Call of Duty: Modern Warfare-Operator ist angeblich geklaut und jetzt drohen Konsequenzen

Activision und Infinity Ward haben anscheinend das Aussehen des Charakters „Mara“ aus Call of Duty: Modern Warfare gestohlen. Der Beklaute legt eindeutige Beweisbilder vor.

von Jonathan Harsch,
04.02.2021 11:04 Uhr

Hat Activision das Aussehen von Operator Mara geklaut? Hat Activision das Aussehen von Operator Mara geklaut?

Activision und Infinity Ward stehen momentan vor Gericht, weil sie den Charakter "Mara" aus Call of Duty: Modern Warfare geklaut haben sollen. Die Beweislast, die gegen sie vorgebracht wird, ist ziemlich eindeutig. Zumindest was Activisions Intention angeht. Fraglich ist nur, ob diese auch ausreicht, damit der Fall Erfolg hat.

Alles nur geklaut?

Wie Torrentfreak berichtet, hat Clayton Haugen schon vor knapp zehn Jahren einen weiblichen Charakter mit Namen "Cade Janus" für eine Kurzgeschichte entworfen. Um diese an Filmstudios pitchen zu können, engagierte er ein Modell und eine professionelle Stylisten.

Hier seht ihr die Streamerin Alex Zedra als Cade Janus:

Das sind die Vorwürfe: Activision soll in den sozialen Medien auf den Charakter aufmerksam geworden sein. Daraufhin buchten sie dasselbe Modell und dieselbe Stylistin, die das Makeup und die Frisur von Haugens Fotos nachstellen sollte. Alex Zedra wurde sogar gebeten, bei Haugen nach den Klamotten für das Shooting nachzufragen. Zu guter Letzt wurden die Bilder von Haugen mehr oder weniger nachgestellt.

Vergleichsbilder zeigen die eindeutige Übereinstimmung der Aufmachung:

Mara und Cade Janus im Vergleich. Mara und Cade Janus im Vergleich.

Besteht eine Aussicht auf Erfolg? Trotz der offensichtlichen Beweise, muss eine klare Straftat nachgewiesen werden. Das selbe Modell und die selbe Stylistin zu engagieren, ist beispielsweise nicht verboten. Haugen meint, er habe sich die Fotografien im letzten Jahr urheberrechtlich sichern lassen. Mara ist allerdings schon seit 2019 ein Operator in Modern Warfare.

Das Ergebnis scheint offen. Am realistischsten ist vermutlich eine außergerichtliche Einigung. Activision wird kaum das Risiko eingehen, den Charakter aus Call of Duty entfernen zu müssen.

Weitere Artikel zu Call of Duty:

Die Konkurrenz schläft nicht

Momentan ist Call of Duty relativ einsam auf dem AAA-Shooter-Markt. Wir rechnen in den kommenden Wochen jedoch mit einer Enthüllung von Battlefield 6. Im Rahmen der Präsentation ihrer Quartalszahlen gab EA bekannt, dass der nächste Teil die Serie auf ein neues Level heben wird. Erscheinen soll Battlefield 6 gegen Ende dieses Jahres.

zu den Kommentaren (1)

Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.