God of War - Detail könnte zeigen, welches Schicksal Kratos in Teil 2 blüht

Eine Statue in Sony Santa Monicas PS4-Hit God of War könnte Kratos' Schicksal bereits besiegelt zeigen.

von Ann-Kathrin Kuhls,
01.03.2019 14:00 Uhr

Könnte die Weltenschlage ein Geheimnis vertuscht haben?Könnte die Weltenschlage ein Geheimnis vertuscht haben?

In God of War folgen wir Kratos, dem griechischen Gott des Krieges, und seinem Sohn Atreus durch die schönen, aber auch sehr gefährlichen Welten der nordischen Mythologie. Dort treffen die beiden auf Brückentrolle, untote Draugr und das ein oder andere Mitglied der ehemaligen Götter Skandinaviens.

Ihren wahrhaft größten Bekanntschaft machen sie mit der Weltenschlange Jörmungandr. Fans haben in ihrer Heimat, dem See der Neun, jedoch ein Detail entdeckt, dass sowohl für die Schlange als auch für Kratos von höchster Wichtigkeit sein könnte.

Achtung! Von hier an können Spoiler erscheinen.Achtung! Von hier an können Spoiler erscheinen.

Achtung, Spoilergefahr!
Wir gehen hier nicht nur auf das gesamte Spiel ein, sondern auch auf mögliche Handlungsstränge in der Zukunft.

Eigentlich handelt es sich um eine einfache Statue, wie es sie zuhauf in und um den See gibt. Allerdings hat Jörmungandr so einen Hass auf diese besondere Steingestalt, dass sie sie frisst. Bevor sie zerstört wird, bildet die Statue Donnergott Thor ab.

Da die Schlange aus der Zukunft kommt und bereits ihren eigenen Tod sah, weiß sie, dass Thor sie während des Ragnarök umbringen wird. Als sie sein Abbild dann am See sieht, frisst sie ihn kurzerhand aus Rache auf.

Das ist schade, denn so entgehen dem Beobachter ein paar sehr wichtige Details. Reddituser ReligionOfBlood hat ein Bild der kompletten Statue gepostet und etwas sehr wichtiges bemerkt:

Das Bild der Statue von Reddituser ReligionOfBlood.Das Bild der Statue von Reddituser ReligionOfBlood.

Stirbt Kratos im Duell mit Thor?

Thor, erkennbar an seinem Hammer, steht auf einem zerbrochenen Sockel, der das Omega-Zeichen abbildet. Das wiederum ist genau dasselbe Zeichen, das Kratos stetig mit sich trägt. Und da traditionell der Sieger immer auf dem Besiegten steht, geht der User davon aus, dass es sich hier um ein Indiz dafür handelt, dass Thor und Kratos nicht nur gekämpft haben, sondern Thor dabei auch Kratos besiegte.

Und noch ein zweites Indiz will ReligionOfBlood erkannt haben. In der Hand ohne Hammer hängt eine tote Schlange. Eine tote Weltenschlange vielleicht? Sehen wir hier die in Stein gemeißelte Deutung des Todes von Jörmungandr? Tötet Thor also sowohl Kratos als auch die Weltenschlange?

Auf diesem Bild finden sich mindestens zwei, die das ärgern würde.Auf diesem Bild finden sich mindestens zwei, die das ärgern würde.

Wenn es sich hier wirklich um die Jörmungandr handelt, kann Thors Sieg nur eine Momentaufnahme sein. in den nordischen Sagen besiegt der Donnergott die Schlange nämlich ebenfalls, wird aber gleichzeitig von ihrem Gift so schwer vergiftet, dass er noch neun Schritte geht und dann stirbt.

Die Schlange, die die Zukunft natürlich nur bis zu ihrem eigenen Tod kennt, kann das nicht wissen. Die Edda, die nordische Sagensammlung, spricht sich in diesem Punkt aber sehr deutlich aus.

Dafür spricht übrigens auch, dass sogar das Omega-Zeichen im God of War-Logo eine Schlange ist.

Wie ihr hier erkennen könnt. Wie ihr hier erkennen könnt.

Lässt sich daraus also vielleicht schon der Ausgang zumindest eines der Zusammentreffen der beiden Göttergiganten herauslesen? Immerhin taucht Thor im geheimen Ende bei Atreus und Kratos auf der Türschwelle auf. Und obwohl wir nicht wissen, ob Thor zu diesem Zeitpunkt Kratos nicht vielleicht sogar um Hilfe bittet, scheint ein Zusammenstoß der beiden unvermeidbar.

Weltenschlange oder Weltenwurm?

Vielleicht gelangt Kratos so in die Unterwelt, und die Schlange findet ihr Ende. Vielleicht aber auch nicht. Denn zumindest für die Rolle des toten, wurmartigen Ungeheuers haben wir noch einen zweiten Bewerber: Nidhogg, der drachenartige Wurm, der am Weltenbaum Yggdrasil lebt und den Toten das Sterben schwer macht.

Laut der Geschichtensammlung lebt Nidhogg mit vielen anderen Schlangen in einer Quelle in Niflheim, wo er stetig am Weltenbaum nagt. Zur Zeit von Ragnarök tötet er alle Mörder, Eid- und Ehebrecher, die an den Strand der Toten gelangen, und trinkt ihr Blut. Danach sammelt er alle Leichen ein und sinkt mit ihnen in die Unterwelt hinab.

Könnte er während des Ragnarök deswegen auch eine Gefahr für einen gewissen toten Gott sein, der ebenfalls zu Lebzeiten ein sehr berüchtigter Mörder war?

Ausnahmsweise meinen wir hier nicht Kratos. Ausnahmsweise meinen wir hier nicht Kratos.

Baldur hat einen ganzen Haufen Leute, Götter, Halbgötter und Fabelwesen auf dem Gewissen, und dürfte sich ganz und gar nicht auf seine Begegnung mit dem bösartigen Wurm freuen. Ob Nidhogg einen Gastauftritt im nächsten God of War bekommt, wissen wir noch nicht. Diese Frage kann sich direkt bei den anderen Fragen einreihen, die die Fortsetzung von God of War beantworten muss. In der Zwischenzeit interessiert uns natürlich eure Meinung.

Was haltet ihr von der Beobachtung auf Reddit?


Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen