GTA 6 - mögliche Map: Mega-Leak lässt Fans schon jetzt Vice City nachbauen

Die GTA 6-Leaks können zwar nirgendwo geteilt werden, aber das hält die Fans nicht davon ab, anhand der Videos eine Map der Spielwelt zu erstellen. Mit Paint, Google Earth und Mathe.

GTA 6 spielt wohl wieder in Vice City und Fans nutzen die Leaks, um sich ein Bild von der Map zu machen. GTA 6 spielt wohl wieder in Vice City und Fans nutzen die Leaks, um sich ein Bild von der Map zu machen.

Der GTA 6-Leak hält die Welt in Atem. (Zukünftige) Fans nutzen die geleakten Videos jetzt dazu, schon mal eine Map von Vice City zu erstellen. Allerdings können sie dazu keine Screenshots der Videos teilen, weshalb sie kreativ werden. Mit Hilfe von Google Earth, viel Mathematik und selbstgemalten Bildern entsteht nach und nach ein großes Puzzle.

GTA 6 - Erste Map-Entwürfe nach Leak

Darum geht's: In einem der größten Leaks der Spielegeschichte wurden rund 90 Gameplay-Videos zu GTA 6 geleakt. Die zeigen ein unfertiges Projekt und waren so natürlich überhaupt nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. Mehr zum Leak und dem, was drinsteckt, erfahrt ihr in diesem GamePro-Artikel:

Der große GTA 6-Leak verrät erste Mysterien und Aktivtäten von Vice City   1     2

Mehr zum Thema

Der große GTA 6-Leak verrät erste Mysterien und Aktivtäten von Vice City

Rockstar geht gegen den Leak vor. Das Ganze ist ein Desaster für das Entwicklerstudio, weshalb es natürlich unterbinden will, dass sich das Material weiter verbreitet. Dementsprechend veröffentlichen wir als GamePro nichts daraus und auch Fans dürfen keine Screenshots oder Videos teilen. Andernfalls werden sie abgemahnt oder gar verklagt.

Aber das hält sie nicht davon ab, die Videos zu durchkämmen, um auf dieser Basis eine Karte der Spielwelt zu basteln. Das hat bereits bei GTA 5 anhand erster Trailer beeindruckend gut funktioniert, aber natürlich ist die Lage jetzt eine andere.

Statt offizieller Trailer gibt es nur illegale Videos, die noch dazu gar nicht offen genutzt und besprochen werden können. Also helfen sich die Fans zum Beispiel in den GTA Foren mit teils rudimentären Methoden. Da werden zum Beispiel Szenen aus den Leaks einfach per MS Paint nachgezeichnet, um sich darüber auszutauschen.

Andere weichen einfach direkt auf private Discord-Server aus, um hinter verschlossenen Türen die Leaks anzuschauen. Gemeinsam werden allerdings auch Techniken wie Triangulation genutzt, um die Orte zusammen zu fügen. Dabei helfen auch die Bilder der Minimap aus dem Leak oder Menschen, die sich im echten Miami (dem Vorbild für Vice City) auskennen (via: Kotaku).

Das bisherige Ergebnis könnte uns bereits einen ganz guten Eindruck davon verschaffen, wie die Vice City-Map in GTA 6 womöglich aussehen und wie groß sie ausfallen könnte:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Aber Vorsicht: Ihr solltet dieses Projekt hier natürlich noch nicht für bare Münze nehmen. Es handelt sich dabei um eine höchst inoffizielle, selbst zusammengestückelte Fan-Map, die noch dazu auf Leaks basiert, die ein unfertiges Spiel zeigen. GTA 6 kann auch komplett anders aussehen oder gar einen ganz anderen Schauplatz wählen als das, was im Leak zu sehen war.

Mehr zu GTA 6 und dem Leak:

Während Fans versuchen, die Map zu rekonstruieren, hat der Leak bei manchen Fans für andere Reaktionen gesorgt. Die haben sich über die vermeintlich schlechte Grafik echauffiert. Was wiederum viele Entwickler*innnen dazu animiert hat, selbst Material früher Versionen ihrer Spiele zu veröffentlichen. Sehr spannend!

Wie findet ihr die unternommenen Anstrengungen, eine GTA 6-Map zu basteln?

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.