Insider verspricht dickes The Last of Us 2-Update noch vor der E3

Ein Branchen-Insider gibt an, dass es für The Last of Us: Part 2 noch vor der E3 im Juni ein größeres Info-Update geben soll.

von Maximilian Franke,
02.05.2019 11:25 Uhr

Wieder nur ein Gerücht, aber immerhin ein vielversprechendes. Wieder nur ein Gerücht, aber immerhin ein vielversprechendes.

Es ist zwar wieder mal nur ein Gerücht, aber immerhin verdichten sich die Zeichen immer mehr, dass es nicht mehr lange dauert, bis die ewige Durststrecke zu handfesten The Last of Us: Part 2-Informationen endet. Für den Moment gibt es einmal mehr ein vages Versprechen. Ihr wurdet gewarnt.

Im Forum ResetEra hat sich der User Aokiji zu Wort gemeldet. Wer sich dahinter verbirgt, ist nicht bekannt. Allerdings ist er in der Branche kein Unbekannter und hat im Zusammenhang mit Sony schon mehrfach Informationen korrekt im Voraus geleakt.

Mehr Infos im Juni?

Der entsprechende Thread behandelt Diskussionen um PS4-Exklusivtitel, darunter natürlich auch Last of Us 2. Zwischen all den Spekulationen und Theorien verkündet Aokiji, dass es noch vor der E3 2019 ein offizielles Update geben soll. Zum potentiellen Release-Termin in diesem Jahr schreibt er:

"Wenn man bedenkt, dass wir noch vor der E3 ein offizielles Update zu TLOU2 bekommen, wäre es ziemlich merkwürdig, wenn es nicht mehr 2019 wird, oder?"

Sollte etwas dran sein, würde das für eine weitere Ausgabe des neuen Sony-Formats "State of Play" sprechen. Diese ist zwar noch nicht offiziell bestätigt, allerdings würde es für das japanische Unternehmen durchaus Sinn ergeben.

Was ist dran am Gerücht?
Wir haben bei Sony nachgefragt, allerdings möchte das Unternehmen derzeit keine offizielle Stellungnahme abgeben.

Immerhin wird Sony in diesem Jahr nicht an der E3 teilnehmen und dementsprechend keine Pressekonferenz abhalten. Die State of Play-Reihe bietet sich für einen ähnlichen Weg an, den auch Nintendo mit den eigenen Nintendo Direct-Präsentationen einschlägt: Ein knappes Video, in dem die wichtigsten Ankündigungen verkündet werden, vor der eigentlichen E3.

Dazu passt auch, dass Aokiji den Termin der vergangenen Erstausgabe von State of Play korrekt vorausgesagt hat. Es ist daher durchaus wahrscheinlich, dass er Einblicke in die Planung der Sony-Events hat.

Bestätigt ist damit nichts. Wirklich überraschend wäre eine weitere Präsentation seitens Sony allerdings auch nicht.

Fans müssen sich schon lange über den steten Informationsmangel hinweg trösten.Fans müssen sich schon lange über den steten Informationsmangel hinweg trösten.

Was könnte gezeigt werden?

Neben neuem Gameplay-Material warten die meisten Fans sehnsüchtig auf einen richtigen Release-Termin. Dieser wird meist auf Ende 2019 geschätzt, aber es wäre auch langsam mal Zeit für eine offizielle Bekanntgabe, oder?

Außerdem steht noch im Raum, welche Rolle Joel im zweiten Teil spielen wird. Der Protagonist des ersten Teils wird in Part 2 von der mittlerweile 19 jährigen Ellie abgelöst, aber was bedeutet das genau? Wird er wieder spielbar sein?

Neues zu Death Stranding? Interessant ist in diesem Zusammenhang auch, dass Hideo Kojima ebenfalls einen neuen Trailer zum mysteriösen PS4-Exklusivtitel Death Stranding versprochen hat. Dieser soll ungefähr in einem Monat erscheinen, was auffallend gut zu einer entsprechenden State of Play passen würde.

Mit von der Partie ist er auf jeden Fall. Game Director Neil Druckmann hat vor kurzem verkündet, dass alle Szenen mit Ellie und Joel vollständig aufgezeichnet wurden. Außerdem ist auch der Rest des Spiels bereits "im Kasten". So lange kann es also eigentlich nicht mehr dauern.

The Last of Us 2 - Warum Ellies Immunität eine Sekte erschaffen haben könnte 11:16 The Last of Us 2 - Warum Ellies Immunität eine Sekte erschaffen haben könnte


Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen