God of War Ragnarök: Alle Berserker finden und Berserker-König besiegen

Helheim hat seine Tore geöffnet und einige seiner größten Krieger*innen auf die Welt losgelassen. Wir zeigen euch, wie ihr alle findet und die Mission ' Eines Königs würdig' abschließt.

Die Berserker werden alle eure Fähigkeiten auf die Probe stellen. Die Berserker werden alle eure Fähigkeiten auf die Probe stellen.

In God of War Ragnarök könnt ihr außerhalb der Story auf ein paar richtig harte Bosse treffen. Ganze zwölf davon lernt ihr während einer Nebenmission kennen, die euch in den Kampf gegen die wütenden Geister der furchteinflößenden Berserker*innen schickt. Die fordern von euch nicht nur gute Reflexe, sondern auch gute Vorbereitung. 

So erhaltet ihr die Quest

Die Nebenquest, Eines Königs würdig, erhaltet ihr automatisch, während ihr der Hauptgeschichte folgt. Die Mission "Der Schicksalsspruch" in Kapitel 5 lässt euch nach den Nornen suchen. Hier erreicht ihr das Königsgrab in Midgard, wo ihr einen mysteriösen Schwertgriff aufsammelt. Diesen könnt ihr an den Berserker-Grabsteinen benutzen, um euch dem Kampf zu stellen.

Belohnungen

Die beinharten Schlachten lohnen sich auf jeden Fall. Ihr erbeutet nicht nur ein einzigartiges Rüstungsset, Flammen, Griffe für alle Waffen, Verzauberungen, Materialien und einen Haufen Hacksilber, sondern auch eines der stärksten Reliquien im Spiel: Das Heft von Skofnung. Welche Belohnungen euch genau erwarten, haben wir auch bei den einzelnnen Berserker*innen aufgeführt.

Rüstung Die Berserker-Rüstung ist sehr stark, die Brustplatte setzt euch aber einem hohen Risiko aus.

Relikt Das Heft beschwört mehrere Schwerter, die selbst Bossen massiven Schaden zufügen und sie Betäuben.

Wie ihr an die restlichen Flammen zum Aufwerten eurer Waffen kommt, verraten wir euch hier:

Allgemeine Tipps

Zwar unterscheiden sich die Kämpfe gegen die Berserker*innen natürlich von Boss zu Boss, doch einige Grundregeln treffen auf sie alle zu.

Achtet darauf, dass ihr Grabsteine nur aktiviert, wenn ihr volle Lebensenergie und Rage habt. Achtet darauf, dass ihr Grabsteine nur aktiviert, wenn ihr volle Lebensenergie und Rage habt.

1. Seid vorbereitet

Nicht alle Berserker*innen sind gleich stark, deshalb findet ihr unten die empfohlene Reihenfolge. Achtet darauf, dass ihr nicht mit zu niedriger Ausrüstung die Grabsteine aktiviert, oder ihr landet nach zwei Schlägen in Valhall. Verbessert daher unbedingt eure Ausrüstung, bis ihr den gleichen oder noch besser, einen höheren Level als eure Gegner habt.

Bringt außerdem etwas Geduld mit und lernt die Bewegungsabläufe der Gegner. Ihr werdet die meisten Kämpfe nicht beim ersten Versuch meistern. Wenn ihr Problerme habt, wechselt auch mal die Ausrüstung.

2. Ohne Blocken kommt ihr nicht weit

Die Berserker*innen werden unerbittlich auf euch einprügeln. Daher ist es unabdingbar, dass ihr mittlerweile das Blocken gemeistert habt. Nicht nur, damit ihr keinen Schaden erleidet, sondern auch, um mit Paraden eine Chance zu bekommen, in die Offensive zu gehen.

Die besten Schilde und woher ihr sie bekommt, haben wir in diesem Artikel zusammengefasst:

God of War Ragnarök: Der beste Schild für jeden Spielstil   0     3

Mehr zum Thema

God of War Ragnarök: Der beste Schild für jeden Spielstil

Nutzt in den Kämpfen am besten den Steinmauerschild. Die hohe Abwehr garantiert euch, dass ihr weniger auf die Mütze bekommt, auch wenn ihr eine Parade mal nicht trefft. Solltet ihr hingegen jeden Block perfekt timen, dann nehmt lieber den Wächterschild. Mit diesem werdet ihr die Berserker*innen schneller ins Taumeln bringen, was ihnen massiven Schaden zufügt.

3. Setzt auf eure Begleiter

Besonders die Schallpfeile sind sehr effektiv gegen die Berserker*innen. Lasst eure Begleiter einige abfeuern, um die Bosse mehr Schaden erleiden zu lassen. Auch die Spezialmanöver eurer Gefährten*innen sind ein echter Segen, denn sie unterbrechen häufig Angriffe der Bosse.

4. Runenangriffe zur Verteidigung

Ihr werdet versucht sein, eure Runenangriffe für das zu benutzen, was ihr Name vermuten lässt: den Angriff. Macht jedoch das Gegenteil. Nutzt sie zur Verteidigung, denn sie unterbrechen Spezialmanöver. Wirken Berserker*innen einen raumweiten Angriff, dem ihr weder durch einen Block entgehen noch ausweichen könnt, dann nutzt eine Runenfähigkeit, die den Boss zurückweichen lässt. Das funktioniert aber nicht mit allen Runenangriffen. Probiert etwas herum und denkt immer daran, dass ihr sechs davon habt, deren Abklingzeit auch sinkt, wenn ihr die jeweilige Waffe gerade nicht nutzt.

Habt ihr immer noch Probleme, dann versucht es doch mal mit dieser Rüstung:

God of War Ragnarök: Die beste Rüstung ist wie ein Easy-Mode   2     2

Mehr zum Thema

God of War Ragnarök: Die beste Rüstung ist wie ein Easy-Mode

Tipps für die einzelnen Berserker*innen

Ab hier geben wir euch spezifische Tipps für die jeweiligen Kämpfe.

Fraekni die Eiferin

  • Level: 5
  • Belohnung: Berserker Hüftschutz

Ihr könnt den Schwertgriff direkt in Midgard ausprobieren. Fraekni ist die einfachste Berserkerin. Sie besitzt keinen elementaren Statuseffekt und auch keine zusätzlichen Gegner, die euch ablenken würden. 

Spielt trotzdem erstmal langsam und vorsichtig, denn solltet ihr einfach nur wild auf die Gegnerin einschlagen, dann kassiert ihr garantiert einen Schlag. Achtet besonders auf den Angriff, wenn sie sich an den Rand der Arena zurückzieht, in die Luft steigt und dann auf euch zurast. Zwar könnt ihr den Schlag blocken, aber Ausweichen ist vielleicht sicherer, wenn ihr noch nicht an die Kämpfe gewohnt seid.

Hardrefill der Herzlose

  • Level: 5
  • Belohnung: Asgards Standhaftigkeit

Dieser Kampf in Svartalfheim ist kaum schwerer als der gegen Fraekni. Die Schwertangriffe des Berserkers sind etwas schneller und solltet ihr hier die Parade verpassen, kann es sein, dass ihr mehrere Treffer kassiert. 

Ansonsten kommt ein Angriff hinzu, den ihr noch häufiger sehen werdet. Hardrefill springt in die Luft und versucht auf euch zu landen. Dieser Attacke könnt ihr nur entgehen, wenn ihr im letzten Moment ausweicht. Ein Schildblock wird einfach durchschlagen.

Beigadr der Grausige

  • Level: 6
  • Belohnung: Asgards Macht

Ab nun wird es etwas schwieriger. Der Kampf gegen Beigadr in Svartalfheim ist nicht nur einen Level höher, sondern ihr bekommt es ab jetzt auch mit den Elementen zu tun. Beigadr verpasst euch mit erfolgreichen Angriffen Schock, was euch schnell das Leben kosten kann.

Außerdem müsst ihr euch nun auf Fernangriffe einstellen. Beigadr teleportiert sich regelmäßig weg und traktiert euch dann mit Blitzen. Eine Grundregel könnt ihr euch dabei aber merken: Blitze, die er auf dem Boden verschießt, könnt ihr blocken. Ist er stattdessen in der Luft, dann müsst ihr ausweichen. Solltet ihr einmal Probleme haben und von zu vielen Attacken getroffen werden, dann nutzt die Rage oder einen Runenangriff. Das unterbricht Beigadr und gibt euch etwas Luft.

