Erschreckende Einblicke - Darum wollen God of War-Fans keinen DLC mehr

God of War-Fans wollen jetzt lieber auf etwaige Story-DLCs verzichten. Das liegt daran, dass sie die großartige, aber teilweise sehr harte Doku zur Entstehung des Spiels gesehen haben. Raising Kratos hinterlässt Eindruck.

von David Molke,
16.05.2019 20:00 Uhr

In der God of War-Doku Raising Kratos erklärt der Game Director zum Beispiel, dass der Baum am Anfang des Spiels metaphorisch für das gesamte bisherige Franchise steht.In der God of War-Doku Raising Kratos erklärt der Game Director zum Beispiel, dass der Baum am Anfang des Spiels metaphorisch für das gesamte bisherige Franchise steht.

God of War stellt ein beeindruckendes Unterfangen dar. Wie aufwändig und aufreibend es war, das PS4-Exclusive zu entwickeln, zeigt die nicht minder beeindruckende Dokumentation. Raising Kratos ist weit mehr als ein simples Making of-Video: Es handelt sich dabei um einen knapp zweistündigen Film, der tiefe und teilweise erschreckende Einblicke in die Entstehung des Spiels gewährt. Die sind teilweise so rührend und hart mit anzusehen, dass einige God of War-Fans jetzt lieber auf einen Story-DLC verzichten wollen.

God of War-Entwicklung hat den Beteiligten alles abverlangt

Darum geht's: In der God of War-Doku Raising Kratos gibt es viele Momente, die ans Eingemachte gehen. Nur die Wenigsten dürfte zum Beispiel kalt lassen, wenn zu sehen ist, wie einige der Beteiligten mit den Tränen kämpfen.

Kratos-Sprecher Christopher Judge bezeichnet seine gesamte Arbeit an God of War beispielsweise als Entschuldigung an seine Kinder. Er habe durch seinen Job generell zehn Jahre ihrer Entwicklung verpasst. Es handelt sich um einen der wenigen Augenblicke, in denen der Schauspieler zerbrechlich und unangenehm berührt wirkt.

Auch an Executive Producerin Shannon Studstill ging die Entwicklung von God of War ganz offensichtlich nicht spurlos vorbei. Sie will die Frage danach, ob sie Opfer für das Spiel und dessen Entstehung bringen musste, lieber gar nicht erst beantworten.

Es sind diese Momente, die erahnen lassen, wie viel Herzblut, Schweiß, Arbeit und Tränen in ein Videospiel dieser Größenordnung fließen. Dementsprechend wirkt es nur nachvollziehbar, dass sich auf Reddit die Stimmen von Fans häufen, die nach Ansehen der Doku lieber keinen DLC mehr wollen. Sie seien überglücklich mit dem, was God of War ist. Aber gleichzeitig auch geradezu erschüttert, was die harte Arbeit dahinter den Menschen abverlangt.

Hier könnt ihr euch die extrem sehenswerte God of War-Doku Raising Kratos anschauen:

Wie realistisch ist ein Story-DLC für God of War?

Äußerst unrealistisch. Eigentlich wurden die Pläne für Story-DLCs eingestellt. Director Cory Barlog hat bereits mehrfach durchblicken lassen, welche Pläne es für DLCs gab. Die wurden aber allesamt nicht umgesetzt. Stattdessen soll lieber etwas Neues, größeres kommen – allem Anschein nach ein Sequel.

God of War
Cory Barlog hatte große Angst vor der E3-Ankündigung

God of War 2 wirkt wahrscheinlicher. Zu der möglichen Fortsetzung gibt es schon jede Menge Gerüchte, Spekulationen und Gedanken:

Es gibt natürlich auch viele Fantheorien, die auf Hinweisen und Details aus God of War basieren.

Außerdem bleiben noch einige Fragen, die das Sequel zu God of War klären muss.

Wünscht ihr euch einen Teil 2 oder einen Story-DLC? Und, viel wichtiger: Habt ihr die Doku gesehen?

God of War (4) - Screenshots ansehen

God of War - Testvideo zum PS4-exklusiven Action-Rollenspiel 7:16 God of War - Testvideo zum PS4-exklusiven Action-Rollenspiel


Kommentare(89)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen