Call of Duty Warzone: Einer der nervigsten Exploits ist jetzt hoffentlich endgültig Geschichte

Der Map-Glitch in Warzone soll durch einen neuen Patch endlich behoben werden. Zudem wurde die Mission 'Jagd auf Adler' verlängert.

von Jonathan Harsch,
29.04.2021 10:31 Uhr

CoD Warzone ist jetzt ein wenig ausgeglichener. CoD Warzone ist jetzt ein wenig ausgeglichener.

Seit gestern steht ein neues Update für Call of Duty: Warzone zum Download bereit. Die Patch Notes sind sehr übersichtlich, enthalten aber zwei wichtige Punkte.

Das Wichtigste zuerst: Raven Software hat sich dem bekannten und absolut nervigen Map-Bug angenommen, durch den sich Spieler:innen unter die Karte glitchen konnten, um ihre Kontrahenten von hier aus ins Visier zu nehmen. Sie selbst sind dabei durch die Mauern geschützt.

Link zum Twitter-Inhalt

Patch für den Adler-Event kommt (fast) zu spät

Raven Software hat außerdem zwei Probleme mit der "Jagd auf Adler"-Mission behoben. Zum einen konnte die Quest von manchen Spieler:innen nicht abgeschlossen werden, und zum anderen spawnten Operatoren teilweise außerhalb des spielbaren Areals. Beides sollte jetzt nicht mehr der Fall der sein.

Eigentlich ging der Event nur bis zum 28. April. Da der Patch aber erst kurz vor Ende der Laufzeit erschien, wurde er von den Entwicklern verlängert, damit alle Spieler:innen "genug Möglichkeiten haben, ihre Challenges abzuschließen", wie Raven auf Twitter bekannt gab.

Weitere Änderungen: Ein Fehler wurde beseitigt, bei dem Operatoren auch innerhalb der Save-Zone ihre Gasmasken trugen. Ein wenig kurios klingt einer der Patch-Notes: "Die Explosion in Verdansk tanzt nicht mehr, wenn sie aus verschiedenen Winkeln betrachtet wird." Was das zu bedeuten hat, seht ihr hier:

Link zum Twitter-Inhalt

Hinzu kommen noch einige kleinere Bug-Fixes und Waffen-Nerfs. Die Patch Notes findet ihr alle auf der Seite von Raven.

Weitere interessante Artikel zum Thema CoD Warzone:

Aus Verdansk wurde Verdansk 84

Jetzt, da einer der nervigsten Exploits endlich behoben wurde (und hoffentlich auch nicht wiederkommt), könnt ihr die neue Battle-Royale-Map in Warzone so richtig genießen. Zwar ist Verdansk 84 nicht von Grund auf neu gestaltet, sondern basiert auf der bekannten Verdansk-Karte, aber dafür gab es ein optisches Reskin im 80er-Jahre-Look. Natürlich spielt sich die Map auch ein wenig anders und es gibt viel Neues zu entdecken.

Habt ihr in Warzone schon einmal einen Exploit genutzt oder seid einem solchen zum Opfer gefallen?

zu den Kommentaren (1)

Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.