Zu wenig Klassiker? - Warum die PS1 Mini auf die falschen Spiele setzt

Wer bei der PlayStation Classic auf ein Best of der PS1-Ära gehofft hatte, wird wohl enttäuscht werden, findet Hannes. Viele identitätsstiftende Klassiker fehlen nämlich auf der Liste

von Hannes Rossow,
30.10.2018 17:00 Uhr

Final Fantasy 7 ist ja schön und gut, aber wo sind die vielen anderen JRPG-Klassiker und das viel bessere FF9?Final Fantasy 7 ist ja schön und gut, aber wo sind die vielen anderen JRPG-Klassiker und das viel bessere FF9?

Seit gestern Abend wissen wir, welche 20 PlayStation-Klassiker auf der PS1 Mini vorinstalliert sind. Und obwohl die Auswahl mit Metal Gear Solid, Final Fantasy 7 oder auch Tekken 3 durchaus einige Hochkaräter aus der 32-Bit-Ära bereithält, zeigen sich viele Fans eher enttäuscht von der Liste.

Irgendwas stimmt da nicht: Mir geht es da nämlich ähnlich, denn die 20 Titel auf der Mini-Konsole werden der ersten PlayStation nicht gerecht.

Was sind denn wirklich die Klassiker der PS1?

Aber erst einmal vorweg: Natürlich ist es unmöglich, eine wirklich einwandfreie Auswahl der besten PS1-Spiele zu treffen. Vor allem dann, wenn die Menge auf 20 Titel begrenzt ist. Die erste PlayStation hatte weit über 2000 Releases und selbst die Gruppe der wirklich herausragenden Klassiker übersteigt die Kapazitäten der PlayStation Classic bei weitem.

Könnt ihr euch eine PS1 ohne Tony Hawk's Pro Skater 2 vorstellen?Könnt ihr euch eine PS1 ohne Tony Hawk's Pro Skater 2 vorstellen?

Was will Sony mit der PlayStation Classic erreichen? Es gibt keinen Titel auf der Mini-Konsole, der es meiner Meinung nach nicht verdient hat, als Klassiker bezeichnet zu werden. Das ist hier nicht der Punkt, auf dem ich herumreiten möchte. Ich finde nur, dass man sich auch fragen darf, welche Aufgabe die PlayStation Classic-Konsole eigentlich zu erfüllen hat.

Denn wenn hier der besondere Geist der PS1-Ära beschworen werden soll, ist Sony meiner Ansicht nach daran gescheitert.

Hier hat alles angefangen: Die erste PlayStation war eben nicht einfach nur eine Konsole, wie jede andere auch. Mit dem Wechsel von Pixeln zu Polygonen hat Sony damals erfolgreich die 3D-Ära eingeläutet und damit vor allem in technischer Hinsicht neue Maßstäbe gesetzt. Viele große Franchises aus dieser Zeit sind auch heute noch relevant und prägen die Industrie weiterhin.

Hannes Rossow
@Treibhauskonfekt

Es gibt so einige PS1-Titel, die ich mir für die PlayStation Classic gewünscht hätte, aber es war abzusehen, dass Team Buddies oder Frontschweine eher nicht zu den großen Spielen dieser Ära zählen. Umso verwunderter war ich dann, als ich die endgültige Liste der vorinstallierten Spiele gesehen habe. Sicherlich kann man es niemals allen Fans recht machen, doch ich kann mir nicht vorstellen, dass sich Sony mit dieser mageren Auswahl einen Gefallen getan hat.

Große Namen & viele Polygone

Zum ersten Mal gab es detaillierte Fahrzeugmodelle zu sehen, zum ersten Mal konnten wir die Gesichter von Sportlern wiedererkennen, zum ersten Mal gab es frei bewegliche Kameras und freie Bewegung im Raum. Marken wie Tomb Raider, Gran Turismo, WipeOut oder Tony Hawk's Pro Skater warfen ihre Schatten voraus und beeinflussten die Erwartungen an zukünftige "moderne" Videospiele.

Gut ist nicht gleich gut genug: Dabei geht es weniger darum, dass sie unbedingt bessere Spiele waren, wie viele der anderen Titel auf der PlayStation Classic. Aber ihre Bedeutung für das Konzept PlayStation ist dann eben doch eine ganz andere.

So liebenswert Rayman auch ist und so komplex Revelations: Persona auch sein mag, derartige Titel stehen nicht wirklich für die PS1-Ära und das nostalgische Gefühl, den grauen Sony-Kasten einzuschalten.

Zumindest nicht dann, wenn die Auswahl der vorinstallierten Spiele stellvertretend für das Spielgefühl einer ganzen Konsolengeneration stehen sollte. Zwar ist es schön zu sehen, dass es ein paar Geheimtipps wie Cool Boarders 2 und Destruction Derby geschafft haben, doch für den Platz von Super Puzzle Fighter II Turbo, Intelligent Qube (warum dann nicht gleich Devil Dice?) oder Mr. Driller hätte es geeignetere Kandidaten gegeben.

In Vergessenheit geratene Klassiker wie Vagrant Story hätten auf der PS1 Mini ihr Revival feiern können.In Vergessenheit geratene Klassiker wie Vagrant Story hätten auf der PS1 Mini ihr Revival feiern können.

Viele vergessene Rollenspiele: Was ist beispielsweise mit dem großen JRPG-Fokus, den die erste PlayStation hatte? Ich kann es mit Bauchschmerzen gerade noch so durchwinken, dass Final Fantasy 7 den Vorzug vor dem deutlich besseren Final Fantasy 9 (sorry) bekommen hat, doch wo sind Suikoden 2, Final Fantasy Tactics, Xenogears, Vagrant Story oder Breath of Fire 4?

Das ganze Genre hat nach der Vormachtstellung von Nintendo bei Sony ein neues Zuhause gefunden, ist auf der PlayStation Classic deutlich unterrepräsentiert.

Zu viele Kompromisse & zu wenig Kult

Natürlich wird Sony gute Gründe haben, warum die Liste so aussieht, wie sie aussieht. Dass Crash Bandicoot, Spyro the Dragon oder auch MediEvil aufgrund der aktuellen Remakes außen vor gelassen werden, ergibt Sinn. Der kultige Soundtrack der Tony Hawk's Pro Skater-Reihe könnte zu Problemen mit den Lizenzen geführt haben, die bei einem abermaligen Release erneuert werden müssten.

Spyro Reignited Trilogy - Gameplay-Video entführt uns in die magische Spielwelt 12:10 Spyro Reignited Trilogy - Gameplay-Video entführt uns in die magische Spielwelt

Kosten und Mühen gescheut? Auch sonst könnte es gerade bei den vielen Third Party-Hits auf der ersten PlayStation zu Schwierigkeiten gekommen sein. Schließlich muss sich Sony dann für jedes einzelne Spiel mit dem aktuellen Vertreibern hinsetzen und die Konditionen aushandeln. Da kann es dann schnell passieren, dass sich einfach auf Titel geeinigt wird, bei denen weniger Hürden genommen werden müssen.

Das Aufgebot der PlayStation Classic-Konsole ist keineswegs schlecht, soviel sollte festgehalten werden. Aber es trifft nicht wirklich den Geschmack und die Erwartungen vieler Fans.

Angesichts der Schwierigkeiten mit dem Ermöglichen von Crossplay-Funktionen und den unglaublich umständigen Wechsel der PSN-IDs scheint Sony hier erneut etwas an den Wünschen der eigenen Kundschaft vorbeizuwirtschaften.


Kommentare(37)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen