Resident Evil Film: Erstes Poster erinnert an das Cover eines Resi-Meilensteins

Ein erstes Poster zum kommenden Resident Evil Film-Reboot ist auf Twitter aufgetaucht. Die Grafik hat ganz klare Assoziationen zu einem bestimmten Teil der Serie.

von Jonathan Harsch,
10.03.2021 13:22 Uhr

Ein erstes Teaser-Poster zum Resi-Film weckt Erinnerungen an Resident Evil 4. Ein erstes Teaser-Poster zum Resi-Film weckt Erinnerungen an Resident Evil 4.

Chad Rook ist einer der Darsteller des Resident Evil Films, dessen Dreharbeiten vor Kurzem beendet wurden. Der Schauspieler twitterte jetzt ein vermeintliches Poster zum Reboot, das die Namen der Hauptcharaktere vor einem Hintergrund zeigt, der ganz klar an das europäische Cover von Resident Evil 4 erinnert.

Link zum Twitter-Inhalt

Jedem Fan der Reihe werden die Ähnlichkeiten sofort ins Auge springen. Ein düsterer Wald, bestehend aus dünnen, beinahe tot anmutenden Bäumen, durchdrungen von einem roten Licht. Fehlt nur noch der gute alte Dr. Salvador mit seiner Kettensäge.

Anspielung an Resi 4 nur Zufall?

Der Film erzählt die Geschichte von Raccoon City: Auch wenn das Poster an Resident Evil 4 erinnert, scheint der Film die ersten drei Teile als Inspiration herzunehmen. Das bestätigen auch die Namen auf dem Poster, das bisher nicht von offizieller Seite geteilt wurde. Der Film wird wohl nicht über die Grenzen von Raccoon City hinaus kommen und sich auf Orte wie das Spencer-Anwesen und die Polizeistation konzentrieren.

Das Gamecube- und PS2-Cover von Resident Evil 4. Das Gamecube- und PS2-Cover von Resident Evil 4.

Rook übernimmt in dem Streifen die Rolle von S.T.A.R.S.-Mitglied Richard Aiken. Der Sondereinsatztruppe wird wohl eine fundamentale Rolle zukommen. Aber auch die Helden aus Resident Evil 2, Claire Redfield und Leon S. Kennedy, werden ihren Auftritt haben. Mit RE 4 hat der Film also nichts zu tun, aber das kann sich bei einem eventuellen Sequel ja noch ändern.

Weitere interessante Artikel zu Resident Evil:

Live-Action-Serie auf Netflix

Das Resident Evil-Franchise erlebt gerade seinen zweiten Frühling. Neben dem Film ist bei Netflix auch noch eine Serie mit echten Schauspielern in Arbeit. Diese wird allem Anschein nach aber eine Nebengeschichte erzählen, beziehungsweise eine alternative Zeitlinie. Im Zentrum des Geschehens stehen die Wesker-Schwestern, die in Raccoon City ein Geheimnis aufdecken.

Freut ihr euch auf das Reboot von Resident Evil?

zu den Kommentaren (8)

Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.