Fazit: Neo Geo Mini im Test - Schäbig und charmant

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Fazit der Redaktion

Stefan Freundorfer
Wer ein Faible für herausfordernde Arcade-Action und wuchtige 2D-Pixeloptik hat, der darf bei den 40 Neo Geo-Games des Mini fröhlich aus dem Vollen schöpfen - auch wenn sich die Hersteller ein bisschen weniger auf Serien (wie King of Fighters oder Metal Slug) und ein bisschen mehr auf Vielfalt hätten konzentrieren dürfen. Doof aber, dass das Spiel an dem Mini-Automaten auf Dauer zu unkomfortabel ist, und dass ein vernünftig spielbares TV-Setup gehörig ins Geld geht und dabei nicht mal die Qualität liefert, die man sich für wenige Euro pro Titel auf PS4, Switch oder Xbox One herunterladen kann. So ist das Neo Geo Mini nicht mehr als ein stilvoller, aber auch ganz schöner teurer Staubfänger für Schreibtisch oder Regal.

2 von 2


zu den Kommentaren (1)

Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.