Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Shooter 2020: Highlights für PS4, Xbox & Switch

Es wird ein spannendes Jahr für Shooter-Fans. In unserer Liste findet ihr einige heiß erwartete & actiongeladene Highlights für PS4, Xbox One und Nintendo Switch.

von Tobias Veltin,
07.01.2020 17:45 Uhr

Bislang sieht es ganz so aus, als würde 2020 ein gutes Shooter-Jahr werden. Bislang sieht es ganz so aus, als würde 2020 ein gutes Shooter-Jahr werden.

Shooter gehören nach wie vor zu den beliebtesten Genres überhaupt und auch 2020 steht wieder einiges auf dem Release-Plan. Nachfolgend findet ihr einige Highlights in der Übersicht, anschließend listen wir weitere Shooter auf.

Hinweis: In dieser Liste findet ihr sowohl Ego-Shooter als auch Third-Person-Shooter.

Da regelmäßig neue Infos dazu kommen und neue Spiele angekündigt werden, werden wir diese Liste fortlaufend updaten.

Shooter-Highlights 2020

Halo: Infinite

5:57

  • Plattformen: Xbox One, Xbox Series X, PC
  • Release: 4. Quartal 2020

Darum geht's: In Halo: Infinite feiert der Master Chief endlich seine langerwartete Rückkehr. Laut Entwickler 343 wird der Shooter ein "Soft Reboot" der Serie, in welchem Umfang neugestartet wird, ist allerdings noch nicht bekannt. Generell liegt noch vieles zum nächsten Halo im Dunkeln, sowohl zur Story-Kampagne, als auch zum Multiplayer-Modus.

Wo spielt Halo: Infinite? Zeitlich gesehen natürlich nach Halo 5 - schließlich ist der inoffizielle Titel Halo 6 - und wenn man den Trailern Glauben schenkt, wird es endlich auch wieder auf einen Halo-Ring gehen. Dabei könnte es sich um Zeta-Halo handeln, den letzten der ursprünglich zwölf großen Halos.

Womit wird geballert? Vermutlich mit vielen alten Waffen-Bekannten der Serie wie der Battle oder Assault Rifle außerdem dürften auch wieder viele Alien-Waffen (Plasmapistole, Needler etc.) im Arsenal zu finden sein.

Zombie Army 4: Dead War

2:39

  • Plattformen: PS4, Xbox One, PC
  • Release: 4. Februar 2020

Darum geht's: Allein oder im Koop mit bis zu drei Mitspielern tretet ihr in Zombie Army 4 gegen Horden von Nazi-Zombies an, erledigt diverse Aufträge und versucht zu überleben. Im Gegensatz zum Vorgänger Zombie Army Trilogy könnt ihr eure Waffen mit allerlei Upgrades ausstatten, zum Beispiel einem Aufsatz, der Geschosse elektrifiziert.

Welche Modi gibt es? Neben einer Kampagne mit neun langen Missionen könnt ihr auch in einem Horde-Modus antreten, in dem ihr gegen immer stärkere Wellen von Zombies antreten müsst. Hier wählt Entwickler Rebellion einen dynamischeren Ansatz, denn je nach Stufe sollen sich die Level verändern.

Womit wird geballert? Sniper-Gewehre, Maschinenpistolen, Schrotflinten, Pistolen, montierte MGs etc.

Dying Light 2

1:31

  • Plattformen: PS4, Xbox One, PS5, Series X, PC
  • Release: 2. Quartal 2020

Darum geht's: Mit Dying Light 2 setzt sich die Zombie-Hatz fort. Erneut spielt ihr in der Ego-Perspektive, und erneut verschlägt es euch in eine riesige Open World. Wie der Vorgänger bietet Teil 2 einen Gameplay-Mix aus rasanten Parkour-Manövern über den Dächern einer frei zugänglichen Stadt, martialischen Nahkämpfen gegen Zombies und Menschen sowie eine Story über den Untergang der Welt.

Entscheidungsfreiheit. Mit euren Entscheidungen und Handlungen im Laufe des Spiels werdet ihr starken Einfluss auf die Spielwelt von Dying Light 2 nehmen können. Auf diese Weise können sich etwa neue Routen ergeben oder ganze Stadtteile können je nach gewählter Entscheidung ihr Erscheinungsbild verändern.

Womit wird geballert? Dying Light 2 setzt vornehmlich auf Nahkämpfe, allerdings wird es auch Fernkampfwaffen wie einen Bogen geben.

Doom Eternal

6:49

  • Plattformen: PS4, Xbox One, PC
  • Release: 20. März 2020

Darum geht's: Auf der heimischen Erde muss sich der Doomguy mit einer übellaunigen Dämonenhorde herumschlagen. Dabei gibt es neben allerlei durchschlagskräftigen Waffen auch zwei neue Gadgets, nämlich eine Armklinge und eine Kette, die einem Greifhaken ähnelt. Damit könnt ihr euch dann durch die Level schwingen oder Gegner an euch heranziehen.

Das ist noch neu: Neben ein paar neuen Gegnertypen wie dem Marauder oder dem Doom Hunter gibt es in Doom Eternal ein Feature namens "Destructible Demons", mit dem ihr eure Gegner im wahrsten Sinne des Wortes Stück für Stück zerlegen könnt.

Womit wird geballert? Mit einem bekannten Sammelsurium an "Doom-Waffen" wie etwa der Combat oder Super Shotgun, einem Rocket Launcher, einer Plasma Rifle oder der BFG 9000.

Disintegration

9:42

  • Plattformen: PS4, Xbox One, PC
  • Release: 1. Quartal 2020

Darum geht's: In Disintegration schlüpft ihr in die Rolle des erfahrenen Gravcycle-Piloten Romer Shoal. Gravcycles sind Kampfläufer/Mechs, mit denen ihr dann gegen eine Vielzahl von Gegnern antretet und euer Gefährt dafür zudem geschickt manövrieren müsst.

Echtzeit-Anleihen: Ihr kommandiert neben eurem Mech auch weitere untergebene Einheiten und könnt ihnen auf dem Schlachtfeld diverse Befehle geben. Das wird dann insbesondere im teambasierten Multiplayer-Modus interessant, bei dem die Spieler sich untereinander gut koordinieren müssen.

Womit wird geballert? Die Mechs sind mit zahlreichen Waffensystemen ausrüstbar, zum Beispiel großkalibrige Maschinengewehre oder Energiekanonen.

Rainbow Six Quarantine

1:31

  • Plattformen: PS4, Xbox One, PS5, Xbox Series X, PC
  • Release: 2020

Darum geht's: Als Drei-Mann-Trupp stellt ihr euch in Rainbow Six Quarantine einem Feind entgegen, der anscheinend die komplette Menschheit bedroht.

Warum ist das besonders? Weil Quarantine im Vergleich zu allen bisherigen Teilen die "Realismus"-Schiene verlässt und sein Setting in die Zukunft verpflanzt. Statt gegen Terroristen kämpft ihr nämlich gegen mutierte Alien-Parasiten, laut Ubisoft sollen die Missionen zudem "vollkommen unberechenbar" werden.

Womit wird geballert? Aufgrund des Zukunfts-Setting kann es gut möglich sein, dass es auch mit futuristischen Wummen in den Krieg gegen die Aliens geht, ansonsten erwarten wir den üblichen Waffen-Mix aus Maschinenpistolen, Gewehren und Co.

Auf Seite 2 findet ihr noch mehr Shooter-Highlights 2020!

1 von 2

nächste Seite


zu den Kommentaren (21)

Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen