Zelda: Breath of the Wild-Spieler erlegt Leunen mit Bumerang-Stunt

Einen Leunen "normal" zu erledigen, ist für Youtuber Peco anscheinend zu langweilig. Seine Bumerang-Methode ist deutlich spektakulärer.

von Tobias Veltin,
17.12.2019 07:45 Uhr

Auch drei Jahre nach dem Release tauchen noch spektakuläre Breath of the Wild-Video auf. Auch drei Jahre nach dem Release tauchen noch spektakuläre Breath of the Wild-Video auf.

Obwohl The Legend of Zelda: Breath of the Wild schon fast drei Jahre auf dem Buckel hat, tauchen immer noch spektakuläre Geschichten und Videos aus Links aktuellem Open World-Abenteuer auf. Vor ein paar Monaten lüftete ein Spieler beispielsweise das Geheimnis um Hunde & Truhen, ein anderer beendete das Spiel nur mit Schilden.

Ein aktuelles Video von Youtuber Peco zeigt jetzt eine besonders kreative Art der Leunen-Beseitigung. Die Leunen gehören zu den gefährlichsten Gegnern im Spiel und waren schon in der Vergangenheit Ziel von absurden Angriffen.

Peco wählt aber die bislang wohl spektakulärste Variante. Er wirft gleich mehrerer Bumerangs in die Luft, die dann nach und nach um den Leunen rotieren und ihn schwächen. Außerdem friert er das Biest auch noch mit dem Stasismodul ein. Das Ergebnis: Der Leune ist in extrem kurzer Zeit erledigt. Das Video könnt ihr euch unten anschauen.

Link zum YouTube-Inhalt

Was sagt ihr zum Bumerang-Stunt?

zu den Kommentaren (6)

Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.