Cyberpunk 2077 bekommt in diesem Jahr keine Updates und Gratis-DLCs mehr

Nachdem bereits die Xbox Series X/S- und PS5-Versionen von Cyberpunk 2077 auf 2022 verschoben wurden, folgen nun alle weiteren Inhalte, die eigentlich für 2021 geplant waren.

von Jasmin Beverungen,
30.10.2021 12:30 Uhr

Erneut werden für 2021 geplante Inhalte für Cyberpunk 2077 auf das nächste Jahr verschoben. Erneut werden für 2021 geplante Inhalte für Cyberpunk 2077 auf das nächste Jahr verschoben.

Das Team von CD Projekt Red teilte in der vergangenen Woche mit, dass die PS5- und Xbox Series X/S-Versionen von Cyberpunk 2077 auf das nächste Jahr verschoben werden. Die Trauer sollte eigentlich nicht von langer Dauer sein, denn für 2021 sollten noch mehrere Updates und Gratis-DLCs folgen. Doch wie das Entwicklerstudio nun mitteilt, wird auch hieraus nichts mehr.

Kostenlose Inhalte verschieben sich auf 2022

CD Projekt Red kündigte mit seiner Roadmap an, dass nach Patch 1.3 noch mehrere Updates und Verbesserungen folgen sollen, darunter neue Gratis-DLCs. Doch das Entwicklerstudio aktualisierte erst kürzlich die eigene Roadmap, mit der nun deutlich wird, dass in diesem Jahr nichts mehr kommen wird.

Dort ist zu sehen, dass die kostenlosen Inhalte kurzerhand auf den Bereich in 2022 verschoben wurden. Somit bleiben die PS5- und Xbox Series X/S-Versionen nicht die einzigen Inhalte, die erst im nächsten Jahr erscheinen werden.

Die neue Roadmap gibt es hier zu sehen:

Aktueller Stand der Cyberpunk 2077-Roadmap. Aktueller Stand der Cyberpunk 2077-Roadmap.

Vermeidung von Crunch

Was könnte der Grund sein? Zur Aktualisierung der Roadmap selbst gab CD Projekt Red keinen Kommentar ab. Allerdings lässt sich aus dem FAQ entnehmen, dass das Entwicklerstudio Crunch-Zeiten im Entwickerteam vermeiden möchte. Deshalb könnte der Release der Gratis-Inhalte möglicherweise zum Schutz der Entwickler*innen verschoben worden sein.

Es bleibt allerdings unklar, welche neuen Inhalte in 2022 kommen werden. Der letzte Gratis-DLC kam mit Patch 1.3, daraufhin folgte noch Patch 1.31 mit zahlreichen Bugfixes. Der Gratis-DLC brachte kosmetische Inhalte wie ein alternatives Aussehen für Johnny Silverhand und ein neues Fahrzeug.

Woran CD Projekt Red sonst noch arbeitet, hat das Unternehmen unserem GamePro-Team verraten:

Cyberpunk, The Witcher 4 und mehr: Daran arbeitet CD Projekt RED aktuell   19     3

Mehr zum Thema

Cyberpunk, The Witcher 4 und mehr: Daran arbeitet CD Projekt RED aktuell

Mehrere Projekte in Aussicht

Rund 50 Prozent des Entwicklungsteams waren zur Jahresmitte hin für die Verbesserungen an Cyberpunk 2077 eingeteilt. Darunter fallen das Hauptspiel, die PS5- und Xbox Series X-Versionen und die erste Erweiterung. Der Rest des CD Projekt Red-Teams arbeitete an Gwent-Projekten oder noch nicht angekündigten Spielen.

Wie die aktuelle Aufteilung aussieht, bleibt unklar. Allerdings dürfte sich nicht sonderlich viel seit Ende Juni 2021 getan haben, abgesehen von einer Ausnahme: Erst kürzlich holte sich CD Projekt Red das Team von The Molasses Flood ins Boot, die nun ebenfalls an Spielen zu großen IPs mitarbeiten.

Welche Inhalte würdet ihr euch für Cyberpunk 2077 wünschen?

zu den Kommentaren (25)

Kommentare(25)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.