Das Dead Space-Remake verpasst Isaac endlich eine Stimme, aber er soll trotzdem den Mund halten

Im Original hatte Dead Space-Protagonist Isaac Clarke keine Sprechstimme. Für das Remake kehrt jetzt sein Synchronsprecher aus Dead Space 2 und 3 zurück. Wie wirkt sich das auf die Atmosphäre aus?

von Jonathan Harsch,
01.09.2021 11:55 Uhr

Und im Weltall hört dich doch jemand schreien... Und im Weltall hört dich doch jemand schreien...

Fertiges Gameplay gab es im gestrigen Entwickler-Stream zu Dead Space Remake zwar nicht zu sehen, dafür aber einige Konzeptideen und Hintergrundinformationen. Zum Beispiel wissen wir jetzt, dass die Devs das Kampfsystem des Originals in einigen Aspekten verfeinern wollen. Aber auch zu Protagonist Isaac Clarke gab es Neuigkeiten.

Isaac Clarke spricht im Remake

Es ist nicht so, dass Isaac im Original überhaupt keine Stimme hatte. Ähnlich wie Link in The Legend of Zelda, hörten wir den Protagonisten schnaufen, ächzen und schreien. Diese Geräusche trugen sehr zur beklemmenden Atmosphäre bei, während der Protagonist in seinem schweren, an eine futuristische Ritterrüstung anmutenden, Raumanzug durch die engen Korridore der USG Ishimura stapfte.

Synchronsprecher kehrt zurück: In Dead Space 2 und Dead Space 3 bekam Isaac Clarke dann eine richtige Stimme und hatte einige Dialogzeilen. Das ergab auch Sinn, da die Nachfolger eine deutlich cineastischere Geschichte erzählten und mehr Charaktere einführten. Viele Fans vergleichen Dead Space deshalb mit Alien und Dead Space 2 mit Aliens. Gesprochen wurde Clarke im Original von Gunnar Wright, der jetzt für das Remake wieder an Bord geholt wurde.

Link zum Twitter-Inhalt

Entwickler wollen Stimme sparsam verwenden: Die Devs bei EA Motive wissen, wie wichtig die Atmosphäre in Dead Space ist. Ihr müsst also keine Angst haben, dass Isaac ununterbrochen mit sich selbst quasselt.

Zwei Situationen werden genannt, in denen der Protagonist seinen Mund aber doch öffnen darf: Wenn er angesprochen wird und wenn es in bestimmten Situationen komisch wäre, wenn er nicht sprechen würde.

Im Ankündigungs-Teaser hören wir Isaac noch nicht reden, bekommen aber einen Eindruck von der Stimmung des Remakes:

Dead Space - Erster Teaser zeigt das Horror-Remake für Next-Gen und PC 1:06 Dead Space - Erster Teaser zeigt das Horror-Remake für Next-Gen und PC

Weitere News zu Dead Space:

Wann erscheint Dead Space?

Das von den Entwicklern gezeigte Material lässt nicht unbedingt auf einen zeitnahen Release von Dead Space hoffen. Tatsächlich könnte das Projekt aber schon weiter sein, als wir ahnen. Eine Insider-Quelle soll verraten haben, dass zumindest an einem bestimmten Punkt von EA ein Release im Herbst 2022 angepeilt war. Ob die Info stimmt und es wirklich dazu kommt, bleibt abzuwarten, denn interne Verschiebungen sind natürlich jederzeit möglich.

Isaac Clarke mit Stimme in Dead Space - was haltet ihr davon?

zu den Kommentaren (9)

Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.