Hvitserkr der Kühne

  • Level: 6
  • Belohnung: Knäufe der neun Welten

In Vanaheim wird vom Schwierigkeitsgrad nochmal etwas draufgelegt. Hvitserkr besitzt nicht nur giftige Attacken und ein Moveset ähnlich von Beigadr, sondern auch die Fähigkeit Unterstützung zu rufen. 

Es erscheinen immer zwei fliegende Gegner und zwei schwache Nahkämpfer. Sie dienen eher der Ablenkung, als dass sie eine wirkliche Gefahr darstellen. Lasst euren Begleiter einige Pfeile auf die Flieger abfeuern, damit ihr sie schnell ausschalten könnt. Für die Nahkämpfer werdet ihr mehr Schläge brauchen. Behaltet währenddessen aber unbedingt den Berserker im Auge, der euch ansonsten mit Gift in den Rücken schießt. Alternativ könnt ihr Runenangriffe mit Flächenwirkung nutzen, um die Gegner schnell loszuwerden.

Hjalti die Sture

  • Level: 7
  • Belohnung: Griff der neun Welten

In den verbotenen Sanden von Alfheim wartet eure erste Stufe sieben Berserkerin. Sie ist simpel und schwer gleichermaßen. Ihr Moveset ist sehr übersichtlich und als einzige Neuerung müsst ihr sie hin und wieder mit einem Schildschlag unterbrechen. Auf der anderen Seite ist jeder ihrer Angriffe so heftig, dass sie euch mit zwei guten Treffern sofort zu Boden schickt. 

Hier bleibt nur stures Auswendiglernen, schnelle Reaktionen und passende Ausrüstung. Passt besonders auf die Runenleisten auf, die sie immer wieder aktiviert und wechselt entsprechend die Waffe.

Svipdagr die Kalte & die Schwestern von Illska

  • Level: 7
  • Belohnung: Berserker Kürass, Frostflamme, Asgards Sicherheit

Ein weiterer Kampf in Alfheim, der nochmal ordentlich anzieht. Statt einer Berserkerin kämpft ihr nun aber gegen drei. Svipdagr wird sich vollkommen auf euch konzentrieren. Dabei nutzt sie schnelle Angriffe, denen ihr oft ausweichen müsst, da sie unblockbar sind. In der Zwischenzeit wird eine Schwester euch mit Fernkampfangriffen beharken, während die zweite euren Begleiter angreift. Trotzdem müsst ihr euch auf Svipdagr stürzen. Sie ist zu aggressiv, als dass ihr eine Chance hättet, die Schwester zuerst auszuschalten. 

Zwei Angriffe machen sie besonders gefährlich: Ein unblockbarer Angriff, mit dem sie die komplette Arena durchqueren kann und eine Drehattacke, bei der ihr fünf Treffer blocken müsst. Pariert dabei bloß nicht, denn sie wird nicht dadurch unterbrochen. Unterbrecht sie ansonsten oft mit Runenangriffen oder Rage-Attacken, dann könnt ihr sie dem Tode nahe bringen, bevor die Schwestern zu gefährlich werden.

Beide Schwestern teilen sich eine Lebensleiste. Konzentriert euch hier auf die Schwester in Reichweite, während ihr mit der Kamera die andere im Auge behaltet, damit euch nichts in den Rücken trifft. Sie werden in dieser Phase regelmäßig wechseln.

Hier gilt auch wieder die Regel: Attacken in der Luft wird ausgewichen, die am Boden geblockt.

Haklangr der Bärtige

  • Level: 8
  • Belohnung: Chaosflamme

Zurück in Vanaheim steigt der Level der Beserker wieder. Haklangr ist mechanisch wenig anspruchsvoll, verlangt aber perfekte Ausführung. Neben seiner Kraft unterscheidet ihn von den anderen, dass er regelmäßig Schilde auf seiner Lebensleiste hat. Brecht sie mit der passenden Waffe und haltet ansonsten nach seinem zweiten Angriff Ausschau: Manchmal wird er sich in die Mitte bewegen und eine große grüne Fläche beschwören. Der Attacke könnt ihr nur auf großer Entfernung ausweichen, oder ihr unterbrecht ihn per Rage oder Runenangriff. Das funktioniert aber nur, wenn er gerade keinen Schild aktiv hat.

Bödvar der Wilde & Starolfr die Lästige

  • Level: 8
  • Belohnung: Schaft der neun Welten, Sturmflamme

Dieser Kampf in Svartalfheim wird euch ordentlich fordern. Diesmal habt ihr es mit zwei vollwertigen Bossen zu tun, die unterschiedliche Movesets benutzen. Sie greifen euch selten zusammen an, einer klebt an euch, der andere an eurem Begleiter. Doch sie können im Kampf wechseln und manchmal überschneiden sich ihre Angriffe, so dass ihr keine Chance habt auszuweichen. 

Die einfachste Taktik ist es, wenn ihr Starolfr möglichst lange mit euch im Kampf bindet. Wenn sie euch angreift, dann solltet ihr Runen- und Rage-Angriffe nutzen, damit sie kurz betäubt wird. Das setzt ihren Timer zum Wechsel mit Bödvar zurück. Mit etwas Glück und geschicktem Durchrotieren der Fähigkeiten könnt ihr se nach Valhall schicken, bevor der Kampf richtig in Schwung kommt. Kümmert euch danach um Bödvar. Er ist zwar sehr stark, beherrscht aber keine Angriffe, die ihr noch nicht in der einen oder anderen Form gesehen habt.

Skjothendi die Unbeirrte

  • Level: 8
  • Belohnung: Berserker Panzerhandschuhe

Skjothendi entspringt dem Grabstein in Niflheim und hat ein besonderes Geschenk dabei: Bifröst. Obwohl euch jede Bewegung der Berserkerin bekannt vorkommen sollte, ändert sich die Dynamik des Kampfes durch den Bifröst entscheidend. Attacken, die ihr vorher blocken konntet, müssen nun ausgewichen werden. Außerdem braucht ihr eine Möglichkeit, um den Statuseffekt zu entfernen. Dafür gibt es einige Zauber oder Schildverbesserungen. 

Hier lohnt es sich, aggressiver zu spielen, denn ein Spiel auf Zeit gewinnt Skjothendi. Da heißt es Ausweichen, Unterbrechen und schnell Bifröst Entfernen, zum Beispiel mit Rage, und ansonsten so viel Schaden wie möglich verursachen.

König Hrolf Kraki

  • Level: 9
  • Belohnung: Heft von Skofnug, Helheims Tugend

Habt ihr alle anderen Berserker*innen überwunden, dann könnt ihr nun den Grabstein aktivieren, bei dem ihr auch das Heft gefunden habt. Für diesen Kampf solltet ihr alle Gegenstände auf Stufe neun haben. Verbessert auch eure Fähigkeiten aufs Maximum. 

Jede einzelne Attacke habt ihr schon gesehen, denn Hrolf kennt jeden Angriff der anderen Berserk*innen. Dabei wechselt er zufällig zwischen allen Elementen hin und her. Ihr könnt euch also mit eurer Ausrüstung wenig vorbereiten. Hier geht es um reines Können, aber es gibt einige Tipps:

  • Bleibt in seiner Nähe und seid immer bereit, ihm einen Schildschlag zu versetzen, wenn die zwei blauen Kreise aufleuchten. Sonst erleidet ihr unvermeidlichen Schaden.
  • Der König teleportiert sich oft weg, wenn ihr einen Gegenangriff startet. Folgt ihm so schnell wie möglich und unterbrecht zur Not bestimmte Angriffe mit Fernkampfattacken.
  • Hebt euch Rage für Momente auf, in denen er Attacken nutzt, mit denen ihr am meisten Probleme habt, oder um Bifröst zu heilen.

Zuletzt können wir euch nur noch viel Glück wünschen. Habt ihr endlich gesiegt, dann erhaltet ihr das stärkste Relikt des Spiels, für das sich die ganze Arbeit wirklich gelohnt hat. Nur werdet ihr nun nicht mehr viele Gegner haben, gegen die ihr es einsetzen könnt.

Weitere Guides zu God of War Ragnarök auf GamePro

Auf GamePro.de findet ihr noch viele weitere Tipps und Tricks-Artikel zu God of War Ragnarök. Unter anderem, welche Grafikmodi wir euch auf PS4 und PS5 empfehlen, welche neun Menü-Einstellungen ihr besser umstellen solltet, oder auch, wo ihr Odins grüne Raben in den neun Welten findet.

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.