watch ist ab heute in FIFA 22 verfügbar. Das bedeutet, ihr könnt euch im FUT-Modus besondere Karten großer Stars sichern.

von Jonathan Harsch,
01.10.2021 11:27 Uhr

Diese Spieler solltet ihr unbedingt im Auge behalten. Diese Spieler solltet ihr unbedingt im Auge behalten.

Ab heute ist FIFA 22 auf PS5, PS4, Xbox Series X/S, Xbox One und Nintendo Switch für alle offiziell erhältlich. Pünktlich zum Launch startet EA Sports mit der ersten Runde Ones to Watch – los geht es vermutlich heute Abend. Wir erklären euch, wie das OTW-System funktioniert und welche speziellen Karten ihr abstauben könnt.

Was ist Ones to Watch in FIFA 22?

Wer sind die Ones to Watch? In die OTW-Kategorie fallen bekannte Spieler, die in der letzten Transferperiode den Verein gewechselt haben. Da es im Sommer ziemlich wild herging, gibt es absolute Superstars wie Cristiano Ronaldo (von Juventus Turin zu Manchester United) und Lionel Messi (vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain) im Aufgebot.

Wie viele OTW-Karten gibt es? Die erste Runde an Spielern beinhaltet elf Karten und ist bis zum 8. Oktober verfügbar. Drei Zusatzkarten folgen am 3. Oktober – diese sind ebenfalls bis zum 8. Oktober erhältlich. Die zweite Runde mit ebenfalls elf Karten gibt es dann vom 8. bis zum 13. Oktober. Auch diese wird um drei Karten erweitert, konkret am 10. Oktober. Insgesamt kommen wir also auf 28 OTW-Karten.

Alle bekannten OTW-Spieler in FIFA 22

Hier seht ihr die ersten elf Kicker, die heute freigeschaltet werden:

  • Cristiano Ronaldo (91) - Manchester United
  • Achraf Hakimi (85) - PSG
  • David Alaba (84) - Real Madrid
  • Jack Grealish (84) – Manchester City
  • Saul (82) - Chelsea
  • Donyell Malen (80) - Dortmund
  • Berghuis (81) - Ajax
  • Dumfries (82) - Inter Mailand
  • Locatelli (82) - Juventus
  • Upamecano (82) - Bayern
  • Varane (86) - Manchester United

Einige weitere Stars sind bereits bekannt:

  • Lionel Messi (93) - PSG
  • Romelu Lukaku (88) - Chelsea
  • Sergio Ramos (88) - PSG
  • Andre Silva (84) - Leipzig
  • Anderson Talisca (82) - Al Nassr
  • Georgino Wijnaldum (84) - PSG
  • Ibrahima Konate (78) - Liverpool

Es gibt Bonus-Karten: Zusätzlich zu den 28 in den Packs enthaltenen Karten gibt es noch einige Athleten, die ihr über Events oder das Erfüllen bestimmter Aufgaben bekommen könnt. Bereits bekannte OTW-Karten sind Xherdan Shaqiri (Olympique Lyon) und Eduardo Camavinga (Real Madrid).

Was ist so toll an den Karten? Im Gegensatz zu normalen FUT-Karten, könnt ihr die OTW-Karten verbessern. Das funktioniert entweder, indem ihr eine TOTW-Karte zieht oder indem das reale Team des jeweiligen Spielers die fünf nächsten Liga-Partien für sich entscheidet. Der Kicker selbst muss dabei nicht zum Einsatz kommen.

Das aktuelle Team of the Week findet ihr hier:

FIFA 22 TOTW 2: Gleich drei Bundesligaspieler schaffen es in das Team of the Week   0     1

Mehr zum Thema

FIFA 22 TOTW 2: Gleich drei Bundesligaspieler schaffen es in das Team of the Week

Weitere aktuelle News zu FIFA 22:

Es gibt momentan ein Problem mit den Vorbestellungen

Wer die Ultimate Edition vorbestellt hat, kann sich ab heute eine OTW-Karte abholen. Öffnet ihr euer Pack gleich, bekommt ihr einen der ersten elf Spieler; öffnet ihr es ab dem 13. Oktober, wird für euch eine Karte aus beiden Runden gewählt.

Achtung: Momentan kommt es für Vorbesteller offensichtlich zu Fehlern mit ihren Packs. EA hat die OTW-Belohnungen bereits freigeschaltet, obwohl sich noch keine OTW-Karten in den Packs befinden. Ersatz soll in den nächsten Tagen folgen.

Was haltet ihr von den großen Transfers im letzten Sommer?

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.