God of War - Das könnten Kratos' Waffen im Nachfolger werden

Mehr als nur Mjölnir: Neben Thors Hammer hält die nordische Mythologie noch einen ganzen Haufen Waffen für den Gott des Krieges bereit.

von Ann-Kathrin Kuhls,
05.04.2019 16:00 Uhr

Um sich zu benehmen wie die Axt im Wald hat Kratos definitiv die richtigen Werkzeuge. Um sich zu benehmen wie die Axt im Wald hat Kratos definitiv die richtigen Werkzeuge.

In God of War bekommt Kratos statt seinen Chaosklingen eine Waffe an die Hand, mit der wir ihn vorher noch nie gesehen haben: Leviathan, eine Axt. Die gehörte seiner verstorbenen Frau und ist Teil des nordischen Mythenkosmos, zu dem auch die Asengötter gehören und in deren Welt Kratos nun zurechtkommen muss.

Aber die Axt ist nicht die einzige Waffe, die der Spartaner in den neun Welten finden könnte. Tatsächlich bietet die Edda, eine Sagensammlung aller wichtigen nordischen Mythen, ein ganzes Arsenal an Möglichkeiten, die ihm im Nachfolger offen stehen könnten.

Wir haben uns die wahrscheinlichsten einmal herausgepickt:

Ein Schwert für Kratos?

Während spätestens seit den Avengers-Filmen jeder die nordische Mythologie mit Thor und seinem Hammer Mjölnir verbindet, beschreibt die Edda eigentlich hauptsächlich Schwerter. Zehn davon wurden namentlich genannt, und ein paar von ihnen könnten auch Kratos in die Hände fallen.

Dáinsleif

Die erste Waffe auf der Liste ist wie für Kratos gemacht. Dáinsleif ("Dáins Vermächtnis") ist ein Schwert, dass jedes Mal den Tod eines Menschen verursacht, wenn es gezogen wird und dessen von ihm verursachte Wunden niemals heilen.

Von den Zwergen geschmiedet gehört es eigentlich einem König, der auszog, um seine entführte Tochter zu retten. Die fühlte sich bei ihrem Entführer aber eigentlich ganz wohl (Hallo, Stockholm-Syndrom!) und wollte den vor Wut schnaubenden Vater besänftigen.

Da hatte der König jedoch bereits das Schwert gezogen und ein Kampf zwischen den Armeen des Vaters und des neuen Ehemanns (lies: des Entführers) brach aus. Die Tochter konnte das Blutvergießen nicht mit ansehen und belebte alle Toten wieder, die daraufhin einfach weiterkämpften. Der Kreislauf begann in der nächsten Nacht wieder und so ist die Schlacht verdammt, bis zu Ragnarök weiterzugehen.

Wenn jedoch Ragnarök, wie von vielen vermutet, im neuen God of War ausbricht, hätte der Kampf endlich ein Ende und der König keine Verwendung mehr für sein Schwert. Kratos hingegen könnte ein Schwert, das niemals heilende Wunden austeilt, im Kampf gegen Zeus und Co. ganz besonders gut gebrauchen.

Vor allem für Götter wie diesen unbesiegbaren Frechdachs. Vor allem für Götter wie diesen unbesiegbaren Frechdachs.

Lævateinn

Lævateinn bietet sich unserer Meinung nach auch sehr gut für einen Auftritt in God of War an. Nicht unbedingt, weil es so überragende Kräfte hat, die werden nämlich fast gar nicht erwähnt. Allerdings liest sich die Art, wie man das Schwert finden kann und wofür es genutzt wird, beinahe wie eine komplette Hauptstory-Quest:

"Sag mir, Fiölsvith!
Gibt es irgendeine Waffe,
Durch die Vidofnir fiele
in Hels Reich?
Hævatein der Zweig wird genannt,
Und Loki pflückte ihn,
unten an den Toren des Todes.
In einer eisernen Truhe liegt es
mit Sinmoera,
und ist gesichert mit neun starken Schlössern."

(übersetzt nach Benjamin Thorpe)

Vidofnir ist ein Hahn, den jemand dringend aus seiner Welt in die Unterwelt (Hels Reich) schaffen will. Wieso? Nun ja, laut der Edda schreien drei Hähne zu Beginn des Ragnarök, und einer der Gockel sitzt in Hel. Wir haben bereits darüber spekuliert, warum jemand die Hähne schützen wollen würde (genau wie ein kleines, floureszierendes Ferkel), doch vielleicht möchte auch jemand anderes die Götterdämmerung bewusst herbeiführen. Vielleicht jemand, der Stress mit den Göttern hat und ihren Untergang wünscht. Jemand wie Kratos.

Jemand, der als alter Action-Rollenspielhase bereits die größten Umwege für seine Waffen in Kauf genommen hat, und dem eine Truhe an den Toren von Hel, die mit neun Schlössern gesichert ist. Das klingt nach einer großartigen Fetchquest von bei Bossen versteckten Schlüsseln. Wir würden mitspielen.

God of War - PS4-Hit des Jahres verabschiedet sich mit neuem Trailer 2:49 God of War - PS4-Hit des Jahres verabschiedet sich mit neuem Trailer

Andere Waffen

Aber es müssen ja nicht immer Schwerter sein. Andere Götter haben auch schöne Waffen. Odin zum Beispiel.

Gungnir

Odins Speer Gungnir wurde von den Zwergen gefertigt und ist sehr mächtig. Allerdings schafft es Loki eines Tages, den Zwergen so sehr zu schmeicheln, dass er Odins Stabwaffe ungehindert stehlen kann. Und jeder, der das letzte God of War zu Ende gespielt hat, weiß, um wen es sich bei Loki handelt.

Allerdings braucht Odin seinen Speer, um an Ragnarök, der Götterdämmerung, gegen den Wolf Fenriss anzutreten, der ihn am Ende töten wird. Würde Kratos den Speer vorher in seine Hände kriegen, wären Odins Chancen und die der anderen Asengötter bedeutend schlechter. Außerdem haben wir in God of War selten mit Speeren zu tun, das wäre eine willkommene Abwechslung in Sachen Gameplay.

Und die Zwerge würden ihm bestimmt bei der Reparatur und Anpassung helfen. Und die Zwerge würden ihm bestimmt bei der Reparatur und Anpassung helfen.

Mjölnir

Wo Thor wütet, ist Mjölnir nicht weit. Vorrausgesetzt, wir treten gegen den Giganten an, könnten wir am Ende an den legendären Hammer kommen. Wenn wir uns nicht mit Thor und Odin verbünden, könnte der Hammer unsere Chance auf Überleben sein.

Kratos hat sogar die perfekte Gelegenheit, an Mjölnir zu gelangen: Der Hammer hat nämlich auch eine sehr große Bedeutung in Zeremonien wie Geburten, Hochzeiten - und Beerdigungen. Und dank Kratos gibt es eine sehr große Beerdigung, um die sich gekümmert werden muss. Vielleicht schafft er es, den Hammer im Tumult einfach zu stibitzen. Seine Chancen auf einen Gewinn im Duell gegen Thor, gerade zu Beginn des Spiels, sehen wir nämlich als nicht besonders hoch.

Das sind unsere Ideen für Waffen, die es in den God of War-Nachfolger schaffen würden. Aber was glaubt ihr?

Bekommt Kratos im nächsten God of War neue Waffen?


Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen