Animal Crossing: Alles zum Gemüse, Farming und wo ihr Gerd findet

In Animal Crossing: New Horizons lässt euch eine echte Farm bauen mit neuen Gemüse-Sorten wie Kartoffeln, Tomaten oder Weizen. Wir verraten euch alles dazu.

von Sebastian Zeitz,
05.11.2021 09:07 Uhr

Gerd verkauft euch ab sofort neue Gemüse-Sorten, die ihr für Farming und Kochen verwenden könnt. Gerd verkauft euch ab sofort neue Gemüse-Sorten, die ihr für Farming und Kochen verwenden könnt.

Animal Crossing: New Horizons fügt mit Update 2.0 eine Menge neuer Funktionen hinzu. Darunter gehört auch das neue Gemüse, dass ihr anbauen könnt, um damit eine eigene Farm aufzubauen. Wie das funktioniert, wo ihr das Gemüse herbekommt und mehr verraten wir euch in unserem Guide.

Voraussetzungen fürs Farming

Ihr könnt nicht direkt in das Spiel starten und erwarten, dass ihr direkt die Farm anlegen könnt. Zunächst müsst ihr nämlich erst einmal das Update 2.0 herunterladen. Falls ihr euch nicht sicher seid, ob ihr es bereits habt, dann könnt ihr in der oben rechten Ecke die Update-Nummer einsehen. Mehr zu der Aktualisierung lest ihr hier:

Animal Crossing-Update 2.0 ist da: Neuerungen +amp; Entdeckungen im Überblick   8     0

Mehr zum Thema

Animal Crossing-Update 2.0 ist da: Neuerungen & Entdeckungen im Überblick

Nicht von Anfang an verfügbar: Um Farming betreiben zu dürfen, müsst ihr schon einige Tage auf eurer Insel verbracht haben. Erst einmal benötigt ihr den Servicecenter-Ausbau und damit täglich wechselnde Gäste. Darunter ist auch immer wieder das Faultier Gerd, der als wandernder Gärtner Pflanzen verkauft. Kann Gerd nicht kommen, dann gibt es auch kein Gemüse für euch.

Kartoffeln, Karotten, Weizen und mehr: Gemüse kaufen und alle Sorten im Überblick

Damit ihr mit eurer Farm beginnen könnt, müsst ihr euch zunächst Gemüsesetzlinge kaufen. Diese gibt es in wechselnden Sorten bei Gerd im Angebot.

Das ist das verfügbare Gemüse:

  • Karotten
  • Kartoffeln
  • Kürbis
  • Tomaten
  • Weizen
  • Zuckerrohr

Wechselndes Sortiment: Ihr bekommt bei Gerd jedes Mal, wenn er da ist, zwei unterschiedliche Setzlinge angeboten. Ihr könnt also nicht direkt alle Sorten auf einmal kaufen, sondern müsst sie euch nach und nach kaufen. Einer kostet 280 Sternis oder ihr könnt direkt fünf Setzlinge für 1400 Sternis erwerben.

Gerd hat immer ein wechselndes Angebot an Setzlingen dabei. Gerd hat immer ein wechselndes Angebot an Setzlingen dabei.

Gerd ab sofort auch täglich besuchbar: Mit Update 2.0 kommt eine weitere Möglichkeit ins Spiel, um Gerd zu treffen. Ihr könnt ihn auf Harveys Plaza ein Wohnmobil einrichten lassen und dann ist er täglich dort aufzutreffen. Sein Sortiment wird aber nur einmal in der Woche geändert. Er kann aber auch weiterhin ganz normal als besonderer Besucher unter der Woche auf eurer Insel auftauchen.

Mehr zu Harveys Plaza und wer dort alles mit Wohnwagen auf euch wartet, lest ihr hier:

Animal Crossing: So schaltet ihr alle Shops auf Harveys Plaza frei

Mehr zum Thema

Animal Crossing: So schaltet ihr alle Shops auf Harveys Plaza frei

Eure Freunde können euch helfen: Falls ihr schneller an noch mehr Gemüsesorten kommen wollt, dann müsst ihr eure Freunde mobilisieren. Falls sie Gerd auf ihrer Insel haben, könnt ihr zu ihnen reisen und dort bei Gerd ein paar Setzlinge der anderen Sorten kaufen. Reist wieder auf eure Insel zurück und schon könnt ihr neues Gemüse pflanzen.

So baut ihr das Gemüse auf eurer Farm an

Habt ihr die Setzlinge erhalten, dann könnt ihr jetzt anfangen euch eine kleine Farm aufzubauen.

Macht die richtigen Felder: Damit eure Farm auch schön aussieht, habt ihr die Möglichkeit euren Boden zu verändern. Wählt dafür, wenn ihr sie bereits freigeschaltet habt, die Insel-Designer-App und dann den gewünschten Boden aus. Achtet aber darauf, dass man diesen auch mit der Schaufel ausgraben kann. Es gehen also nur folgende Arten:

  • Gras
  • Trampelpfad
  • Sandweg
  • Schwarzerde-Weg

Am schönsten ist aber ganz klar der Schwarzerde-Weg. Die dunkelbraune Fläche erinnert am Meisten an ein Feld und empfiehlt sich somit für eure eigene Farm. Um diese auszuwählen müsst ihr während ihr die Insel-Designer-App gestartet habt auf die Plus-Taste drücken und dort den gewünschten Weg auswählen.

Dann müsst ihr jedes einzelne Quadrat auf eurer Insel einzeln umwandeln. Es gibt leider keine schnellere Methode, um die Felder anzulegen.

Es ist zwar mühselig, aber dafür sieht es nach einem richtigen Feld aus. Es ist zwar mühselig, aber dafür sieht es nach einem richtigen Feld aus.

Farming auch ohne Insel-Designer möglich: Falls ihr noch keine 3-Sterne-Insel habt, dann wird euch das Farming aber nicht verwehrt. Ihr könnt auch ohne den Schwarzerde-Weg Gemüse anbauen. Macht euch dafür einfach ein bisschen Weg frei auf dem normalen Gras und pflanzt dort die Setzlinge ein. Auch so können die Gemüsesorten gedeihen.

Eine Möglichkeit, wie ihr eure Felder anlegen könnt, zeigte Nintendo im Rahmen der letzten Direct, die ihr euch hier anschauen könnt:

Animal Crossing: New Horizons - Alle kostenlosen Inhalte aus Update 2.0 im Trailer 11:56 Animal Crossing: New Horizons - Alle kostenlosen Inhalte aus Update 2.0 im Trailer

Wie lange dauert das Wachsen?

Um ein fertiges Gemüse zu bekommen, das ihr ernten und weiter verwenden könnt, müsst ihr wie so oft bei Animal Crossing etwas warten. Euer Gemüse braucht nämlich wie schon der Kürbis vier Tage, um reif zu sein für die Ernte.

Müsst ihr das Gemüse gießen? Es ist nicht nötig jeden Tag das Gemüse zu gießen, da es keinen Einfluss auf den Wachstumsprozess hat. Aber macht ihr das täglich, dann erhöht ihr die Chance einen besseren Ertrag zu erhalten. An dem Glitzern der Pflanzen erkennt ihr, ob ihr sie bereits gegossen habt.

Euer Gemüse wächst und gedeiht langsam. Euer Gemüse wächst und gedeiht langsam.

Was passiert, wenn ihr erntet? Ist euer Gemüse reif, dann könnt ihr es abernten, um es weiter verwenden zu können. Lasst aber die zurückgebliebene Pflanze einfach stehen und grabt sie nicht aus, sondern begießt sie noch einmal. Am nächsten Tag geht sie wieder in die dritte Phase zurück und am darauffolgenden Tag habt ihr wieder neues Gemüse, dass ihr abernten könnt.

Mit eurem Gemüse könnt ihr kochen

Auch wenn eine Farm schön aussieht auf der Insel, so muss sie auch einen Grund haben. Mit Update 2.0 kommt endlich die Möglichkeit ins Spiel zu kochen. Dafür werden die Bastelanleitungen um Kochrezepte erweitert. Einige Basisrezepte bekommt ihr für Nook-Meilen, andere könnt ihr in Nooks-Laden kaufen. Die restlichen erhaltet ihr durch Ballons und Flaschenpost.

An eurer Kochnische könnt ihr viele Rezepte zubereiten, die mit eurem eigenen Gemüse gemacht werden. An eurer Kochnische könnt ihr viele Rezepte zubereiten, die mit eurem eigenen Gemüse gemacht werden.

So kocht ihr: Um ein Rezept zuzubereiten benötigt ihr eine Kochnische oder zumindest einen Herd. Wie bei einer Werkbank müsst ihr dann diese platzieren und mit interagieren. Danach wählt ihr ein Rezept aus und euer Charakter bereitet es automatisch zu.

Alle Rezepte und welche Zutaten ihr benötigt, lest ihr hier:

Animal Crossing: Alle Kochrezepte und Zutaten im Überblick

Mehr zum Thema

Animal Crossing: Alle Kochrezepte und Zutaten im Überblick

Mehr Guides zu Animal Crossing-Update 2.0:

Animal Crossing hat mit Update 2.0 jede Menge Neuerungen bekommen. Daneben gibt es aber auch noch den kostenpflichtigen DLC Happy Home Paradise. In diesem reist ihr auf eine Ferien-Inselkette um dort für die tierischen Bewohner*innen ein Ferienhaus zu gestalten. Mehr dazu erfahrt ihr in unserer Übersicht.

Habt ihr vor eine Farm zu bauen oder habt ihr sogar bereits eine für die Kürbisse angelegt?