The Witcher 4: Erfinder der Luchs-Schule will seine Fan-Fiction nicht im Spiel sehen

Bisher wissen wir kaum etwas über die Geschichte von The Witcher 4, außer, dass es eine Luchs-Schule geben wird. Jetzt meldet sich der Schöpfer der dazu passenden Fan-Fiction zu Wort.

von Jonathan Harsch,
20.04.2022 12:38 Uhr

Im nächsten Witcher wird es eine neue Luchs-Schule geben. Im nächsten Witcher wird es eine neue Luchs-Schule geben.

The Witcher: A New Saga begins – hier der Einfachheit halber nur als The Witcher 4 betitelt – ist bisher ein ziemliches Mysterium. Der Ankündigungs-Teaser gab uns nichts weiter als ein Luchs-Medaillon im Schnee, das vermutlich für eine neue Witcher-Schule steht, die bisher nicht im der offiziellen Lore existiert.

Die Luchs-Schule entstammt der Feder von Smiki55 und Witcher190, zwei Autoren einer Fan-Fiction im Witcher-Universum. Die beiden haben sich die Abspaltung der Katzen-Schule ausgedacht. Jetzt äußert sich Smiki55 zur mutmaßlichen Verwendung seiner Kreation (via VG24/7).

Was steckt hinter der Luchs-Schule? Die Schule des Luches, mit dessen Logo der Anhänger aus dem Teaser zu The Witcher 4 große Ähnlichkeit hat, geht aus der Katzenschule hervor. Lambert wurde zu ihrem Anführer erklärt und beschloss, sie radikal zu reformieren (via the-witcher-fanon.fandom.com).

Das denkt der Erfinder der Luchs-Schule über The Witcher 4

CD Projekt nutzt den Luchs ohne Rücksprache: Überraschend erklärt Smiki55, dass er und sein Kollege bisher nichts von CD Projekt Red gehört hätten. Dazu muss man aber sagen, dass die Fan-Autoren natürlich keine Rechte an dem Material haben, das es auf Basis der Witcher-IP erstellt wurde. Trotzdem ist es merkwürdig, dass es keinerlei Kommunikation mit dem Team gab, selbst nach dem Reveal des Projekts.

Smiki55 findet die eigene Geschichte eher „mittelmäßig“. Laut dem Autor wäre es gar nicht so schlimm, wenn seine Geschichten keine Verwendung in The Witcher 4 finden würden. Er ist der Meinung, dass ihre Fan-Fiction nur „mittelmäßig“ sei und hofft darauf, dass sich CD Projekt Red etwas Spannenderes einfallen lässt. Zudem ist er momentan bemüht, alle seine Texte zu kennzeichnen, damit Fans diese nicht für offizielle Lore halten, wenn sie die Luchs-Schule googlen.

Mehr zur Ankündigung von The Witcher 4, gibt es im Video:

Der Witcher-Reveal verrät fast nichts, weil er nicht für euch war 20:34 Der Witcher-Reveal verrät fast nichts, weil er nicht für euch war

Findet die Fan-Fiction wirklich ihren Weg ins Spiel? CD Projekt hat bisher nur bestätigt, dass es sich bei dem Medaillon um einen Luchs handelt. Ob dieser tatsächlich auf der Fan-Kreation beruht und ob diese von den Game-Writern als Grundlage verwendet wird, ist aber momentan nicht bekannt. Natürlich wäre es für das Studio von Vorteil, auf eine Geschichte zu bauen, die in der Community bereits auf Interesse stößt. Es ist aber auch möglich, dass es bis auf das Tier keine Überschneidungen geben wird.

Gibt das Medaillon Anhaltspunkte über den spielbaren Charakter?

Wen spielen wir in The Witcher 4? Die Geschichte von Geralt hat mit dem Abschluss der Trilogie ein Ende gefunden. Es ist eher unwahrscheinlich, dass CD Projekt den alten Hexer für den nächsten Teil noch einmal das Schwert schwingen lassen wird, zumindest als Hauptcharakter.

Eigentlich sprach vieles für Ciri als Protagonistin, zumal das Amulett von vielen zunächst für eine Katze gehalten wurde und Geralts Ziehtochter einen solchen Anhänger besitzt. Doch diese Spur scheint zu erkalten, da CD Projekt diesen Spekulationen mit dem Luchs-Teaser andere Möglichkeiten entgegensetzt.

Das wissen wir sonst noch über The Witcher 4:

Können wir selbst einen Witcher erstellen? Der von Fans erfundene Luchs könnte darauf hindeuten, dass The Witcher 4 deutlich lockerer mit dem Witcher-Stoff umgeht als die ersten drei Spiele. Das könnte auch bedeuten, dass es anstatt eines fertigen Charakters einen Editor geben wird, mit dem jeder seinen eigenen Wunsch-Witcher kreieren kann, um so eine ganz individuelle Geschichte zu erzählen.

Was wünscht ihr euch für The Witcher 4?

zu den Kommentaren (17)

Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.