Horizon Forbidden West: PS5-Patch bringt 40 FPS-Modus und endlich auch VRR

Horizon Forbidden West hat mit dem neuesten Update 1.17 den lang erwarteten VRR-Support erhalten. Außerdem führt Guerrilla auch einen neuen 40 Hz-Modus ein.

Horizon Forbidden West bekommt mit dem neuesten Update wieder einige Verbesserungen. Horizon Forbidden West bekommt mit dem neuesten Update wieder einige Verbesserungen.

Guerrilla arbeitet weiterhin an Horizon Forbidden West. Fast ein halbes Jahr nach Launch kommt dank Patch 1.17 jetzt zum Beispiel der angekündigte neue Grafikmodus sowie VRR-Unterstützung. Beides kann ab sofort heruntergeladen werden und sollte dafür sorgen, dass ihr ein angenehmeres Spielgefühl habt. Vorausgesetzt natürlich, euer TV oder Monitor unterstützt eine Variable Refresh-Rate (VRR), sonst bringt euch dieses Feature natürlich nichts. Dafür benötigt ihr auch die passenden HDMI 2.1-Kabel und -Anschlüsse.

Horizon Forbidden West: Neues Update ist da, das steckt in Patch 1.17

Vor allem der VRR-Support dürfte viele Fans freuen. Das sollte jegliche etwaigen Probleme mit Tearing beseitigen und ist vor allem für Spieler*innen interessant, die einen TV mit 120Hz benutzen. Zusammen mit der Variable Refresh Rate (VRR) hält auch die High Refresh Rate (HFR)-Unterstützung Einzug.

Was bringt das? Im Idealfall verbessert VRR die dynamisch skalierende Auflösung im 60Hz-Modus. Zusätzlich solltet ihr so insgesamt deutlich höhere Framerates aka Bildwiederholraten erzielen können. Laut den Patch Notes zielt die Kombination aus HFR und VRR auf eine FPS-Zahl zwischen 60 und 120 ab.

Mehr über VRR erfahrt ihr hier:

Hier könnt ihr euch nochmal unser GamePro-Testvideo zu Horizon Forbidden West anschauen:

Horizon Forbidden West - Test-Video zum Open-World-Blockbuster für PlayStation 12:35 Horizon Forbidden West - Test-Video zum Open-World-Blockbuster für PlayStation

Neuer Grafik-Modus: Zusätzlich gibt es dank Patch 1.17 jetzt auch noch die Option, Horizon Forbidden West im sogenannten "ausbalancierten" Grafikmodus zu spielen. Der versucht, die Mitte zu treffen und zielt auf eine permanente, konstante Bildwiederholrate von 40 FPS ab. So soll ein smoothes Spielerlebnis mit möglichst hoher Grafikqualität kombiniert werden.

Wie bei Ratchet & Clank? Das PS5-Exclusive Ratchet & Clank: Rift Apart hat ebenfalls einen entsprechenden Modus angeboten. Bei vielen Fans kam der ganz besonders gut an und wurde als die goldene Mitte und die bestmögliche Art des Spielens angesehen – allerdings sogar mit Raytracing.

Wir sind gespannt, ob Digital Foundry dann demnächst die Empfehlung für Horizon FW ändert:

Performance-Modus ist jetzt die beste Art zu spielen, sagt Digital Foundry   28     2

Horizon Forbidden West:

Performance-Modus ist jetzt die beste Art zu spielen, sagt Digital Foundry

Die obigen neuen Features kommen allesamt nur auf der PS5 zum Einsatz. Spielt ihr auf der PS4, müsst ihr offenbar sowohl auf VRR als auch auf den neuen Grafikmodus verzichten. Dafür profitiert ihr aber immerhin trotzdem noch von denm anderen Verbesserungen und Bugfixes, die Update 1.17 einführt (die Patch Notes findet ihr zum Beispiel hier auf Reddit).

Freut ihr euch über das Update? In welchem Modus spielt ihr jetzt am liebsten?

zu den Kommentaren (30)

Kommentare(30)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.