Kingdom Hearts 4: Fertiges Spiel soll noch beeindruckender als der Trailer aussehen

Square wechselt in der Entwicklung von Kingdom Hearts 4 auf Unreal Engine 5. Das ist eine gute Nachricht, denn das Action-RPG sollte bald noch besser aussehen.

von Jonathan Harsch,
12.04.2022 10:40 Uhr

Sora könnte nach dem Engine-Wechsel noch hübscher werden. Sora könnte nach dem Engine-Wechsel noch hübscher werden.

Die Ankündigung von Kingdom Hearts 4 war an sich schon eine ziemliche Überraschung. Aber auch der Look des Spiels dürfte bei vielen Fans der Serie für Verwunderung gesorgt haben, denn das Action-Rollenspiel von Square Enix sieht deutlich realistischer aus als seine Vorgänger.

Der frische Artstyle kann einem gefallen oder auch nicht, aber der qualitative Sprung der Grafik im Vergleich zu Kingdom Hearts 3 ist nicht zu leugnen. Und es wird vermutlich noch besser...

Kingdom Hearts 4 bald mit neuer Engine

Wie die Famitsu berichtet (via IGN), wurde Kingdom Hearts 4 bisher in der Unreal Engine 4 entwickelt, die auch im Trailer zu sehen ist. Seit letzter Woche ist jedoch die Unreal Engine 5 offiziell erschienen, und Square Enix plant einen Wechsel zu Epics neuer Technologie. Das bedeutet, wir können damit rechnen, dass die ohnehin schon wunderschönen Szenen bald noch besser aussehen werden. Vor allem Grafik-Effekte und die Beleuchtung sollten von der neuen Engine profitieren.

Mehr News zur UE5 bekommt ihr hier:

Aber ist ein Wechsel so einfach möglich? Zum einen ist davon auszugehen, dass das Kingdom Hearts 4-Team nicht erst seit letzter Woche mit der UE 5 arbeitet – große Partner von Epic dürften die Technologie schon länger in Händen halten. Laut Co-Director Yasushi Yasue basiere zwar der Trailer auf der UE 4, doch das Spiel selbst werde mit der Nachfolger-Engine entwickelt.

Zum anderen soll der Wechsel von der Unreal Engine 4 zur Unreal Engine 5 deutlich einfacher funktionieren, als das in der Vergangenheit der Fall war. Die neue Engine wurde so gebaut, dass Spiele, die bisher die alte Engine nutzten, relativ problemlos upgraden können. Ein Beispiel hierfür ist Epic Games' eigenes Fortnite, das erste Spiel, das die UE 5 nutzt.

Zu guter Letzt wird sich Kingdom Hearts 4 wohl noch eine ganze Weile in Entwicklung befinden, denn ein Erscheinungsdatum oder auch nur einen Zeitraum gibt es bisher nicht. Viel Zeit also, den Titel für die neue Engine zu optimieren.

Der Reveal-Trailer von KH 4 basiert noch auf der Unreal Engine 4:

Kingdom Hearts 4 und weitere Spiele zum 20-jährigen Jubiläum mit Trailer enthüllt 7:40 Kingdom Hearts 4 und weitere Spiele zum 20-jährigen Jubiläum mit Trailer enthüllt

Das wissen wir noch über Kingdom Hearts 4

Viel ist bisher nicht über Kingdom Hearts 4 bekannt, außer dass mit dem Spiel eine neue Geschichte beginnen soll, die „Lost Master Arc“. Abgesehen davon liefert der Trailer aber einige Anhaltspunkte. Zu sehen ist eine relativ realistische Stadt, die stark an das ursprüngliche Setting von Final Fantasy Versus (jetzt Final Fantasy XV) erinnert. Andere Szenen lassen Fans an ein Star Wars-Szenario und eine Art Open-World glauben.

Wie gefällt euch der neue Look von Kingdom Hearts 4?

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.