Horrorspiele 2020 - 14 Gruselhighlights für PS4, Xbox One & Switch

2020 wird fies: Schon 15 Horrorspiele wurden für dieses Jahr angekündigt. Hier findet ihr die Highlights für PS4, Xbox One und Switch.

von Ann-Kathrin Kuhls,
11.01.2020 16:00 Uhr

Wir haben für euch die gruseligsten Spiele des Jahres herausgesucht. Wir haben für euch die gruseligsten Spiele des Jahres herausgesucht.

Tod, Verderben und der ein oder andere Jumpscare: Auch 2020 lassen Horrorspiele unser Herz wieder schneller schlagen. Falls ihr euch deswegen nicht ins Internet traut, aber trotzdem wissen wollt, welche Gruselgames 2020 erscheinen, haben wir euch eine Liste mit den spannendsten Titeln für PS4, Xbox One und Nintendo Switch zusammengestellt.

Wir beginnen mit den Titeln, die bereits ein festes Releasedatum haben. Danach folgen Spiele mit ungefährem Erscheinungszeitraum und dann eine Liste mit all denen, die zwar enthüllt wurden, aktuell jedoch noch keinen sicheren Release haben.

Achtung! Daten können sich seitens der Publisher immer wieder ändern. Deswegen versuchen wir, die Liste stetig aktuell zu halten.

Moons of Madness

12:36

Plattform: PS4, Xbox One, PC
Release: 24. März 2020

Worum geht's? Moons of Madness kombiniert Weltraum-Horror mit dem Schrecken aus einer anderen Dimension. Zwar erforschen wir in diesem First Person-Adventure den Mars, stoßen jedoch schon bald auf ein Signal, das nicht von dieser Welt zu stammen scheint. Während wir kopfüber in etwas stolpern, was sich wie Lovecraft im Weltraum anfühlt, müssen wir selbst versuchen, die Grenze zwischen Realität und Halluzinationen zu ziehen.

Wie lang ist die Story? Gerade bei Adventures ist es immer wichtig zu wissen, wie lang die Kampagne ist. Da Moons of Madness bereits für den PC erschien, können wir anhand von Spielerberichten absehen, dass es zwischen sechs und zehn Stunden dauern wird, das Horrorgame durchzuspielen.

Resident Evil 3 (Remake)

3:08

Plattform: PS4, Xbox One, PC
Release: 3. April 2020

Darum geht's: Wie auch schon Resident Evil 2, bekommt der dritte Teil der Horror-Survival-Serie ein Remake spendiert, das das ursprünglich 1999 erschienene Spiel in neuem Glanz erstrahlen lässt. Teil 3 spielt wenige Stunden vor und nach dem Vorgänger und dreht sich um Jill Valentine, die bereits im ersten Resi mit den Infizierten zu kämpfen hatte. Jetzt wird sie von einem Attentäter Namens Nemesis verfolgt, der sie ausschalten soll.

Neue Kamera, neuer Multiplayer: Nicht nur grafisch wurde das Horror-Adventure überholt. Auch die statische Kamera wird im Remake über Bord geworfen und durch die Third Person-Perspektive, quasi einen Blick über Jills Schulter, ersetzt. Außerdem bekommen Fans zusammen mit dem Hauptspiel einen asymmetrischen Multiplayer mitgeliefert: In Resident Evil: Resistance müssen sich vier Spieler gegen ein Mastermind behaupten, der zwar besser ausgestattet, dafür jedoch alleine ist.

Disaster Report 4: Summer Memories

1:51

Plattform: PS4, Switch, PC
Release: 7. April 2020

Darum geht's: Der vierte Teil der Disaster Report-Serie ist zwar augenscheinlich eher ein Action-Adventure, je nach persönlichen Ängsten kann es jedoch eines der beklemmendsten Horrorspiele werden. Im Spiel müssen wir nach einer Katastrophe den Weg aus einer in sich zusammenfallenden Stadt finden. Dazu gilt es nicht nur, den Weg durch kollabierende Gebäude zu finden, sondern auch mit verängstigten Überlebenden zusammenzuarbeiten, um zu entkommen.

Keine Jumpscares, aber Beklemmung: Disaster Report hat keine Monster, vor denen wir flüchten müssen. Vielmehr geht es darum, in einer beklemmenden Situation die Nerven zu behalten und einzuschätzen, wer uns helfen, und wer uns mit sich in den Abgrund reißen will. Insgesamt können wir im Spiel auf über 60 Figuren treffen, jede mit seiner oder ihrer eigenen Motivation.

Carrion

4:47

Plattform: PS4, Xbox One, PC
Release: 1. Juni 2020

Darum geht's: Carrion dreht den Horrorspieß um. Statt hilfloser, schwacher Menschen auf der Flucht vor Monstern sind wir selbst das Ungetüm, allerdings auch auf der Flucht. Fiese Menschen halten uns in einem Labor gefangen, aus dem wir verständlicherweise so schnell wie möglich raus wollen. Dafür schleichen wir uns durch die Gänge, verbreiten Panik unter den Forschern und snacken unterwegs den ein oder anderen Wissenschaftler. Wenn das nicht ausgleichende Gerechtigkeit ist.

Pixelhorror ist angesagt: Carrion ist ein Sidescroller in Pixeloptik, HD-Texturen dürft ihr also nicht erwarten. Doch gerade das macht den Charme des Spiels aus, vor allem, weil wir dann vielleicht kein ganz so schlechtes Gewissen haben, wenn ein Forscher zum ungeplanten Mittagessen wird.

Little Nightmares 2

1:04

Plattform: PS4, Xbox One, Switch, PC
Release: 4. Quartal 2020

Darum geht's: Little Nightmares 2 führt die Story des ersten Teils fort, nur schlüpfen wir dieses Mal nicht in den gelben Regenmantel der Hauptfigur aus Teil eins, sondern bekommen als kleiner Junge Mono eine Papiertüte mit Augenlöchern aufgesetzt. Weil Six, das Mädchen im gelben Mantel, aus der Welt zu verschwinden droht, hilft Mono ihr, zum Zentrum vorzudringen und so vielleicht sogar der seltsamen Kraft Herr zu werden, die die Wirklichkeit verzerrt.

Koop ja oder nein? Obwohl Six und Mono im Trailer gemeinsam durch die Welt streifen, ist es noch nicht klar, ob Little Nightmares 2 auch im Koop spielbar sein wird. Wir halten euch aber auf dem Laufenden.

Remothered: Broken Porcellain

Plattform: PS4, Xbox One, Switch, PC
Release: Sommer 2020

Darum geht's: Broken Porcellain ist der zweite Teil der Remothered-Serie und genau wie sein Vorgänger eine Mischung aus Puzzle-, Stealth- und Horror-Adventure. Zwar baut es auf den Ereignissen des ersten Teils auf, bringt jedoch eine Menge neue Figuren, Schauplätze und Mechaniken ins Spiel.

Bleibt achtsam: In Broken Porcellain müssen wir nicht nur Rätsel lösen, sondern auch schnelle Reaktionen beweisen und strategisch vorgehen, um den Stalkern, den gruseligen Feinden im Spiel, zu entgehen. Psychologischer Horror wird hier mit dem ein oder anderen Jumpscare vermischt, was nicht jedermanns Sache ist.

The Dark Pictures Anthology: Little Hope

0:41

Plattform: PS4, Xbox One, PC
Release: Wahrscheinlich 2020

Darum geht's: Anders als im Vorgänger Man of Medan, geht es im Horror-Adventure Little Hope nicht um Geisterschiffe, sondern die Hexenverfolgung in Amerika. Genaue Details zum Plot fehlen noch, wir können jedoch davon ausgehen, dass es wie in anderen Supermassive Games im Spiel Quicktime-Events und Entscheidungsmöglichkeiten gibt, die den Ausgang des Spiels beeinflussen.

Koop oder nicht? Man of Medan war auch im Koop spielbar, weswegen wir davon ausgehen, dass es auch bei Little Hope möglich sein wird. Genaues wurde aber noch nicht bekanntgegeben.

GhostWire: Tokyo

1:57

Plattform: PS4, Xbox One, PC
Release: Wahrscheinlich 2020

Darum geht's: In Ghostwire: Tokyo bewegen wir uns durch ein menschenleeres Tokio. Allein sind wir dabei jedoch nicht, denn die Stadt ist voller Geister, von denen manche hilfreich, viele jedoch auch bösartig sind. Während wir versuchen, die Menschheit zu retten, treffen wir auf Gespenster aus vergangener Zeit, mit Teufelsmasken oder Pfeil und Boden und müssen uns immer wieder ins Gedächtnis rufen, was real und was paranormal ist.

Horror mit Tradition: Hinter Ghostwire: Tokyo steckt niemand anders als Shinji Mikami, der Erfinder von Resident Evil und The Evil Within. Wir können uns also auf Action, Rätsel und eine Prise "Was zur Hölle passiert hier?" einstellen.

Tom Clancy's Rainbow Six Siege Quarantine

1:31

Plattform: PS4, Xbox One, PC
Release: 2020

Darum geht's: Quarantine ist das erste Standalone Spin-Off des Taktik-Shooters Tom Clancy's Rainbow Six Siege von 2015. Hier geht es jedoch nicht im Multiplayer gegen andere Spieler, sondern gemeinsam in Dreierteams gegen, mit einem mysteriösen Virus infizierte Gegner, zur Sache. PvE statt PvP also. Außerdem verspricht Quarantine gruseliger zu werden als Siege, die Atmosphäre ist sehr viel düsterer.

Wen können wir spielen? Da es sich um ein Spin Off handelt, können wir nicht sicher sein, ob wirklich alle Operatoren aus Siege mit von der Partie sind. Ela und Vigil sind jedoch schon im ersten Teaser zu sehen. Im Breakout-Event von Siege, das viele Ähnlichkeiten mit Quarantine aufweist, waren jedoch alle verfügbar.

Maid of Sker

Plattform: PS4, Xbox One, Switch, PC
Release: 2020

Darum geht's: In dem Horror-Survival-Adventure Maid of Sker wagen wir uns in das gruselige Sker House, um unsere Geliebte zu retten. Doch bevor wir die Maid sicher nach Hause bringen können, müssen wir uns dem Grauen des Hauses stellen - beziehungsweise gut verstecken, denn Waffen haben wir als Künstler nicht. Das Spiel soll über mehrere Erzählstränge verfügen, die wir mit unseren Erzählungen freischalten.

Horror mit wahren Wurzeln: Maid of Sker beruht auf einer Mischung aus britischer Folklore und der wahren Geschichte von Elizabeth Williams, wie sie im 19. Jahrhundert festgehalten wurde. Auch Sker House existiert tatsächlich und gehört zu den bekanntesten Spukhäusern Großbritanniens.

Weitere Horrorspiele 2020

  • The Walking Dead: Onslaught (PSVR, PC)
  • Back 4 Blood (wahrscheinlich PS4, Xbox One, PC)
  • Sons of the Forest (wahrscheinlich PS4, Xbox One, PC)
  • Darkborn (wahrscheinlich PS4, Xbox One)

Weiere Vorschau-Listen

Alle neuen Spiele-Releases 2020

zu den Kommentaren (11)

Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen