Pokémon-Legenden: Arceus - Dataminer entdecken mysteriösen Pokéball, der Fans rätseln lässt

Dataminer haben sowohl in Pokémon-Legenden: Arceus als auch in Strahlender Diamant und Leuchtende Perle einen mysteriösen Pokéball entdeckt, der noch nicht im Spiel verfügbar ist.

von David Molke,
07.02.2022 12:00 Uhr

In den Tiefen des Spielcodes von Pokémon-Legenden: Arceus schlummert ein bisher noch ungenutzter Pokéball. In den Tiefen des Spielcodes von Pokémon-Legenden: Arceus schlummert ein bisher noch ungenutzter Pokéball.

Pokémon-Legenden: Arceus und die Remakes Pokémon: Strahlender Diamant und Leuchtende Perle gehören zwar zu ein- und demselben Franchise, stehen bis auf die Sinnoh-Region sonst nicht groß miteinander in Verbindung. Das könnte sich allerdings bald ändern: Dataminer haben in beiden Spielen einen mysteriösen und bisher noch ungenutzten Pokéball gefunden.

Hier könnt ihr unser GamePro-Testvideo zu Legenden: Arceus sehen:

Pokémon Legenden Arceus ist nicht schön, aber verdammt gut - Testvideo zur Poké-Revolution 8:50 Pokémon Legenden Arceus ist nicht schön, aber verdammt gut - Testvideo zur Poké-Revolution

Pokémon-Legenden: Arceus - Dataminer finden Hinweise auf mögliche Verbindung zu Diamant/Perl

Darum geht's: Pokémon-Legenden Arceus ist erst vor Kurzem erschienen, aber Dataminer prüfen das Spiel natürlich schon auf Herz und Nieren. Soll heißen: Tief im Code des Nintendo Switch-Exclusives wurde ein mysteriöser Pokéball entdeckt, der sich im Gameplay selbst eigentlich aber überhaupt nicht nutzen lässt.

Modder haben das allerdings trotzdem schon hinbekommen. Wahrscheinlich mit Hilfe eines gehackten Spielstandes, aber das bleibt etwas unklar und sieht dann aus wie dieses Video. Hier könnt ihr schon mal einen Blick auf den "seltsamen Pokéball" werfen, den es eigentlich gar nicht im Spiel gibt:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Das Besondere daran: An sich wäre das zwar schon eine spannende Sache, aber es gibt ein kleines, feines Detail, das die Angelegenheit gleich noch viel bemerkenswerter macht. In Pokémon: Strahlender Diamant und Leuchtende Perle wurde von Dataminern bereits genau derselbe "seltsame Pokéball" entdeckt (via: Comicbook).

Was heißt das? Womöglich besteht eine bisher noch nicht implementierte Verbindung zwischen den beiden Pokémon-Spielen. Eventuell könnten die speziellen Pokébälle für die Übertragung von Pokémon zwischen den beiden Zeitebenen gedacht sein.

Oder die "seltsamen Pokébälle" sind vielleicht eine Art Platzhalter, der für andere Pokébälle steht, die es bisher weder in Legenden: Arceus noch in den Diamant/Perl-Remakes gibt. Das würde vor allem dann Sinn ergeben, wenn beide Pokémon-Spiele wie angekündigt im Verlauf von 2022 mit Pokémon Home verbunden werden können.

Mehr Pokémon-News:

Freut euch nicht zu früh! Aber bisher steht nichts von alledem fest und wir wissen auch nicht, wie genau Pokémon Home in die Spiele integriert werden soll. Nur, weil ein Item im Spielcode verborgen ist, heißt das nicht, dass es irgendwann auch als Gameplay-Element dienen muss.

Wartet ihr schon sehnsüchtig auf die Integration von Pokémon Home? Was vermutet ihr hinter dem Pokéball?

zu den Kommentaren (1)

Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.