Assassin's Creed 4: Black Flag bekommt Nachfolger, aber nicht als Videospiel

Ubisoft möchte das Assassin's Creed-Franchise auch abseits der Spiele ausbauen. Geplant sind zwei Netflix-Serien, ein Webcomic und viele weitere Projekte.

von Jonathan Harsch,
21.04.2021 14:37 Uhr

Die Geschichten von Assassin's Creed werden in Büchern, Comics und Serien fortgeführt. Die Geschichten von Assassin's Creed werden in Büchern, Comics und Serien fortgeführt.

Ubisoft ist fleißig dabei, aus Assassin's Creed mehr zu machen als eine Videospielreihe. Das Franchise soll in einem Universum beheimatet sein, das auch durch andere Medien immer wieder erweitert wird. Während der gleichnamige Kinofilm mit Michael Fassbender als alternative Version, also nicht als Teil des Story-Kanons, anzusehen ist, spinnen andere Umsetzungen die Geschichten der Spiele auch nach dem Abspann weiter.

AC bei Netflix: Wie wir bereits wissen, plant Netflix gleich zwei Umsetzungen. Zum einen soll eine animierte Serie kommen, die sich schon eine ganze Weile in Arbeit befindet. In einem Interview mit Eurogamer verriet Ubisofts Transmedia-Director Aymar Azaïzia, dass das Projekt nicht gekippt wurde und weiterhin kommen soll. Das gilt auch für die im Sommer angekündigte Live-Action-Serie mit echten Schauspielern.

Black Flag wird als Comic weitergeführt

Neben den Netflix-Serien dürfte ein Webtoon zu Assassin's Creed 4: Black Flag das interessanteste Projekt sein. Das Piraten-Spiel und auch Protagonist Edward Kenway gehören noch immer zu den absoluten Lieblingen der Fans. Allerdings befindet sich der Comic noch in einem frühen Stadium. Laut Azaïzia werden momentan historische Hintergründe gesammelt, um Lesern den gewohnten Realismus zu bieten.

Comic führt Geschichte von Assassin's Creed 4 weiter: Der Comic wird sich erneut um Edward Kenway drehen, der ja erst gegen Ende von Black Flag zu einem echten Assassinen wird. Seine Geschichte bietet sich also für eine Weitererzählung an.

Das ist noch lange nicht alles: Weitere Projekte fasst Ubisoft in drei Kategorien zusammen: Classics sind aus den Videospielen bekannte Geschichten, die neu umgesetzt werden. Der Black Flag-Comic zählt zu den Chronicles, also der Weiterführung von Storys. Und zuletzt haben wir noch Originals, völlig neue Geschichten und Charaktere im AC-Universum.

Folgende Projekte befinden sich momentan in Arbeit:

  • Assassin's Creed: Blood Brothers: Ein chinesischer Comic zu Assassin's Creed Valhalla
  • Assassin's Creed Dynasty: Ein chinesischer Web-Comic mit neuer Geschichte
  • Assassin's Creed Fragments: Eine französische Romanreihe, die in Japan, Schottland und Frankreich spielt
  • Assassin's Creed: The Jade Seal Collection: Eine zehnteilige umfassende Romanreihe
  • Assassin's Creed: The Ming Storm: Ein chinesischer Roman
  • Assassin's Creed: Turbulence in the Ming Dynasty: Eine Reihe chinesischer Hörspiele
  • Assassin's Creed Valhalla: Ein Comic, das parallel zum Game spielt

Welche dieser Projekte es nach Deutschland schaffen, ist momentan nicht bekannt.

Weitere Artikel zum Thema Assassin's Creed:

Wie es geht es mit Assassin's Creed weiter?

2021 kommt aller Voraussicht nach kein weiterer Ableger und selbst im kommenden Jahr könnte Ubisoft auf ein komplett neues Spiel verzichten. Der Publisher gab bereits bekannt, dass Assassin's Creed Valhalla noch länger unterstützt werden soll als Odyssey. Die kommenden Monate stehen zwei große Erweiterungen an, die euch in neue Gebiete führen werden.

Und 2022? Für nächstes Jahr stehen momentan zwei Gerüchte im Raum: Eines spricht von einem Setting im deutsch-französischen Krieg. Das würde vermutlich eine Rückkehr ins Mittelalter bedeuten. Ein zweites Gerücht dementiert dies jedoch. Stattdessen soll 2022 eine eigenständige Erweiterung namens "Meteor" kommen, für die die existierende Karte von Valhalla genutzt werden könnte.

Welche Geschichte aus Assassin's Creed gefällt euch besonders gut?

zu den Kommentaren (11)

Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.