Halo Infinite: Cross-Play und Cross-Save offiziell bestätigt

Die Entwickler von Halo: Infinite möchten uns gemeinsam und auf der Plattform unserer Wahl spielen lassen, egal ob Xbox, PC oder Mobile.

von Jonathan Harsch,
30.04.2021 12:34 Uhr

Halo: Infinite lässt euch alle gemeinsam zocken. Halo: Infinite lässt euch alle gemeinsam zocken.

343 Industries hat uns zu Jahresbeginn regelmäßige Updates für Halo: Infinite versprochen. Und offensichtlich halten sich die Entwickler:innen auch daran. Der neueste Blog-Eintrag verrät: Halo: Infinite unterstützt Cross-Play und Cross-Saves zwischen den einzelnen Plattformen.

Was bedeutet das genau? Im Online-Multiplayer könnt ihr gemeinsam mit Spieler:innen auf Xbox Series X/S, Xbox One X/S, PC und sogar mobilen Geräten zocken. Ihr selbst könnt ebenfalls mehrere Plattformen nutzen und euren Spielfortschritt mitnehmen, das gilt sowohl für die Kampagne als auch für den Mehrspieler-Modus.

Eine Community auf allen Plattformen

"Wir wissen, dass viele von euch auf mehr Plattformen als nur dem PC spielen, darunter Xbox und Mobile", äußert sich Matt Booty von den Xbox Studios gegenüber Xbox Wire. Deshalb soll Infinite so offen wie möglich gestaltet werden:

"Wir sind begeistert ankündigen zu können, dass Halo: Infinite Multiplayer-Cross-Play und Cross-Progression unterstützen wird, wenn es später in diesem Jahr erscheint. Das heißt, wenn ihr auf dem PC spielt, könnt ihr mit euren Freunden auf der Xbox One und der Xbox Series X/S spielen. Außerdem bedeutet das, ihr könnt euren Fortschritt und eure Mehrspieler-Anpassungen mit auf alle Plattformen nehmen."

Infinite soll Spieler:innen verbinden: Dass Halo: Infinite eine homogene Community bilden soll, zeigt sich auch im Spiel selbst. Mit der Optik und dem Gameplay will das Entwicklerteam wieder zum Anfang der Serie zurückkehren. Durch diverse Modernisierungen und die neue Technik sollen aber auch neue Spieler:innen mit ins Boot geholt werden.

Weitere Artikel zum Thema:

Xbox One-Port soll Halo: Infinite nicht schaden

Halo: Infinite wird in erster Linie für die Xbox Series X entwickelt. Der First-Person-Shooter soll ein Showpiece für Microsofts Next-Gen-Flaggschiff werden. Dafür wurde der Titel, der eigentlich zum Launch der Konsole erscheinen sollte, noch einmal für ein Jahr zurück in den Ofen geschoben.

Kein Cyberpunk 2077 auf der Xbox One: Die Umsetzungen für PC und Xbox Series S sollten ebenfalls kein Problem für die Programmierer:innen darstellen. Sorgen machen sich die Fans höchstens um die Version für Xbox One. Aber 343 verspricht, das Maximum aus allen Plattformen herauszuholen und die Last-Gen-Konsolen nicht links liegen zu lassen.

Auf welcher Plattform werdet ihr Halo: Infinite spielen?

zu den Kommentaren (24)

Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.